245 hoffen auf Berücksichtigung

Am kommenden Wochenende stellen sich insgesamt 245 hoffnungsvolle Talente des deutschen Football den Coaches der Junioren-Nationalmannschaft beim Sichtungscamp in Weinheim vor.

Die Maßnahme ist auf zwei Tage aufgeteilt, wobei jeder Spieler nur an einem Tag teilnimmt. Der Samstag ist den Athleten aus dem Norden vorbehalten, am Sonntag werden vornehmlich die Akteure aus dem Süden getestet.

Aufgrund der steigenden Zahl der Neuinfektionen dürfen sich ausschließlich die eingeladenen Teilnehmer und die Offiziellen auf und in unmittelbarer Nähe des Feldes aufhalten. Eltern können sich unter Wahrung der Abstandsregel und nach Vorlage eines 3G-Nachweises auf dem Gelände des Allwetterplatzes außerhalb des Platzes aufhalten. Sonstige Zuschauer sind nicht vorgesehen.

Jürgen Siebmanns, Leistungssport-Direktor Junioren: "Wir sind sehr froh, dass wir das Sichtungscamp trotz der derzeitigen Lage durchführen dürfen. Dies können wir aber nur, wenn wir für den größtmöglichen Schutz der Athleten Sorge tragen. Daher können wir leider keine Zuschauer und in diesem Fall eben auch keine Eltern in die Nähe des Feldes lassen. Diese Regelung haben wir auch in Absprache mit der medizinischen Abteilung des AFVD getroffen. Natürlich tut es uns sehr leid, dass die Spieler keine familiäre Unterstützung in unmittelbarer Nähe bekommen können, aber nur unter diesen Bedingungen ist eine Durchführung möglich, da die Gesundheit der Spieler für uns alle an erster Stelle steht."

Schlüter - 19.11.2021

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nachwuchsmehr News Nationalteam U19www.afvd.deSpielplan/Tabellen NachwuchsLeague Map NachwuchsSpielplan/Tabellen Nationalteam U19football-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam U19
Nationalteam Flag Männer
Nationalteam Flag Frauen
Die Superstars der NFL
Erfolgreicher SaniererDrei Super Bowl-Auftritte geben Bill Parcells glänzende Referenzen und ein bemerkenswertes Arbeitszeugnis für seinen Job als Football-Trainer. Freilich können Ähnliches oder gar noch Besseres auch andere aus der Branche aufweisen, die aber dennoch im Ranking der Football-Historie nicht annähernd den Platz von Parcells einnehmen. Dessen Status in derselben rekrutiert sich nicht allein und nicht zuvörderst aus Titeln und Championaten. Die Besonderheit, die Außergewöhnlichkeit, quasi das "Alleinstellungsmerkmal" von Bill Parcells ist es, dass er in der NFL stets Teams trainierte, die...alles lesen
GFL
Heute vor zehn Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: