Diesmal weniger Drama?!

Stuttgart konnte im Hinspiel erst jubeln, als die Partie eigentlich schon entschieden warEs war das wohl am meisten diskutierte Spiel der ersten ELF-Saison bislang: Im Hinspiel schlug Frankfurt Galaxy in Woche #2 Stuttgart Surge im Stadion auf der Waldau mit 42:20. Für Diskussionen sorgte jedoch vor allem eine rassistische Äußerung von Stuttgarts Quarterback Jacob Wright, die einen Tag später zu seiner Entlassung führte.

Zwei Tage vor dem Rückspiel in Frankfurt (Sonntag, 15 Uhr) stand Head Coach Martin Hanselmann den Medienvertretern wieder im Rahmen einer Pressekonferenz für Fragen zur Verfügung und natürlich war auch prompt die erste Frage, inwieweit dieser Vorfall jetzt noch eine Rolle spielen könnte.

Martin Hanselmann erklärte, dass das wohl kaum ein Thema mehr sein wird: "Beide Spieler sind mittlerweile raus und wir sind alle sportlich und professionell genug, dass es keine Probleme geben wird." Der von Wright beleidigte Spieler, Linebacker Kadel King, muss auf Frankfurter Seite genauso verletzt aussetzen wie Defensive Back Desmond Cooper.

Aber auch die Stuttgarter werden in einem Spiel, das sie mit Blick auf die Tabelle als klarer Außenseiter fast schon gewinnen müssen, alles andere als vollbesetzt antreten können: Linebacker Dale Warren fällt aus, Corner Ben Wenzler wird mit einem Bruch fehlen und O-Liner Marvin Röben hat zwar erste leichte Trainingseinheiten absolviert, aber ein Einsatz am Sonntag könnte noch zu früh kommen.

Zu allem Unglück grassiert aktuell auch noch eine Grippewelle in Stuttgart, die nichts mit Corona zu tun hat, so dass sich unter Umständen noch einige Akteure abmelden könnten.

Überhaupt nicht mehr dabei sein wird Lineman Jai Jackson: Der Engländer wurde von Martin Hanselmann zwar als absoluter Modellathlet beschrieben, aber Jackson habe es nicht geschafft, das auch auf den Platz zu bringen. Mit der Performance wären weder die Verantwortlichen der Surge noch Jackson selbst zufrieden gewesen. Mit hinein spielte, dass Jackson immer mal etwas angeschlagen gewesen ist.

Hier konnte man sich zumindest den glücklichen Umstand zunutze machen, dass die deutschen Verträge immer eine Probezeit beinhalten, um zu testen, ob die gegenseitigen Erwartungen auch erfüllt werden können. Nachdem dies bei Jackson nicht geklappt hatte, konnte man sich noch relativ problemlos trennen und wird jetzt den Markt sondieren, um womöglich in den letzten zwei Wochen bis zur Wechselfrist noch Spieler zu finden, die besser passen.

Die Flinte ins Korn werfen will Hanselmann angesichts des Platztausches mit den Centurions nach der letzten Niederlage aber natürlich trotzdem noch nicht: "Wir haben nach wie vor realistische Chancen. Wir müssen unsere Verletzten in den Griff bekommen und ich denke, wenn wir dann wieder in voller Mannschaftsstärke auf dem Platz sind, haben wir gute Chancen, die Spiele zu gewinnen. Das weiß auch die Mannschaft, dass da noch alles drin ist – die Leute sind alle hochmotiviert und aufgegeben hat da noch keiner. Wer meine Vita verfolgt – ich bin im Aufgeben ganz schlecht."

Natürlich hoffe man auf einen Turnaround und vielleicht einen Wechsel des Momentums. Vor allem die Big Plays wie ein Fumble vor der Endzone oder ein Return Touchdown taten natürlich weh. "Wir haben mit unseren jungen Spielern eine Mannschaft, die da ganz ganz viel Potenzial hat, sich zu verbessern. Das ist unser großer Vorteil. Eine ausgereifte Mannschaft wie Frankfurt oder Hamburg ist von Anfang an gut, aber unsere Spieler können wachsen."

Bleibt für Surge zu hoffen, dass ein schneller "Wachstumsschub" eingesetzt hat und man in Frankfurt für eine Überraschung sorgen kann, um im Rennen um die Playoffplätze nicht zu weit zurückzufallen.


Carsten Keller - 30.07.2021

Stuttgart konnte im Hinspiel erst jubeln, als die Partie eigentlich schon entschieden war

Stuttgart konnte im Hinspiel erst jubeln, als die Partie eigentlich schon entschieden war (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Frankfurt Galaxywww.frankfurt-galaxy.eumehr News Stuttgart Surgewww.stuttgartsurge.comSpielplan/Tabellen Frankfurt GalaxyOpponents Map Frankfurt GalaxySpielplan/Tabellen Stuttgart SurgeOpponents Map Stuttgart Surge
German Bowl XLII
Frankfurt Galaxy

Spiele Frankfurt Galaxy

11.09.

Frankfurt Galaxy - Cologne Centurions

36

:

6

26.09.

Hamburg Sea Devils - Frankfurt Galaxy

14:45 Uhr

20.06.

Hamburg Sea Devils - Frankfurt Galaxy

17

:

15

27.06.

Stuttgart Surge - Frankfurt Galaxy

20

:

42

04.07.

Frankfurt Galaxy - Wroclaw Panthers

22

:

13

11.07.

Cologne Centurions - Frankfurt Galaxy

20

:

41

17.07.

Frankfurt Galaxy - Barcelona Dragons

42

:

22

01.08.

Frankfurt Galaxy - Stuttgart Surge

57

:

3

08.08.

Frankfurt Galaxy - Hamburg Sea Devils

35

:

9

15.08.

Wroclaw Panthers - Frankfurt Galaxy

7

:

36

28.08.

Barcelona Dragons - Frankfurt Galaxy

14

:

22

05.09.

Frankfurt Galaxy - Cologne Centurions

45

:

7

Spielplan/Tabellen Frankfurt Galaxy
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: