Statt Krieger nun Wächter

QB Richard Wartmann im Dress der Winterthur WarriorsDie Anziehungskraft der ELF ist unverändert vorhanden, auch wenn dies gerade bei neugegründeten Franchises doch überraschend und nicht immer zu 100 Prozent nachvollziehbar ist. Doch offensichtlich empfinden einige Spieler und Coaches die ELF als den "next step". Nun sind auch die Helvetic Guards auf "Shopping Tour" und bei den Winterthur Warriors prominent fündig geworden.

Anfang Woche informierte QB Richard Wartmann die Vereinsleitung, dass er sich für die kommende Saison den Helvetic Guards, dem neu gegründeten Team aus der European League of Football, anschliessen werde. Bis dahin und möglicherweise darüber hinaus werde er dem Verein weiterhin als Ausbilder zur Verfügung stehen.Wartmann hat in Winterthur das Juniorenprogramm durchlaufen und wurde von Beginn auf seiner Position als Quarterback gefördert und ausgebildet. Er war in der Folge seit zwei Jahren Stamm-Quarterback des NLA-Teams und wurde mehrfach in die Nationalmannschaft berufen.

Ebenfalls zum EFL-Team wechseln wird Receiver Timo Hager. Dieser stieß 2020 als Quereinsteiger zu den Warriors und konnte sich sofort einen Stammplatz erarbeiten. Er wird den Warriors sicher als Receiver fehlen. Hager hatte aber schon früh signalisiert, dass er die Challenge ELF wagen wolle.

Warriors Präsident Diether Kuhn zu den angekündigten Abgängen: "Wir bedauern diese Entscheide, nehmen aber mit Genugtuung davon Kenntnis, dass bei uns ausgebildete Spieler für die ELF interessant sind. Die Warriors bedanken sich bei Richard Wartmann und Timo Hager für ihren Einsatz auf und neben dem Feld.”

Wittig - 28.10.2022

QB Richard Wartmann im Dress der Winterthur Warriors

QB Richard Wartmann im Dress der Winterthur Warriors (© Sergio Brunetti)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Helvetic Guardsmehr News Winterthur Warriorswww.warriors.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Winterthur Warriors
Winterthur Warriors
ELF
Tschechien
Die Superstars der NFL
Prime TimeFährt man den US-Highway 41, der seinen Ausgang im äußersten Norden von Michigan, in Copper Harbor am Lake Superior, nimmt, immer weiter gen Süden, lässt die NFL-Städte Chicago, Indianapolis, Atlanta und auch Tampa links liegen, nimmt dann langsam den Fuß vom Gas, so gelangt man nach über 2.800 Kilometern nach Fort Myers. Man kann gar nicht anders, denn der Highway führt direkt durch die Stadt im Südwesten des Bundesstaates Florida. Fort Myers ist nach deutschen Maßstäben eine mittelgroße Stadt, vergleichbar vielleicht mit Flensburg. Etwas mehr als 50.000 Einwohner hat die Gemeinde im...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: