Illinois überrascht weiter

RB Chase Brown (Illinois Fighting Illini)Illinois bleibt weiter eine der positiven Überraschungen dieser Saison und pirscht sich in den Top 25 langsam weiter nach vorn. Mit dem 26:14-Erfolg gegen Minnesota, dem dritten Sieg in Folge gegen ein vor der Saison stärker eingeschätztes Team, stellte die Mannschaft sicher, dass man zum ersten Mal seit 2007 wieder in einem Bowl-Spiel antreten wird. Wenn die Mannschaft das Niveau der letzten Wochen auch in den kommenden fünf Spielen halten kann, dann könnte sie - vor der Saison undenkbar - sogar in das Championship Game der Big Ten Conference einziehen. "Das ist erst der Anfang. Ich bin so begeistert, dass wir auf diesem Niveau spielen. Mit dem Blick nach vorn müssen wir einfach die positive Energie hochhalten und weiter Gas geben, weil wir noch gute Gegner vor uns haben", sagte RB Chase Brown, der wichtigste Mann im Angriff der Fighting Illini, nach dem sechsten Sieg im siebten Spiel.

Brown ist aktuell der Top-Rusher der FBS und der einzige Running Back, der bereits über 1.000 Yards erlaufen hat. Gegen Minnesota war er einmal mehr die wichtigste "Waffe" seines Teams. Er bekam bei 44 der 86 Spielzüge seines Teams den Ball, holte 233 Yards (180 mit Läufen, 53 mit Fängen) und erzielte einen der beiden Touchdowns. Mit Hilfe seiner Läufe zog Illinois immer wieder extrem lange Angriffe auf und schloss alle Angriffe, die nicht nach drei Spielzügen mit einem Punt endeten (7 von 10), mit Punkten ab. Das einzige Manko war, dass man viermal nach Erreichen der "Red Zone" nur kurze Field Goals erzielte. So blieb Minnesota vomErgebnis her immer in Reichweite und ging nach einem langen Kickoff Return am Beginn der zweiten Halbzeit im folgenden Spielzug sogar mit 14:13 in Führung (4-Yard-Lauf von RB Mohamed Ibrahim). Lange Bestand hatte die allerdings nicht. Schon mit dem nächsten Ballbesitz ging Illinois wieder in Führung (5-Yard-Lauf von QB Tommy DeVito). Danach baute es die Führung mit zwei Field Goals am Ende langer Angriffe (15 und 14 Spielzüge) auf 26:14 aus. Minnesota brachte nur einen wirklich guten Angriff zustande (8 Spielzüge, 80 Yards), mit dem es im zweiten Viertel auf 7:10 heran kam.

Hoch - 17.10.2022

RB Chase Brown (Illinois Fighting Illini)

RB Chase Brown (Illinois Fighting Illini) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Illinois Fighting Illiniwww.fightingillini.commehr News Minnesota Golden Gopherswww.gophersports.comSpielplan/Tabellen Illinois Fighting IlliniSpielplan/Tabellen Minnesota Golden Gophers
Booking.com
Illinois Fighting Illini
Europa
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: