Vikings wieder auf Kurs

Lange leisteten die Mödling Rangers gegen die Vienna Vikings harte Gegenwehr. Die Dacia Vikings bezwangen am Freitagabend die Mödling Rangers in einer heiß umkämpften Begegnung mit 34:29. Es war das erwartet spannende Aufeinandertreffen und es war jedenfalls eine Partie auf Augenhöhe, so wechselte die Führung in der ersten Halbzeit ganze fünfmal(!). Nach Wiederbeginn konnte sich die Defense der Wikinger immer besser auf die Angriffsformation der Mödlinger Gäste einstellen und musste lediglich einen last-minute-Score hinnehmen. Mit je einem Touchdown pro Quarter machte die Vikings Offense in Hälfte zwei letztlich alles klar und ging mit dem 5. Saisonsieg in der Tasche zum Handshake. Ein überaus wichtiger Sieg, nicht nur um die knappe Niederlage vom vergangenen Wochenende in Graz wegzustecken, sondern vor allem um weiterhin auf Playoff-Kurs zu bleiben.

Die Vikings gingen in einem raschen ersten Drive bereits in der 3. Spielminute durch einen Lauf von Devontae Jordan zum ersten Touchdown in Führung. Kevin Voznyak verwandelte den Point after Touchdown (PAT) – 7:0 Vikings! Die Rangers versuchten noch im ersten Quarter zu antworten, machten zunächst Druck und ebenso Raumgewinn. Die Defense der Wikinger hielt dagegen, die Mödlinger entschieden sich zum Field Goal-Versuch, der von Kicker Gabriel Guschlbauer über 44 Yard verwandelt wurde. Beim neuen Zwischenstand von 7:3 wurden erstmals die Seiten gewechselt.

Im zweiten Viertel witterten die Gäste aus Mödling erneut ihre Chance und gingen mit einem Touchdown durch Bo Diesel mit 7:10 in Führung. Doch die Vikings antworteten postwendend: Devontae Jordan lief über 63 Yards eindrucksvoll zum zweiten Touchdown, Kevin Voznyak sorgte wieder für den PAT – Extrapunkt. Neuer Spielstand 14:10 Vikings. Eine Minute vor Pausenpfiff verewigten sich die Rangers erneut am Scoreboard – 14:17. Doch die Wikinger ließen sich nicht lumpen und eroberten Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nochmals die Führung zurück: QB Nico Hrouda (#7) komplettierte auf Sam Brunner (#15) – 21:17 Vikings. Mit 9 Sekunden auf der Uhr wähnte man sich schon beinahe in der Pause, doch die Rangers erwischten die Wiener Defense am falschen Fuß und gingen mit einem weiteren Touchdown abermals knapp in Führung (PAT no good) – 21:23 Halftime!

Nach Wiederbeginn starteten die Mödlinger mit ihrem Ballrecht, die Vikings Defense hielt eisern und ließ vorerst keinen Score zu. Die Offense der Wikinger bedankte sich unmittelbar mit dem nächsten Score: Nico Hrouda platzierte einen sehenswerten 35-Yarder auf Feodor Chepyzhov (#16) – Touchdown zum 27:23 (PAT blocked). Ein letztes Mal wurden die Seiten gewechselt und wieder waren es die Wikinger die punkteten: Devontae Jordan präsentierte sich als Slalomläufer durch die Mödlinger Defense und sprintete abermals zum Vikings-Touchdown – 34:23 (PAT Kevin Voznyak good)! Für den letzten Score des Tages sorgten noch die Mödlinger Gäste, die eineinhalb Minuten vor Ende des Spiels auf 34:29 verkürzen konnten.

Wittig - 04.06.2022

Lange leisteten die Mödling Rangers gegen die Vienna Vikings harte Gegenwehr.

Lange leisteten die Mödling Rangers gegen die Vienna Vikings harte Gegenwehr. (© VV/Andreas Bischof)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Mödling RangersSpielplan/Tabellen Vienna Vikings
Mödling Rangers
Vereine Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: