Tür für 12er Playoffs geöffnet

Greg Sankey präsentierte auch die neuen Vorschläge. Von vielen College Football Experten und Experten wird seit einigen Jahren eine Vergrößerung des College Football Playoff Formates gefordert. Es scheint so, als wenn die Befürworter einer Vergrößerung einen vorentscheidenden Schritt vorangekommen sind. Eine Arbeitsgruppe des CFP Management Committees hat ein Arbeitsergebnis vorgeschlagen, dass ein 12-Team Teilnehmerfeld für CFP Spiele vorsieht.

Die Arbeitsgruppe, die vor zwei Jahren zusammengestellt wurde und aus den vier Funktionären Bob Bowlsby (Big12), Greg Sankey (SEC), Craig Thompsen (Mountain West Conference) und Jack Swarbrick (Notre Dame) besteht, bezeichnete während einer virtuellen Präsentation die CFP Geschichte als eine Erfolgsgeschichte, sollte aber nun in den nächsten Jahren weiter entwickelt werden. Es sollte aber mehr Studenten und mehr Teams die Möglichkeit gegeben werden, an den Playoffs teilzunehmen, um die Popularität von College Football zu vergrößern. Die Arbeitsgruppe hat sich ferner Gedanken über einen Spielmodus gemacht. Dabei sollen die vier besten Teams der Saison in der ersten Runde ein Freilos erhalten und die Teams der Plätze fünf bis zwölf spielen im KO-System gegeneinander. Team Nummer 5 spielt gegen Nummer 12, Nummer sechs gegen elf, etc. Im Viertelfinale spielen die acht Teams wieder gegeneinander und Halbfinale würden weiterhin ein Teil der Bowlspiele bleiben. Das National Championship Game würde auf neutralem Boden stattfinden.

Das CFP Management Committee wird sich nun am 17 Juni in Chicago mit den Vorschlägen erstmals beschäftigen und dann an das CFP Board of Managers weiter reichen, welches am 22. Juni turnusgemäß tagen wird. Im September 2021 würde dann von diesem Gremium eine finale Entscheidung getroffen werden, ob die Pläne einer Vergrößerung des Formates tatsächlich weiter verfolgt werden sollten. Das neue Format könnte allerdings erst im Jahr 2025 Wirklichkeit werden, wenn die Verträge für das aktuelle Format auslaufen werden.

Schlüter - 11.06.2021

Greg Sankey präsentierte auch die neuen Vorschläge.

Greg Sankey präsentierte auch die neuen Vorschläge. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Collegewww.ncaafootball.comSpielplan/Tabellen CollegeLeague Map College
Booking.com
College
Big Ten
Independents
Ist Football kompliziert?
Touchdowns, Field Goals und SafetysDer krönende Abschluss sowohl eines Laufes als auch eines Passes ist beim American Football natürlich der Touchdown. Die Bezeichnung stammt aus den Urzeiten des Footballs, der Ball muss gar nicht "down" auf den Boden der Endzone "getoucht" werden. Beim Football gilt sogar genau das Gegenteil des im Fußball genutzten Prinzips bei den Toren: Nicht der volle Umfang des Balles muss über die Linie, sondern nur der kleinste Millimeter Ballspitze muss vom Ballträger irgendwie (in beliebiger Höhe) über die Torlinie gehalten werden. Wird der...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: