Österreich lässt Frankreich keine Chance

QB Alexander Thury spielte 2018 für die Marburg Mercenaries in der GFL. Aktuell gewann er als Spielmacher der Stockholm Mean Machines die schwedische Meisterschaft.Dank einer starken Vorstellung auswärts in Marseille gegen Frankreich legte die Nationalmannschaft von Österreich einen idealen Start in die Europameisterschaft 2022/23 hin. Beim klaren 35:7-Auswärtserfolg ließ Team Austria den Gastgebern nicht die Spur einer Chance.

Den Scorereigen in Hälfte eins eröffnete Veteran Daniel Schönet nach Pass von Quarterback Alexander Thury. Es folgte ein erfolgreiches Field Goal durch Arno Schwarz und daraufhin ein missglücktes Play Frankreichs, bei dem der Ball nach dem Snap die eigene Endzone verließ – das Ergebnis: Ein Safety. Im zweiten Quarter konnte sich dann zuerst Running Back Tobias Bonatti nach Pass von QB Thury auszeichnen, danach sorgte Youngster Johannes Schütz nach sehenswertem Catch für den nächsten Score und gleichzeitig seinen ersten Touchdown für Rot-Weiß-Rot. Ein weiteres Field Goal durch Arno Schwarz fixierte die 28:0-Führung zur Pause.

Nach einem ereignislosen dritten Quarter, in dem Frankreich aber stärker wurde und auch dank der nun besser funktionierenden Defense weniger zuließ, folgte der einzige Touchdown der Gastgeber nach einem geblockten Field-Goal-Versuch Österreichs und einem darauffolgenden Return-Touchdown. Den Schlusspunkt setzte Wide Receiver Michael Schachermayr, nach punktgenauem Pass von Youngster-Quarterback Nico Hrouda.

Max Sommer, Head Coach von Team Austria: "Wir sind sehr stolz auf diesen Sieg. Mit so kurzer Vorbereitung so ein Football-Spiel zu spielen, ist nicht einfach. Unsere Defense war bärenstark, hat null Punkte zugelassen. Ich könnte heute nicht glücklicher sein, aber es ist erst der erste von vier Schritten. Wir haben hier vielleicht eines der besten Football-Teams in Europa und heute einen tollen Grundstein für unser großes Ziel gelegt. Diesen Sieg heute müssen wir genießen und feiern. Bei diesem Football-Team mache ich mir nur wenige Sorgen, dass es den Fokus verliert. Wir wissen, dass es eine historische Chance für unsere Jungs ist, eine Football-Generation zu sein, die etwas gewinnt, was noch nie jemand zuvor gewonnen hat. Von dem Weg werden wir uns nicht abbringen lassen."

Alexander Thury, Quarterback Team Austria: "Für viele von uns war es das zweite Mal, dass wir auf Frankreich getroffen sind, nachdem wir 2018 im Finale verloren haben. Das war heute eine absolute Genugtuung, so ein Spiel abzuliefern. Ich denke, wir können speziell in der ersten Halbzeit sehr zufrieden sein, die Defense hat auf allen Ebenen abgeliefert und der Offense den Rücken freigehalten. Wir haben außerdem in der zweiten Halbzeit vielen jungen Spielern die Möglichkeit geben können, zu zeigen, was in ihnen steckt. Insgesamt waren wir heute eine well-oiled-machine, doch wir haben noch Potenzial nach oben."

Johannes Schütz, Wide Receiver Team Austria: "Für das Nationalteam zu spielen, ist immer etwas ganz Besonderes und dass ich jetzt auch meinen ersten Touchdown für Österreich gemacht habe, ist natürlich noch schöner."

Wittig - 10.10.2022

QB Alexander Thury spielte 2018 für die Marburg Mercenaries in der GFL. Aktuell gewann er als Spielmacher der Stockholm Mean Machines die schwedische Meisterschaft.

QB Alexander Thury spielte 2018 für die Marburg Mercenaries in der GFL. Aktuell gewann er als Spielmacher der Stockholm Mean Machines die schwedische Meisterschaft. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Herren A-Poolmehr News Frankreichwww.fffa.orgmehr News Nationalteam Männerfootball.atmehr News Österreichfootball.atSpielplan/Tabellen EM Herren A-PoolLeague Map EM Herren A-PoolSpielplan/Tabellen FrankreichSpielplan/Tabellen Österreichfootball-aktuell-Ranking Europa
Nationalteam Männer
Division 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: