Irish Defense als Gamechanger

Notre Dame hat auf dem Soldier Field in Chicago gegen Wisconsin seine bisher beste Saisonleistung abgeliefert und die Badgers dank einer bemerkenswerten Defenseleistung klar mit 41:13 geschlagen.

Die Irish eröffneten die Partie mit einem "three-and-out" und schlossen ihre erste Angriffssequenz mit einem schwachen Punt ab. Drei Snaps später kickte Wisconsin sein erstes Field Goal zur 3:0, doch Notre Dame antwortete im zweiten Viertel prompt und ein 59 Yard Offense Marsch beendete Kicker Jonathan Doerer ebenfalls mit einem Field Goal. Der Fluch des eher holperigen Starts beider Teams wurde aber durch eine Interception, die Cam Hart abfing durchbrochen, so dass die Irish Offense mit QB Coan früher als erwartet das Feld wieder betrat. Kevin Austin wurde schließlich über 36 Yards bedient und erkämpfte sich die 10:3 Führung zu Gunsten von Notre Dame. Diese konnte im restlichen zweiten und dritten Viertel allerdings kaum weiter ausgebaut werden, so dass es am Ende des dritten Viertels noch 13:10 für Wisconsin stand.

Ab diesem Zeitpunkt spielte aber nur noch das Team aus South Bend. Nach dem Kickoff fand Chris Tyree blitzschnell den Weg in die Badgers Endzone. Sein Return Touchdown-Lauf war 96 Yards lang und eröffnete den Schlussspurt der Fighting Irish im vierten Viertel. Als dann auch noch Wisconsins Mertz fumbelte und Isaiah Foskey den Ball recoverte, beziehungsweise Michael Mayer wenige Sekunden später weitere 22 Yards zurück legte, war es anschließend erneut Austin, der zur 24:13 zur Verfügung stand und für die erste Vorentscheidung sorgte. Nach einem weiteren Turnover nahm Cam Hart den Ball auf und lief bis zur 23 Ysrd von Wisconsin und letztlich sollte Kicker Doerer sein zweites Field Goal des Tages zum 27:13 kicken. Zweimal sollte sich die Notre Dame Defense von ihrer besten Seite zeigen. Jack Kisers Six Pick sorgte für die nächsten Punkte und Drew White sollte ebenfalls ein Six Pick beisteuern, als er Wisconsins nächsten und letzten Offense Drive unterbrach und den Ball von der 48 Yard Linie übernahm und auch die Endzone der erschöpften Badgers zum 41:13 Endstand erreichte.

Schlüter - 27.09.2021

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Notre Dame Fighting Irishfightingirish.commehr News Wisconsin Badgerswww.uwbadgers.comSpielplan/Tabellen Notre Dame Fighting IrishSpielplan/Tabellen Wisconsin Badgers
Booking.com
Wisconsin Badgers
Big 12
ACC
Schwäbisch Hall Unicorns im Porträt
Erstmals international, erstmals HalbfinaleÜberraschend deutlich schlugen sich die Schwäbisch Hall Unicorns während ihres Premierenauftrittes im europäischen EFAF Cup 2005. Mit der Erwartung auf nur mäßige Siegchancen waren die Haller im Hagenbachstadion in das Vorrundenspiel gegen die Danube Dragons aus Klosterneuburg gegangen. Am Ende war die Freude groß darüber, dass man die österreichischen Gäste überraschend deutlich mit 58:28 besiegen und sich damit für das Halbfinale im EFAF Cup qualifizieren konnte. Dort stießen die Haller auf Marburg. Vor 890 Zuschauern im...alles lesen
SEC
Heute vor acht Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: