Erstmals Fans am Invaders Field

Das Invaders Field ist bereit für den Ansturm der Fans. Die Generali Invaders St. Pölten dürfen nach langem Warten das erste Mal Publikum am neuen Invaders Field begrüßen. Footballbegeisterte und jene, die es noch werden möchten, können am kommenden Samstag wieder Gameday-Feeling live erleben, selbstverständlich inklusive Bier und Burger. Als besonderes Schmankerl gibt es diesmal zu jedem Ticket (10€, Registrierung über Eventbrite) ein Freigetränk.

Das Team bereitet sich momentan mit Hochdruck auf das Spiel gegen die Vienna Vikings II vor. Doch auch die Fans sind nun gefordert, ihre Kampfmannschaft lautstark beim Spiel anzufeuern. Nur so könnte die Überraschung gelingen und die bisher sieglosen Invaders den Tabellenführer vom thron stßen.

Auch wenn dieses Unterfangen sehr schwierig erscheint, freut sich der gesamte Verein dem Publikum den aufwändig sanierten Platz in St. Georgen nach dem Umzug endlich präsentieren zu dürfen und gemeinsam ein Football Fest zu feiern. Allein dies sollte schon das kommen zu einem "muss" machen. Dies natürlich vor dem Hintergrund eines großen Präventionskonzepts sowie inklusive aller notwendigen Maßnahmen, um die Fans zu schützen. Da es auf Grund dessen nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen geben wird, wird um eine Vorregistrierung geben.

Wittig - 16.06.2021

Das Invaders Field ist bereit für den Ansturm der Fans.

Das Invaders Field ist bereit für den Ansturm der Fans. (© SPI/Julian Karner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings IIwww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersOpponents Map St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Vienna Vikings IIOpponents Map Vienna Vikings IIfootball-aktuell-Ranking Europa
St. Pölten Invaders
Graz Giants
Telfs Patriots
Die Divisionseinteilung der NFL
Der Fall ClevelandEs ist müßig darüber zu spekulieren, ob Änderungen anlässlich der Aufnahme des 29. und 30. NFL-Teams 1995 sinnvoll und durchzusetzen gewesen wären. Der Ligazentrale entglitt nämlich zu jener Zeit zusehends das Heft aus den Händen. Zur selben Zeit, als Jacksonville und Carolina 1995 in den Spielbetrieb einstiegen, verließen Raiders und Rams gleichzeitig Los Angeles. Geografisch änderte dies für die AFC West mit den Raiders nun in Oakland wenig. In der NFC West wurde es mit den St. Louis Rams aber nun völlig absurd. San Francisco war jetzt einziges wirkliches West-Team in der...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: