Starkes zweites Quarter reicht zum Sieg

Ried Gladiators und Upper Styrian Rhinos lieferten sich einen Kampf auf AugenhöheEine enge Partie sahen die zahlreichen Fans im Colloseum Noricum, dem Heimstadion der Ried Gladiators. Das Colloseum war bei optimalen Wetter prall gefüllt mit Gladiator Fans, aber auch die Rhino FanCrowd war zahlreich angereist. Im Vorfeld sah es günstig für die Gastgeber aus, denn die Rhinos waren nur mit 34 Spielern nach Ried gekommen. Einige der Schlüsselkräfte mussten absagen und so war man dazu gezwungen zu improvisieren. Und das erfolgreich, mit 14:13 konnten die Rhinos einen hauchdünnen Auswärtserfolg feiern.

Die Rieder zeigten sofort Zähne und hatten die ersten Minuten klar die Oberhand. Die Nashörner wirkten ein wenig eingerostet und hatten durchaus ihre Probleme. Die Gastgeber nutzten den ersten Kickoff zu einem brillanten Return, der ihnen gleich sieben Punkte brachte. Und die Gladiators legten nach. Bis zur Mitte des zweiten Viertels schien es eine klare Sache für die Gastgeber zu werden denn da führte man schon 10:0 und schien alles unter Kontrolle zu haben.

Doch auf einmal waren die Rhinos voll da. Eine Auszeit hatte die Rhino Defense aufgeweckt und die wütete fortan wie von der Tarantel gestochen. Die Offense der Nashörner fand auch ins Spiel und so verkürzten die Rhinos durch WR Thomas Leitgeb auf 10:7. Der Touchdown zeigte Wirkung, denn die Gladiators fanden immer weniger Mittel gegen die besser werdende Rhino-Defense und mussten sich in der Folge nur mit einem weiteren Field Goal begnügen. Es waren noch zwei Minuten bis zur Pause als QB Manuel Farkas begann seine Offense meisterlich übers Feld zu führen und mit auslaufender Uhr die erste Rhino-Führung klar zu machen. Er fand WR Lukas Schäffer in der Endzone und so ging es mit 14:13 in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel gehörte dann eigentlich der Rhino-Offense, die den Ball gut bewegte, aber kein zählbares Kapital daraus schlagen konnte. Nach dem letzten Wechsel wurde es dann wieder spannend. Die Gladiators waren wieder voll da und es wurde eine wahre Verteidigungsschlacht. Lange Zeit bewegte sich das Geschehen fernab der Endzonen, aber kurz vor dem Ende bäumten sich die Rieder noch einmal auf. Nach einem sehr guten Drive schafften es die Gladiators in die Red Zone der Rhinos und brachten die Field Goal Unit aufs Feld. Bei auslaufender Uhr sollte also die Entscheidung fallen. Und die fiel zu Gunsten der Rhinos. Dominik Pollhammer und Simon Rosmann waren zur Stelle und blockten den Versuch mit vereinten Kräften.

So konnte auch Upper Styrian Rhinos Head Coach Adi Zenz zufrieden mit der Partie sein: "Es ist gelaufen wie erwartet. Wir hatten einige Probleme in der Vorbereitung und waren zu Beginn nicht voll im Tritt. Das wir sehr schnell Zugriff auf das Spiel bekommen haben und dann in der zweiten Halbzeit das bessere Team waren, stimmt mich zuversichtlich für die kommenden Begegnungen. Die Defense war nach dem langsamen Start sehr stark und die Offense hat ihren Rhythmus gefunden. Es ist also alles nach Plan verlaufen. Es war ein perfekter Tag für uns, ich muss aber auch den Gladiators ein Lob aussprechen. Sie haben ein sehr gutes Team und einen Wahnsinns Gameday auf die Beine gestellt. Es war ein richtiges Footballfest. Und spannend war es ja bis zur letzten Sekunde. Es war mal wieder so ein Spiel das auf beide Seiten hätte kippen können, knappe Spiele scheinen eine Angewohnheit für uns zu werden"

Der Auftaktsieg nach einem schwachen ersten Quarter, bringt die Rhinos nun gleich in eine gute Position für die kommende Woche, wo man Zuhause die Styrian Reavers empfängt. Diese werden dann ihr erstes Saisonspiel bestreiten, da ihre Auftaktpartei gegen die Carinthian Eagles ausfiel, da diese komplett für die Saison 2022 zurückgezogen haben. So steht bei den Reavers nun auch ein Sieg zu Buche, aber an Spielpraxis mangelt es noch.

Thomas Koch - 29.03.2022

Ried Gladiators und Upper Styrian Rhinos lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe

Ried Gladiators und Upper Styrian Rhinos lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe (© RG/Thomas Birkner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Ried Gladiatorswww.gladiators.atmehr News Upper Styrian Rhinoswww.usrhinos.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Ried GladiatorsOpponents Map Ried GladiatorsSpielplan/Tabellen Upper Styrian RhinosOpponents Map Upper Styrian Rhinosfootball-aktuell-Ranking Europa
Ried Gladiators

Spiele und Tabelle Ried Gladiators

06.04.

Ried Gladiators - Upper Styrian Rhinos

24

:

17

13.04.

Gmunden Rams - Ried Gladiators

14

:

21

20.04.

Ried Gladiators - Pongau Ravens

35

:

0

11.05.

Ried Gladiators - Gmunden Rams

34

:

14

Ried Gladiators

1.000

5

5

0

0

149

:

45

Wels Huskies

1.000

4

4

0

0

123

:

7

Upper Styrian Rhinos

.800

5

4

1

0

126

:

52

Schwaz Hammers

.400

5

2

3

0

96

:

86

Gmunden Rams

.200

5

1

4

0

83

:

107

Pongau Ravens

.000

8

0

8

0

0

:

280

25.05.

Ried Gladiators - Wels Huskies

01.06.

Schwaz Hammers - Ried Gladiators

16:00 Uhr

22.06.

Wels Huskies - Ried Gladiators

16:00 Uhr

30.06.

Pongau Ravens - Ried Gladiators

0

:

35

Spielplan/Tabellen Ried Gladiators
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: