Chargers verlieren Divisonsduell gegen die Chiefs denkbar knapp

Keenan Allen konnte nach längerer Verletzung endlich wieder für die LA Chargers auflaufenDie LA Chargers verlieren ihr Divisonsduell gegen die Kansas City Chiefs knapp mit 27:30.

Vor dem Spiel gab es für die LA Chargers seit längerem endlich einmal gute Neuigkeiten. So waren nach längerer Verletzungsphase die beiden Starreceiver Keenan Allen und Mike Williams im Kader und somit "aktiv" für das Spiel.
Bei den Kansas City Chiefs fielen hingegen die beiden Receiver JuJu Smith-Schuster und Mecole Hardman als Passempfänger für Patrick Mahomes aus.

Die LA Chargers gewannen den Münzwurf und entschieden sich dafür, den Ball in der 2. Halbzeit zu bekommen. Somit schickten die Kansas City Chiefs als erstes die Offense um ihren Starquarterback Patrick Mahomes auf das Feld.

Die Chiefs starteten jedoch mit dem Laufspiel um den Rookie Isiah Pacheco, der heute als "Starter" auflief. Nach drei starken Läufen und einem kurzen Pass auf Skyy Moore konnte der Angriff durch die Chargers Defense an der 15-Yardlinie gestoppt werden und Harrison Butker erzielte mit einem 33-Yard-Field-Goal die ersten Punkte zum 0:3 für die Kansas City Chiefs.

Gleich im ersten Spielzug der Chargers suchte der Quarterback Justin Herbert seine lang vermisste Anspielstation Keenan Allen für 17 Yards. Nach einem weiteren kurzen Pass auf DeAndre Carter standen die Chargers nach zwei Spielzügen bereits an der 50-Yardlinie. Bereits jetzt machte sich die Rückkehr der beiden Starreceiver bezahlt. Die Defense konzentrierte sich im dritten Spielzug genau auf die beiden Passempfänger und so konnte Joshua Palmer im Eins-gegen-Eins entwischen und Justin Herbert bediente ihn mit einer 50-Yard-Bombe an der Endzone zum Touchdown für die Chargers. 7:3 für LA nach nur drei Spielzügen!

Im nächsten Drive konnten sich die Chiefs mit Pässen auf Kelce und Moore bis zur 36-Yardlinie kämpfen, ehe Sebastian Joseph-Day den ersten Quarterback Sack des Tages einfuhr und Patrick Mahomes zu Fall brachte und somit den Angriff der Chiefs stoppte. Erneut musste Harrison Butker für die Punkte der Kansas City Chiefs sorgen. Field Goal zum 6:7.

Die zweite Angriffsserie der Chargers war ein guter Mix aus Pässen und Läufen und brachte die LA Chargers bis zur 28-Yardlinie der Chiefs. Hier konnte die Defense aus Kansas den Angriff jedoch stoppen und zwang den Kicker, Cameron Dicker, zum Field Goal. 10:6 für die Chargers. Erwähnenswert aus diesem Drive wäre noch, dass sich Mike Williams bei seinem ersten Passfang an der Außenlinie offensichtlich erneut den Knöchel verletzte und vom Feld musste.

Der anschließende Drive der Kansas City Chiefs startete mit einer Strafe von 15 Yards von der eigenen 10-Yardlinie. Doch hiervon ließ sich Patrick Mahomes nicht beeindrucken und zeigte, warum er im diesjährigen MVP-Rennen erneut ein großes Wörtchen mitreden wird. Mit Pässen über 34 Yards auf Travis Kelce und einem langen Pass über 40 Yards auf den dritten Tight End der Chiefs, Jody Fortson, führte er seine Offense bis zur 4-Yardline. Von dieser vollendete Travis Kelce, kurz nach Beginn der zweiten Viertels, einen kurzen Pass zum Touchdown. 13:10 für die Kansas City Chiefs.

In diesem Tempo ging es im zweiten Viertel weiter. Nachdem beide Teams zunächst den Ball nach kurzen Angriffszügen abgaben, drehten die LA Chargers wieder auf. Mit guten Läufen über Ekeler und Spiller, gespickt mit Pässen auf Palmer und Carter, marschierten die Chargers erneut über das Feld und konnten durch Austin Ekeler ihren ersten Lauf-Touchdown von der 2-Yardlinie erzielen. Nach erfolgreichem PAT stand es bei noch 3:30 Minuten in der ersten Halbzeit 17:13 für die LA Chargers.

Auch im nächsten Drive der Chiefs konnte die Defense der Chargers glänzen und schickte Patrick Mahomes und seine Offense nach drei Spielzügen erneut vom Feld.
Im anschließenden Drive spielte LA die verbleibende Spielzeit herunter und erzielte kurz vor der Halbzeitpause ein weiteres Field Goal zum 20:13.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte auch die Defense der Chiefs, zu was sie in der Lage ist und zwang die Chargers durch einen gemeinsamen Quarterback Sack von Mike Danna und Carlos Dunlap bereits nach wenigen Spielzügen wieder vom Feld.

Der eigene Angriff der Chiefs begann wie in der ersten Halbzeit. Mit Laufspielzügen über Pacheco und McKinnon marschierte Kansas City bis zur gegnerischen 11-Yardlinie. Hier hielt jedoch die Defense der Chargers dem Druck stand und zwang die Chiefs zu einem Field Goal. Nur noch eine 16:20-Führung für die LA Chargers.

Nach erneutem "Three and Out" für die Chargers kam Kansas City in Ballbesitz.
Dieser Angriff startete mit einem Quarterback Sack von Derwin James Jr., welcher die Chiefs an die eigene 7-Yardlinie zurückwarf. Doch auch hier behielt Patrick Mahomes die Ruhe und fand direkt im nächsten Pass über 25 Yards seinen Receiver Justin Watson. Nach weiteren Pässen auf Gray und Moore standen die Chiefs am Ende des dritten Viertels erneut an der gegnerischen 32-Yardlinie.

Zu Beginn des vierten Viertels bediente Mahomes sogleich seine Lieblingsanspielstation Travis Kelce mit einem kurzen Pass. Dieser nahm den Ball auf und tankte sich durch die Defense in die Endzone. Touchdown Kansas City Chiefs zum 23:20!

Das vierte Viertel hatte es in sich. Nach mehreren Läufen von Austin Ekeler konnte der Starreceiver Keenan Allen kurz nach der Mittellinie einen Pass fangen und bis zur 22-Yardlinie der Chiefs tragen. Hier wurde er jedoch von Nick Bolton zu Boden gebracht und ihm der Ball aus den Händen gerissen. Der freiliegende Ball konnte von Frank Clark für Kansas City gesichert werden. Ballbesitz für die Chiefs! Dies gelang den Kansas City Chiefs das letzte Mal am 7. Spieltag gegen die San Francisco 49ers.

Wer jetzt dachte, die Chiefs würden ihr Spiel souverän herunterspielen, hatte sich geirrt. Bereits nach wenigen Plays über Moore und Pacheco nahm McKinnon einen kurzen Pass von Patrick Mahomes auf und versuchte durch die Mitte noch einige Yards zu erlaufen. Hierbei kam Linebacker Troy Reeder von hinten und schlug McKinnon den Ball ebenfalls aus der Hand. Dieser Ball fiel genau vor die Füße von Chargers Safety Alohi Gilman. Erneuter Ballbesitzwechsel und erster Versuch für die Chargers an der eigenen 36-Yardlinie.

Dieser Angriff startete jedoch denkbar schlecht. Bereits im zweiten Spielzug schoss Willie Gay ungeblockt durch die Offenselinie der Chargers und brachte den QB der LA Chargers zu Fall. Doch auch Justin Herbert ließ sich nicht beeindrucken und fand im darauffolgenden Spielzug Keenan Allen mit einem 46-Yardpass. Neuer erster Versuch an der 16-Yardlinie der Chiefs. Nach dem "2-Minute-Warning" fand Justin Herbert, bei noch 1:46 Minuten Spielzeit, erneut Joshua Palmer mit einem kurzen Pass in der Endzone. Touchdown und Führung für LA zum 27:23!

Aber Patrick Mahomes wäre nicht Patrick Mahomes, würden die 1:46 Minuten nicht mehr als genug Zeit, um erneut zu punkten. Und so kam es, wie es kommen musste. Der Ausnahmequarterback führte seine Mannschaft, unter anderem mit Hilfe einer Strafe wegen Haltens, bis zur gegnerischen 17-Yardlinie. Hier fand Patrick Mahomes nach dem letzten Timeout erneut seinen Ausnahme-Thigt End Travis Kelce. Dieser machte es wie bei seinem letzten Touchdown. Er nahm einen kurzen Pass auf und lief durch die Defense in die Endzone. Somit der dritte Touchdown für Kelce und die Führung für die Chiefs zum 30:27!

Im letzten Drive des Spiels zeigte nun auch der Defensive Lineman der Chiefs, Chris Jones, warum er seit Jahren zu den Besten seiner Positionsgruppe gehört. Im wichtigen Moment des Spiels war er zur Stelle und verbuchte einen weitern Quarterback Sack für seine Mannschaft. Den anschließenden weiten, letzten Pass auf Keenan Allen konnte Nick Bolton mit einer Interception abfangen und somit den Sieg für die Kansas City Chiefs sichern. Endstand 30:27.

Die Chargers stehen nun bei 5:5 und müssen am nächsten Spieltag bei den Arizona Cardinals antreten. Die Chiefs führen die Division souverän mit 8:2 Siegen an und empfangen am nächsten Wochenende den amtierenden Super Bowl Sieger - die LA Rams.


Manfred Fiegl - 21.11.2022

Keenan Allen konnte nach längerer Verletzung endlich wieder für die LA Chargers auflaufen

Keenan Allen konnte nach längerer Verletzung endlich wieder für die LA Chargers auflaufen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Los Angeles Chargers - Kansas City Chiefs (Getty Images)mehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News Los Angeles Chargerswww.chargers.comSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen Los Angeles ChargersOpponents Map Los Angeles Chargersfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: