Zwei Titel für Raiders

Beim Nachwuchs der Tirol Raiders gab es mehrfach Grund zum Jubeln.Drei Nachwuchsteams der Swarco Raiders Tirol kämpften vergangenen Samstag um die Titel in ihren jeweiligen Altersklassen. Während sich die U14 denkbar knapp geschlagen geben musste, konnten sich die U16 und die U18 (9-Mann) die Meisterschaft holen.

U18 mit Perfect Season

Ohne Niederlage und mit insgesamt nur sechs erhaltenen Punkten aus fünf Spielen, krönte sich die U18 zum österreichischen 9-Mann Cup Sieger. Das Team von Coach Florian Grein konnte sich im Finale deutlich mit 62:0 durchsetzen. "Wir haben an die Regular Season anknüpfen können und ein dominantes Finale gespielt. Hut ab vor meiner Mannschaft, dass sie so konzentriert geblieben ist. Es ist nicht einfach, drei Mal hintereinander gegen denselben Gegner zu spielen", analysiert Grein. "Heads up an alle Seniors, die jetzt in die AFL beziehungsweise Division III aufsteigen. Auch MVP Tim Tonko möchte ich gratulieren".

Tim Tonko eröffnete auch den Abend mit einem langen Touchdown-Lauf und erhöhte wenig später mit seinem zweiten Score. Im zweiten Viertel konnte Leonardo Cerato einen Pass von QB Raphael Url in der Endzone fangen. Kurz darauf war Receiver Lorenz Kriwak nach einem Pass von Url zur Stelle und baute die Führung der Swarco Raiders auf 28:0 aus. Ebenfalls noch vor der Pause scoren konnte Senior Benedikt Radauer, der gleich zwei Tochdowns beisteuerte, als auch Tim Tonko, was einen Pausenstand von 48:0 bedeutete. Direkt nach der Halbzeit sicherte Radauer per Fumble Recovery seinem Team den Ballbesitz, was Leonardo Cerato mit seinem zweiten Score des Tages ausnützte. Radauer besiegelte mit seinem dritten TD schlussendlich den deutlichen Sieg und den Sieg in der 9-Mann-Klasse.

Abschließend zieht Florian Grein für die Nachwuchsteams der Swarco Raiders Tirol folgendes Fazit: "Wenn man sich anschaut, wie die U14 und U16 abgeschnitten haben, muss man ganz klar sagen, dass die Coaching Staffs in beiden Teams eine irrsinnige Leistung vollbracht haben. Gerade rund um Head Coach Daniel Saurer, wo sein Team zwei Mal in der Regular Season gegen die Vienna Dragons verloren hat – die Leute so fürs Finale vorzubereiten, dass sie, wenns drauf ankommt, 39:0 mit Mercy-Rule dominieren, ist extrem stark. Dasselbe gilt auch für Emanuel Schmid, auch seine Mannschaft war stark vorbereitet, auch wenn sie leider den Sieg nicht einfahren konnten. Mit solchen Coaching-Staffs kann man nur positiv in die Zukunft blicken. Danke an alle Beteiligten, ich freue mich schon aufs nächste Jahr."

U16 domiert gegen Dragons überraschend deutlich

In Innsbruck traf die U16 von Coach Daniel Saurer auf die Vienna Dragons. Die Donaustädter konnten in der Regular Season beide Duelle für sich entscheiden (35:25 und 23:20). Dafür konnten sich die Raiders diesmal mit einem deutlichen 39:0-Sieg nicht nur für die erlittenen Niederlagen revanchieren, sondern auch den Titel in der U16-Klasse holen.

"All die Trainings und die harte Arbeit des gesamten Teams der letzten Monate hat sich definitiv gelohnt. Wir konnten vergangenen Samstag unser bestes Spiel abrufen und die österreichische Meisterschaft gewinnen. Sehr stolz können wir nun auf eine großartige Saison zurückblicken und freuen uns schon, für die nächsten Ziele zu arbeiten", zieht Saurer ein erstes Fazit.

Schon im ersten Drive konnten die Swarco Raiders Tirol nach einem wunderschönen, tiefen Pass von QB Jakob Scheucher auf Receiver Felix Kantner in Führung gehen. Wenig später war es Scheucher selbst, der per Laufspielzug durch die gesamte Dragons-Defense tanzte und bis in die Endzone durchdrang.

In Viertel zwei fand Scheucher seinen Passfänger Moritz Dörfler mit einem schnellen Pass, den der Receiver mit schönen Körpertäuschungen zu einem sehenswerten Touchdown ummünzte. In der Defensive konnte Raphael Stauder mit einem forced Fumble tief in der Hälfte der Dragons für ein Big Play sorgen. QB Jakob Scheuer erhöhte anschließend auf 25:0, was gleichzeitig auch den Pausenstand darstellte.

Nach der Halbzeit dasselbe Bild: Die Defensive der Swarco Raiders stellte die Dragons vor enorme Probleme, während Scheucher und Kantner den ersten Touchdown des Nachmittags im dritten Viertel noch einmal kopierten und weiter erhöhten. Im Schlussviertel war es noch einmal Kantner, der mit einem Rushing-Touchdown auf den Endstand von 39:0 stellte. MVP des Finals wurde QB Scheucher, der sein Team mit drei Passing- und zwei Rushing-Touchdowns zum Sieg führte.

Raiders U14 unterliegt knapp

Die U14 wollte nicht nur den ersten Sieg im wichtigsten Saisonspiel gegen die Dacia Vienna Vikings, sondern auch den Titel nach Tirol bringen. Vergangenes Wochenende hatte es in einem langen offen gehaltenen Spiel eine 20:34 Niederlage gesetzt, diesen Samstag musste sich das Team von Head Coach Emanuel Schmid denkbar knapp mit 14:16 geschlagen geben.

"Dass wir es geschafft haben die Vikings an den Rand einer Niederlage zu drängen, trotz insgesamt drei Saisonniederlagen, ist ein Wahnsinn! Die Jungs können wirklich stolz sein!Gratulation an Coach Tomasin und sein Team zum verdienten Staatsmeistertitel", meinte der Coach nach dem Finale.

Die Wiener gingen im ersten Viertel in Führung, ehe ein Touchdown durch Philip Seelos die Swarco Raiders wieder zurückbrachte und für den 8:8 Ausgleich sorgte. Nach der Pause war es noch einmal Seelos, der mit einem Run über 70 Yards zum zweiten Mal in der Endzone jubeln durfte. Der anschließende Kick ging leider daneben. Wien konnte mit einem Touchdown antworten und auch den PAT verwandeln, was zum Sieg reichte.

"Mit Ausnahme des Ausganges, war das eine Saison, die sich jeder Head Coach wünscht, nicht einseitig für eines der Teams, sondern die ganze Saison über spannend. Wir haben uns viel überlegen müssen, um die relativ deutlichen Niederlagen gegen die Vikings zu verdauen und das ist uns – wie wir im Finale gesehen haben – sehr gut gelungen. Stolzer könnte ich gar nicht sein auf meine Jungs und auf die Coaches. Die Jungs haben gestern bis zur letzten Sekunde alles gegeben", zeigt sich Schmid trotz der bitteren Niederlage zufrieden.

Wittig - 15.11.2022

Beim Nachwuchs der Tirol Raiders gab es mehrfach Grund zum Jubeln.

Beim Nachwuchs der Tirol Raiders gab es mehrfach Grund zum Jubeln. (© Tirol Raiders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Tirol Raiderswww.raiders.atmehr News U14football.atmehr News U16football.atmehr News U18football.atSpielplan/Tabellen U14League Map U14Spielplan/Tabellen U16League Map U16Spielplan/Tabellen U18League Map U18Spielplan/Tabellen Tirol RaidersSpielplan/Tabellen Tirol RaidersOpponents Map Tirol RaidersSpielplan/Tabellen Tirol Raiders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: