Blick(e) zurück und voraus

Galaxy mit Thomas Kösling haben Minimalziel erreicht"Ein Leben dauert eine Generation lang; ein guter Name dauert fort" heißt es in einem alten japanischen Sprichwort. Nun der American Football in Deutschland ist noch nicht wirklich alt, dennoch hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine Tradition herausgebildet, die verpflichtet. Nach der NFL Europe ist die European League of Football der nächste Anlauf einer gesamteuropäischen Spielvereinigung und damals wie heute sind die Frankfurt Galaxy mit dabei.

"Auch wenn die Mannschaften nicht vergleichbar sind, steht der Name für Titel und Erfolge", beschreibt Galaxy Head Coach Thomas Kösling. Man habe sich damals bewusst für den Namen entschieden, gibt der Trainer weiter an. Das erste Endspiel der NFL Europe gewannen die Galaxy damals gegen die Amsterdam Admirals in der niederländischen Hauptstadt.

Das erste Endspiel wird in Düsseldorf ausgetragen, doch der Klub aus der Mainmetropole wird versuchen dieses Endspiel zu gewinnen. Das dies von Beginn an das Ziel war, wurde deutlich kommuniziert. "Wir haben unser Minimalziel erreicht", macht Kösling aus den Titelambitionen keinen Hehl. Der Name Frankfurt Galaxy bringt eine gewisse Erwartungshaltung mit sich. In den 13 Jahren der NFL Europe standen die Frankfurter Mannschaft acht Mal im Finale, wovon sie vier gewinnen konnte.

Dass die Galaxy das erste Finale der ELF erreichen konnte, lag laut Kösling an dem besseren Matchup für Frankfurt. Bereits vor dem Spiel sagte der Trainer, dass es darauf ankommen, das Laufspiel zu stoppen und gleichzeitig die eigenen Dives erfolgreich abzuschließen. Nach den ersten zwei Drives der Galaxy endete jeweils mit einem Touchdown, während Köln jeweils punten musste. Der Schlüssel dazu, war die Abwehr, der es gelungen war, die Stärke der Centurions zu egalisieren. Zwar konnten die Gäste den Ball laufen, aber nicht effektiv genug. "Das Matchup war für die Kölner unglücklich", resümiert Kösling. Der Running Back der Centurions Madre London lief sich mehrfach in der Abwehr der Frankfurter fest und konnte unter Kontrolle gebracht werden. Das Team fokussiere sich nun auf das Endspiel, welches am 26. September ein Wiedersehen mit den Hamburg Sea Devils wird. Es ist das dritte Spiel der beiden Mannschaften gegeneinander, bei der jede Franchise einmal gewinnen konnte. "Damit schließt sich der Kreis", sagt Kösling. Dies gilt aber nicht nur für diese Saison.

Das letzte Spiel vor der Auflösung der NFL Europe war das Finale 2007 zwischen den beiden Namensvorgängern, welches die Mannschaft aus der Hansestadt 37:28 für sich entscheiden konnte. Womit der erste Titelträger aus der Vorgängerliga gegen den letzten spielt. Das von den 2007er Mannschaften kein mehr aktiv ist, ist bei der Namen nicht relevant, den diese bleiben dauerhaft und mit ihnen die Verantwortung, sich ihrer zu erweisen.

Stefan Demps - 14.09.2021

Galaxy mit Thomas Kösling haben Minimalziel erreicht

Galaxy mit Thomas Kösling haben Minimalziel erreicht (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Frankfurt Galaxywww.frankfurt-galaxy.euSpielplan/Tabellen Frankfurt GalaxyOpponents Map Frankfurt Galaxy
German Bowl XLII
Frankfurt Galaxy

Spiele Frankfurt Galaxy

11.09.

Frankfurt Galaxy - Cologne Centurions

36

:

6

26.09.

Hamburg Sea Devils - Frankfurt Galaxy

14:45 Uhr

20.06.

Hamburg Sea Devils - Frankfurt Galaxy

17

:

15

27.06.

Stuttgart Surge - Frankfurt Galaxy

20

:

42

04.07.

Frankfurt Galaxy - Wroclaw Panthers

22

:

13

11.07.

Cologne Centurions - Frankfurt Galaxy

20

:

41

17.07.

Frankfurt Galaxy - Barcelona Dragons

42

:

22

01.08.

Frankfurt Galaxy - Stuttgart Surge

57

:

3

08.08.

Frankfurt Galaxy - Hamburg Sea Devils

35

:

9

15.08.

Wroclaw Panthers - Frankfurt Galaxy

7

:

36

28.08.

Barcelona Dragons - Frankfurt Galaxy

14

:

22

05.09.

Frankfurt Galaxy - Cologne Centurions

45

:

7

Spielplan/Tabellen Frankfurt Galaxy
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: