Ein Königreich für einen Lamar

Lamar Jackson ist die Am Ende jedes NFL Wochenendes frage ich meine Instagram Follower, wer ihre "Geile Katze" des NFL Spieltags war. Mit "Geiler Katze" ist Vieles gemeint, denn der Begriff ist für jeden frei definierbar. Es kann der beste Spieler, raffinierteste Coach, Held aus der zweiten Reihe oder die Geschichte des Spieltags sein. Ich sammle auf meinem Profil dann jeden Dienstag alle eingereichten Vorschläge. Die vier häufigsten Antworten stelle ich dann am Mittwoch in meiner Instagram Story zur Abstimmung. Jeden Donnerstag gibt es dann hier die Auswertung auf Football-Aktuell.

Die vier Nominierten der dritten NFL Woche waren Lamar Jackson (QB | Baltimore Ravens), Khalil Herbert (RB | Chicago Bears), Trey Hendrickson (DE | Cincinnati Bengals) und DeVonta Smith (WR | Philadelphia Eagles).

Mit 49 Prozent und somit "Geile Katze" NFL Week 3 ist Lamar Jackson (25 Prozent DeVonta Smith, 15 Prozent Khalil Herbert, 11 Prozent Trey Hendrickson).

Letzte Woche noch bei der Stichwahl leer ausgegangen, setzt sich der Quarterback der Baltimore Ravens diesmal eindeutig gegen seine Konkurrenz durch.

Mit 18 angebrachten Bällen bei 29 Versuchen für 218 Yards und vier Touchdowns sowie elf Läufen für 107 Yards und einen Touchdown, war Lamar Jackson einmal mehr die Schlüsselfigur beim 37:26 Sieg gegen die New England Patriots (Zum Spielbericht).

Der MVP von 2019 führt aktuell die Liga in erzielten Touchdowns (10) an und findet sich in der Top-5 der Rushing-Statistik wieder - wohlbemerkt als Quarterback. Seine Fähigkeiten als Runner machen ihn gefährlich für jede Defensive, was in den vergangenen beiden Spielen für ein Big-Play sorgte. Gegen die Patriots erlief er mit einem Spielzug 38 Yards und eine Woche zuvor gegen die Dolphins sogar 79 Yards. Sein oft kritisiertes Passspiel ist auch mehr als solide, besonders die Chemie zwischen ihm und seinem Tight-End Mark Andrews lassen die Herzen der Ravens-Fans und Teamkollegen höherschlagen. "Du siehst seine Großartigkeit und sitzt dabei in der ersten Reihe", so beschrieb Ravens Defensive-End Calais Campbell Jacksons Qualität für sein Team.
Legendär auch Lamar Jacksons Aussage bei der Pressekonferenz nach dem ersten Saisonspiel 2019 gegen die Miami Dolphins:

"NOT BAD FOR A Running BACK",

Nach seiner Performance gegen Miami (324 YDS, 5 TD) sagte er dies zu den anwesenden Journalisten, nachdem in der Offseason einige Experten Empfehlungen aussprachen, Lamar nur noch als Running Back aufzustellen.
Die Saison steckt noch in ihren Kinderschuhen, jedoch ist Lamar auch für die Buchmacher in den erweiterten Kreis der MVP-Favoriten gerutscht. Ob dies berechtigt ist, kann er gegen den absoluten Favoriten auf den MVP-Titel Josh Allen und seinen Buffalo Bills, erneut unter Beweis stellen.
Lamar Jacksons Spiel des letzten Wochenendes macht ihn absolut zur würdigen "Geilen Katze" der dritten NFL-Woche.

Wenn Sie auch an der Wahl zur nächsten "Geilen Katze" teilnehmen möchten, schauen Sie gern bei Instagram auf @NicJerseyTV vorbei.

---

Bisherige "Geile Katzen":
NFL Week 2: Amon-Ra St. Brown (WR | Detroit Lions)
NFL Week 1: Justin Jefferson (WR | Minnesota Vikings)

Nicholas Fanselow - 29.09.2022

Lamar Jackson ist die

Lamar Jackson ist die "Geile Katze" der Woche (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: