Centurions wollen in Barcelona siegen

Nach zwei Heimspielen und zwei Siegen geht es für die Cologne Centurions in der European League of Football am Samstag nach Spanien. Dort treffen sie auf die ebenfalls ungeschlagenen Barcelona Dragons und kämpfen um den dritten Sieg und die Gruppenführung. Auch wenn viele Football-Fachleute den Centurions-Sieg am vergangenen Wochenende gegen die Tirol Raiders, eines der stärksten und erfolgreichsten Teams im europäischen Football, als einen der größten Kölner Erfolge der letzten 20 Jahre werten, bleibt Centurions Head Coach Frank Roser gelassen.

"Barcelona ist sehr, sehr gut gecoached." weiß Roser. "Die sind heiß, die sind ready. Wir müssen absolut fokussiert sein, wenn wir gewinnen wollen." Und gewinnen möchte der Cheftrainer mit seinem Team. "Wir glauben an uns. Wir müssen aber konstant spielen, dann können wir jedes Spiel gewinnen."

Eine gewisse Konstanz, wenn man nach zwei Spielen davon sprechen kann, lässt sich an den bisherigen Ergebnissen ablesen. Mit 89 erzielten Punkten führen die Kölner die Liga an. Der Angriff, rund um Quarterback Jan Weinreich, schafft es immer wieder in die gegnerische Endzone. Doch Head Coach Roser weiß, dass auch ein anderer Mannschaftsteil zu diesen erzielten Punkten beigesteuert hat. "Unsere Defense hat in zwei Spielen allein 18 Punkte gemacht. Das ist wirklich stark und nicht selbstverständlich. Damit helfen sie uns in der Offense enorm." Dass die eigene Defense in zwei Spielen auch 84 Punkte zugelassen hat, weiß er, betrachtet dies aber selbstkritisch. "Wir haben unsere Defense im ersten Spiel oft in eine schlechte Ausgangs- und Feldposition gebracht. Wir müssen die Defense mit unserer Offense unterstützen. Und natürlich müssen wir in der Defense konstanter spielen."

Nach dem Punktefestival im ersten Spiel, schien das Team diese gewünschte Konstanz in den ersten zwei Vierteln gegen die Tirol Raiders erreichen zu können. Die Defense ließ kaum Punkte zu, während die eigene Offense ein Feuerwerk abfeuerte. "Wir haben gegen eines der europäischen Topteams gespielt und die erste Hälfte dominiert. Tirol hat einen großartigen Kader mit fantastischen Spielern aus ganz Europa und wir haben sie in den ersten beiden Vierteln im Griff gehabt. Im dritten Quarter sind wir eingebrochen und haben unsere Konstanz verloren. Aber am Ende haben wir sie wiedergefunden und konnten nicht nur einen, sondern zwei Game winning Drives abliefern." Dass der Sieg mit 49:46 wieder ein Herzschlagfinale war und den zusehenden Fans bestimmt ein paar Nerven gekostet haben dürfte, erklärt der Head Coach mit einem Augenzwinkern. "Wir haben vom Commissioner die Ansage erhalten, die Spiele für die Quote so spannend wie möglich zu gestalten. Daran versuchen wir uns zu halten."

Ob dies auch gegen die Barcelona Dragons gelingt, bleibt abzuwarten. Es scheint aber im Bereich des Möglichen zu liegen. Immerhin treffen die Nummer eins und Nummer zwei Offense aus der South Division aufeinander. "Unser Gameplan ist schnell erklärt. Wir wollen einen Punkt mehr machen als unsere Gegner. Aber im Ernst. Die Dragons haben einen Quarterback der jederzeit gefährlich ist. Er hat gezeigt, dass er sehr präzise werfen kann aber auch zu Fuß unglaublich gut unterwegs ist. Wir müssen ihn und seine Playmaker kontrollieren und unsere eigenen in Szene setzen, dann haben wir die Chance das Spiel zu gewinnen."

Auf die eigenen Playmaker angesprochen, gerät Roser ein wenig ins Schwärmen. "Es ist schwer da einen Jungen herauszuheben. Wir sind einfach ein tolles Team. Ich freue mich total für Jan. Er hat gegen Tirol gezeigt, dass er zur europäischen Football Elite gehört. Aber jeder einzelne Spieler in diesem Team hat gezeigt, dass er in diese Mannschaft gehört und hat seinen Anteil an den ersten beiden Siegen. Ich bin unglaublich stolz darauf, diese Männer anführen zu dürfen."

Nun geht es für die Centurions erst einmal nach Barcelona. Der Head Coach hofft mit einem Sieg im Gepäck zurückzukommen um dann am Samstag den 25. Juni im Kölner Südstadion, mit vielen Fans im Rücken, als Gruppenerster gegen den amtierenden Meister aus Frankfurt antreten zu können. Der Ticketverkauf für dieses Topspiel läuft schon jetzt auf Hochtouren und die Centurions freuen sich auf ihre Fans und ein spannendes Spiel.

Tillmann - 17.06.2022

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Barcelona Dragonswww.barcelona-dragons.commehr News Cologne CenturionsSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Barcelona DragonsOpponents Map Barcelona DragonsSpielplan/Tabellen Cologne CenturionsOpponents Map Cologne Centurionsfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLIII
Barcelona Dragons
ELF
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: