Wien löst Frankfurt ab

Head Coach Chris Calaycay (Vienna Vikings) führte die Vikings zum ELF Titel. Fast 11000 Zuschauer wollten in Klagenfurt das zweite Endspiel der ELF live im Stadion sehen und erlebten am Wörthersee zwei völlig unterschiedlich aufgestellte Mannschaften, wobei die angereisten Hamburger mit einigen Handicaps zu kämpfen hatten. Nachdem die 1100 Kilometer lange Anreise mit dem Bus schon einige Energie gekostet hatte, gelang es der Wiener Defense Sea Devils RB Glen Toonga während der ersten zwei Viertel nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und ihn bei minus fünf Yards Raumgewinn fest zu nageln. Die Österreicher wirkten mit ihren Big Plays erheblich frischer und versierter. QB Jackson Erdman bediente Adria Botella-Morena und Xavier Edwards zielgenau und Dennis Tasic kickte die Pausenführung zum 17:6 für die Vikings. Für Hamburg punktete Lamar Jordan II, damit war der Offensivdrang der überforderten Hamburger Offense aber auch schnell wieder erschöpft.

Nur Hamburgs Kicker Eric Schlomm sollte noch neun Punkte nach dem Wiederanpfiff kicken und damit für Punktekosmetik zugunsten der Sea Devils sorgen. Weiterhin den größten Spielanteil besaßen allerdings die Wiener, die sich sogar in Summe eine Interception leisteten, ohne Gefahr liefen, die Partie aus den Händen geben zu müssen. Wiens Defender fingen noch zwei Interceptions ab, Running Back Florian Wegner erreichte einmal die Hamburger Endzone und Kicker Tasic vollendete die erste ELF Meisterschaft der Vikings, die letztlich mit 27:15 verdient in Klagenfurt gewannen.

Überaus glücklich äußerte sich Wiens Coach Calaycay nach dem Spiel: "Wir haben jetzt als Österreicher eine Ballsportart, wo wir sagen können, wir sind die Besten in Europa. Das ist etwas Besonderes." Ob das Level des Endspieles, der Zuschauerzuspruch und auch der Gegner den Ansprüchen dieses gern wiederholten Narratives gerecht werden konnte, bleibt dagegen weiterhin zweifelhaft. Unzweifelhaft würdigte er dagegen die Leistung seiner Defensespieler: "Die Jungs haben sich das verdient. Alle haben über Hamburgs Verteidigung gesprochen, aber wir haben auch eine verdammt gute Defense." Als MVP des Finales wurde der finnische Receiver Kimi Linnainmaa ausgezeichnet.

Schlüter - 25.09.2022

Head Coach Chris Calaycay (Vienna Vikings) führte die Vikings zum ELF Titel.

Head Coach Chris Calaycay (Vienna Vikings) führte die Vikings zum ELF Titel. (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Hamburg Sea Devilsmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Hamburg Sea DevilsSpielplan/Tabellen Vienna Vikings
Vienna Vikings
Frankfurt Galaxy
Stuttgart Surge
Heute vor elf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: