Ex-Head-Coach Jim Fassel verstorben

Jim Fassel wurde gleich "Coach des Jahres" in seiner ersten UFL-SaisonDie NFL trauert um Ex-Head-Coach Jim Fassel, der vor allem für seine Zeit bei den New York Giants bekannt ist; Fassel verstarb Montag in seinem Wohnort Las Vegas an den Folgen eines Herzinfarkts.

Der 71jährige Fassel war 1972 in der siebten Runde gedraftet worden, hatte aber außer kurzen Aufenthalten bei den Bears, Chargers und Oilers keinen Erfolg als Spieler. Stattdessen stieg er 1974 ins Coaching ein und schaffte nach diversen Collegestationen, zuletzt in Utah von 1985 bis 1989, den Sprung in die NFL. Dort stieg er im Stab von Bill Parcells bei den New York Giants zum Offensive Coordinator auf.

Nach weiteren Stationen bei den Broncos, Raiders und Cardinals bekam er bei den Giants den Posten als Head Coach 1997. Damals gewann er gleich im ersten Jahr die Auszeichnung zum "Coach des Jahres", als er seine Giants prompt in die Playoffs führen konnte. Im Jahr 2000 gewannen seine Giants die NFC, verloren jedoch Super Bowl XXXV gegen die Baltimore Ravens; es sollte sein größter Erfolg in der NFL und auch sein einziger Head Coaching Posten dort bleiben.

Bei den Ravens folgten noch zwei Jahre als Offensive Coordinator, bevor er auf die Medienseite wechselte und für den Sender Westwood One NFL-Spiele kommentierte. Insgesamt trainierte er 16 Jahre in unterschiedlichen Positionen in der NFL.

2009 wurde er der erste Head Coach der neugegründeten UFL (United Football League) in Las Vegas. Auch hier gewann er im ersten Jahr prompt die Auszeichnung zum "Coach des Jahres" – bei allerdings ganzen vier Teams in der kompletten Liga. Seine Las Vegas Locomotives siegten im Finale nach Verlängerung (mit dem Autor dieser Zeilen im Publikum) und konnten auch im Folgejahr (dann mit fünf Teams) den Titel verteidigen. 2011 verlor Fassel mit den Locomotives das Finale (wieder bei vier Teams) und im Jahr darauf siegte er noch einmal, bevor die Liga ihren Betrieb einstellte. In vier Jahren UFL ging er also dreimal als Champion aus der Saison.

Anschließend verbrachte er seinen Ruhestand bis zu seinem Tod in seiner Wahlheimat Las Vegas. Laut Sam Farmer (Los Angeles Times) war er von einem Freund ins Krankenhaus gebracht worden; dort hatte er während der Behandlung einen Herzinfarkt erlitten und war verstorben.

Er hinterlässt eine Frau und fünf Kinder; ein Sohn, John "Bones" Fassel, war lange Jahre Special Teams Coach der St. Louis / Los Angeles Rams und dort nach dem Rauswurf von Jeff Fisher Interims Head Coach, bevor Sean McVay verpflichtet wurde. John Fassel ist seit der vergangenen Saison Special Teams Coordinator der Dallas Cowboys.



Carsten Keller - 08.06.2021

Jim Fassel wurde gleich "Coach des Jahres" in seiner ersten UFL-Saison

Jim Fassel wurde gleich "Coach des Jahres" in seiner ersten UFL-Saison (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New York Giantswww.giants.commehr News Las Vegas LocomotivesSpielplan/Tabellen New York GiantsOpponents Map New York GiantsSpielplan/Tabellen Las Vegas Locomotives
Booking.com
New York Giants
Dallas Cowboys
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: