Patriots dezimieren ihre Playoff-Chancen erheblich

Nach starkem Beginn ließen die Kräfte der Telfs Patriots zum Schluss gegen die Salzburg Ducks nach. Einen bitteren Rückschlag erlebten die Telfs Patriots bei ihrem Gastspiel bei den Salzburg Ducks. Nach starkem Beginn, gab man die Partie noch aus der Hand und verlor mit 28:32. Damit ist das schon fast sicher geglaubte Playoff-Ticket für die Telfer in ernsthafte Gefahr geraten, denn die Tiroler rutschten in der Tabelle auf den fünften Tabellenrang ab. Und noch viel schlimmer, man ist in (fast) allen direkten Vergleichen den Vienna Vikings und den Mödling Rangers unterlegen.

Sollten die Vikings am letzten Spieltag gegen die Tirol Raiders verlieren und Rangers und Patriots gewinnen, wären alle Teams mit 6-4 gleichauf und es würde das Score-Verhältnis aus den Partien untereinander zählen. Daraus geht hervor, dass die Rangers mit +5 die Nase vorn hätten, gefolgt von den Vikings mit -2 und den Patriots mit -3. Die Telfer wären also als Fünftplatzierter raus. Sollten alle drei Teams gewinnen, wäre man mit Mödling gleichauf und würde dort den Tiebreaker verlieren, da man den direkten Vergleich mit 10:20 verloren hat. Die Patriots wären also erneut raus.

Somit geht es im letzten Heimspiel der Saison am Sonntag am Telfer Sportzentrum gegen die Znojmo Knights (haben auch noch Playoff-Chancen bei einem eigenem Sieg und einer Mödlinger Niederlage) um alles oder nichts. Nur ein Sieg hilft weiter. Zusätzlich müssen aber die Mödling Rangers ihre Partie gegen die Prague Black Panthers verlieren. Nur dann könnten die Telfer noch Platz 4 ergattern. Sollte auch noch Wien verlieren, würde man sogar noch Dritter werden, da man gegen diese den direkten Vergleich 49:42 gewonnen hat.

Für die Patriots lief es im mit über 1000 Zuschauern gut gefüllten Max Aicher Stadion zu Beginn der Begegnung gegen die Salzburg Ducks nach Wunsch. Bei strahlendem Sonnenschein und vor den zahlreich mitgereisten Fans aus Tirol führten unsere Goldhelme durch das schwedische Nationalteam-Duo Theo Landström und Hugo Dyrendahl schnell mit 21:0. Die Pats wurden erfolgreich von Michael Fugger verwertet. Die Hausherren aus Salzburg konnten jeoch vor der Halbzeit durch Maximilan Reuter und Michael Poschacher auf 12:21 verkürzen.

Die zweite Halbzeit startete mit einer Interception durch die Defense der Ducks und diese nutzten die Gunst der Stunde um auf 19:21 zu verkürzen. Im darauffolgenden Drive machten es die Tiroler Oberländer besser und Quarterback Aaron Ellis bediente Ravon Johnson zum 19:28. Durch zwei Touchdownläufe von Ducks Quarterback Kris Denton konnten die Gastgeber die Begegnung allerdings noch zu einem Endstand von 32:28 hin drehen, da den Patriots im letzten Drive die Zeit auslief.

Nick Kleinhansl, Head Coach Telfs Patriots: "Ein toughes Game, wie jede Woche. Die Ducks haben eine super Partie gespielt, sind nach 0:21 noch zurückgekommen. Jetzt geht es weiter, nächste Woche steht das letzte Spiel der Regular Season an."


Wittig - 27.06.2022

Nach starkem Beginn ließen die Kräfte der Telfs Patriots zum Schluss gegen die Salzburg Ducks nach.

Nach starkem Beginn ließen die Kräfte der Telfs Patriots zum Schluss gegen die Salzburg Ducks nach. (© TP/Stefan Müller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Salzburg Duckssalzburgducks.commehr News Telfs Patriotswww.patriots.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Salzburg DucksSpielplan/Tabellen Telfs Patriots
Salzburg Ducks
Vereine Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: