Österreich will sich nicht überraschen lassen

Head Coach Max Sommer und Team AustriaRund eineinhalb Jahre mussten sich Österreichs Head Coach Max Sommer und sein Team in Geduld üben. Nun geht es im Kampf um Platz 5 der laufenden Europameisterschaft wieder auf das Feld, denn Österreich spielt am Sonntag in Wien gegen Serbien. Der Sieger dieser Partie trifft auf den Gewinner aus der Partie Dänemark vs. Großbritannien. Diese sollte ebenfalls am Wochenende stattfinden, wurde aber von den Briten abgesagt und soll später nachgeholt werden.

"Das Spiel gegen Serbien ist eine große, erste Herausforderung für uns. Sie sind ein sehr aufstrebendes Team, das wir nicht unterschätzen werden. Unsere Vorbereitung als neues Team verlief sehr gut. Wir haben herausragende Individualspieler in unseren Reihen, doch per se ist die Mannschaft als große Stärke zu sehen", so Offensive Coordinator Ivan Zivko, der in seiner Offense über immens viele Möglichkeiten verfügt. Auch Defensive Coordinator Chris Calaycay freut sich auf die Aufgabe mit einem starken Team: "Ich freue mich sehr, dass ich wieder zurück bin und mit dem Nationalteam arbeiten kann. Ich will Österreich wieder dahin bringen, wo wir hingehören und das sind Spiele um die Krone Europas. Wir werden als Einheit auftreten. Unsere Stärke liegt in der Erfahrung, die die Spieler in einer sehr guten AFL sammeln. Wir sind einen hohen Speed gewohnt und werden uns am Sonntag nicht überraschen lassen." Auch Special Teams Coordinator Kevin Herron freut sich auf seine Aufgabe mit dem Nationalteam: "Das Nationalteam hat Großes vor und ich fühle mich geehrt, dass Max Sommer mir das Vertrauen geschenkt hat. Wir haben sehr viel Talent in Österreich. Nun heißt es als Team zu agieren, konzentriert bei der Sache zu sein und unser Leistungspotenzial gemeinsam abzurufen."

Insgesamt wurde die EM in vier Gruppen zu je drei Teams gestartet. Nach zwei Gruppenspielen (0:66-Sieg vs. Schweiz und 14:21-Niederlage vs. Italien) geht es nun in die Kreuzspiele. Als zweitplatziertes Team der Gruppe B trifft die AFBÖ-Auswahl mit Serbien auf das zweitplatzierte Team der Gruppe A. Die Serben konnten ihren Auftakt gegen Tschechien mit 16:0 gewinnen. Im Spiel gegen den amtierenden Europameister Frankreich setzte es nur eine ganz knappe 13:7-Niederlage. Für den Sieger des Spiels am Sonntag geht es im Herbst ins Platzierungsspiel um den fünften EM-Platz. Als Gegner wartet dort der Gewinner aus der Partie Dänemark vs. Großbritannien.

Wittig - 07.08.2021

Head Coach Max Sommer und Team Austria

Head Coach Max Sommer und Team Austria (© AFBÖ/GEPA pictures/ David Bitzan)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Herren A-Poolmehr News Nationalteam Herrenwww.saaf.rsmehr News Nationalteam Männerfootball.atmehr News Serbienwww.saaf.rsmehr News Österreichfootball.atSpielplan/Tabellen EM Herren A-PoolLeague Map EM Herren A-PoolSpielplan/Tabellen SerbienOpponents Map SerbienSpielplan/Tabellen ÖsterreichOpponents Map Österreich
Nationalteam Männer
AFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: