Viertelfinale wieder gegen die USA

Im Viertelfinale der World Games 2022 muss das deutsche Flag-Football-Team der Herren nun gegen Gastgeber USA spielen. Im letzten Gruppenspiel der Vorrunde unterlag das Team der Vertretung aus Mexiko mit 14:30 und geht so als Gruppenvierter gegen den Turnierfavoriten in den daher kaum noch aussichtsreichen Kampf um die Medaillen. Die US-Amerikaner fertigten in ihrer Gruppe Frankreich, Panama und Dänemark jeweils klar ab.

Für die Deutschen lief es wie bereits am ersten Turniertag nur in der ersten Halbzeit gut. Beim 14:18 zur Pause keimten wie zuvor nach den Halbzeitführungen gegen Italien und Österreich noch Hoffnungen auf den ersten Sieg im Turnier. Jan Pietsch hatte mit einem Passfang die erste Führung der Mexikaner ausgeglichen, später lieferte er nach Fabian Achenbachs Touchdown eine Two Point Conversion die sogar zur 14:12-Führung gegen die Lateinamerikaner führte.

Doch 20 Sekunden vor Schluss der ersten Hälfte konnten die Mexikaner mit ihrem dritten Pass-Touchdown doch noch einen Vorsprung in die Pause nehmen. Nach dem Break hielt das Kräftegleichgewicht zwischen beiden Mannschaften noch für etwa fünf Minuten - dann sorgten die Mexikaner beim allerersten Spielzug ihrer zweiten Angriffsserie für die kalte Dusche für die Deutschen. Der Touchdown-Pass auf Said Salazar zum 24:14 war die Vorentscheidung, sechs Minuten vor dem Ende legte Jorge Olivera mit dem fünften Touchdown-Pass der Mexikaner zum 30:14-Endstand noch einmal nach.

Da Deutschland als Achter der WM angereist war, war das deutsche Team im Turnier von vornherein in der Außenseiterrolle, die Niederlagen sind enttäuschend, aber entsprechen eben auch den gleichen Kräfteverhältnissen, wie sie im Dezember bei der WM in Israel herrschten. Auch dort war Deutschland wegen einer Niederlage gegen Mexiko im Viertelfinale auf die USA getroffen. Dabei hatte es mit 18:64 eine klare Niederlage gegeben, allerdings unter der Voraussetzung, dass man sich damals auch ein wenig geschont hatte, weil am gleichen Tag noch um die Plätze fünf bis acht weitergespielt werden musste.

Die Hoffnung auf eine bessere Platzierung erfüllte sich damals knapp nicht, auch diesmal müsste man nach einer Niederlage gegen die USA am Abend in Birmingham gleich noch einmal ran: gegen den Verlierer der Partie zwischen Österreich und Panama. Möglicherweise eröffnet sich also - außer der verwegenen Hoffnung auf eine absolute Sensation gegen die USA - heute nacht ja noch die Chance zur Revanche gegen den Rivalen aus Österreich, gegen den man in der Vorrunde zwei Minuten vor Schluss immerhin noch 27:26 geführt hatte, ehe man den späten entscheidenden Touchdown-Pass hinnehmen musste.

Die Österreicher verloren ihr "Finale" um den Gruppensieg in der deutschen Gruppe der World Games mit 27:34 gegen Italien, auch dies eine Bestätigung des Ausgangs der WM 2021, bei der die Italiener im Viertelfinale gegen Österreich gewannen. Beide haben so allerdings für den europäischen Flag Football einen ersten Teilerfolg zu vermelden: Italien als Erster und Österreich als Gruppenzweiter ließen so in der "Hackordnung" Vizeweltmeister Mexiko diesmal hinter sich. Auch Dänemark als Gruppenzweiter der anderen Staffel hinter den USA sorgte für eine positive europäische Note beim Herren-Flag-Football. Bei den Frauen dagegen gab es für die Europäerinnen wenig zu holen bisher: Die USA gewannen ihre Vorrundengruppe vor Panama, Mexiko die andere vor Japan. Wobei bei den Frauen Mexiko seine Gegnerinnen jeweils deutlich dominierte, und die Gruppendritten aus Italien und Österreich (außer eben die Italienerinnen gegen Mexiko) gegen alle nicht-europäischen Teams jeweils mit maximal einem Touchdown Differenz verloren.

Auerbach - 12.07.2022

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News WM Senior Flagwww.ifaf.infomehr News Nationalteam Flag Männerwww.afvd.deSpielplan/Tabellen WM Senior FlagLeague Map WM Senior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschland
WM Senior Flag
Amerika
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: