Finnen holen wieder Medaille

Die Auszeichung zum MVP erhielt Miro Kadmiry aus der Hand von Finnlands Verbandspräsidenten Roope Noronen.Die finnische Nationalmannschaft setzte ihre große Serie von EM-Medaillen fort, indem sie zum vierten Mal EM-Bronze und damit ihre insgesamt 13 Medaille holte. Im EM-Bronzematch in Vantaa schlugen die Finnen Frankreich mit 14:6. Damit bleiben die Nordeuropäer mit fünf Meisterschaften, vier Silber- und nun auch vier Bronzmedaillen immer noch das mit Abstand erfolgreichste Land in Europa aller Zeiten.

Im Spiel um Bronze am Samstag galt Frankreich als Favorit, doch der starke finnischen Angriff war sofort hellwach und erzielte in der ersten Hälfte zwei Touchdowns. Zwar konnten die Franzosen noch vor der Pause ebenfalls scoren, doch danach gelang es nicht mehr die finnische Abwehrwand zu durchbrechen. Insgesamt viermal verloren die Franzosen unter Druck den Ball.

Der spätere MVP QB Miro Kadmiry bestritt das Abschiedsspiel seiner Karriere. Neun seiner 16 Würfe fanden ihr Ziel, was zu einem Touchdown und 102 Yards führte. Im Laufspiel sammelte Karri Pajarinen die meisten Versuche, der sich von seiner Verletzung erholt hat, und 14 Mal mit dem Ball rannte. Sowohl Pajarinen als auch Nico Barrow, der bereits in der Jugendnationalmannschaft brillierte, sammelten jeweils 45 Meter. Finnlands Touchdowns erzielten Alexander Wasiljeff und Barrow aufgezeichnet. Kimi Linnainmaa sammelte die meisten Yards vor den Finnen. Mit seinen drei Fängen erzielte er 52 Yards.

Nach dem Spiel lobte der finnische Defensive Coordinator Kalle Karppinen seine Unit, die es trotz der kurzen Trainingszeit geschafft hat, ein neues Playbook schnell umzusetzen. Nur zwei der Starter vom Halbfinale im August waren beim Frankreich-Spiel beteiligt. Veikka Lehtonen (5,5) sammelte die meisten Tackles. Bei den Backs wurden die meisten Tackles für den jungen Elmeri Laalo aufgezeichnet.

Finnland glich mit dem Sieg die Bilanz gegen Frankreich mit 4-4 aus. Der Sieg am Samstag war der erste Sieg gegen Frankreich im 21. Jahrhundert. Der EM-Bronze-Platz bedeutet für Finnland ein etwas leichteres Programm in der 2022 wieder startenden Europameisterschaft. Das nächste Mal werden die EM-Medaillen im Jahr 2023 ausgespielt.

Wittig - 30.10.2021

Die Auszeichung zum MVP erhielt Miro Kadmiry aus der Hand von Finnlands Verbandspräsidenten Roope Noronen.

Die Auszeichung zum MVP erhielt Miro Kadmiry aus der Hand von Finnlands Verbandspräsidenten Roope Noronen. (© SAJL/Jari Turunen)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Herren A-Poolmehr News Finnlandwww.sajl.fimehr News Frankreichwww.fffa.orgmehr News Nationalteam Männerwww.fffa.orgSpielplan/Tabellen EM Herren A-PoolLeague Map EM Herren A-PoolSpielplan/Tabellen FinnlandSpielplan/Tabellen Frankreichfootball-aktuell-Ranking Europa
German Bowl XLIII
ELF
Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: