Die Draftklasse der Cowboys

Der Cornerback kam dann mit Verspätung erst in der zweiten Runde in Person von Kelvin JosephDie Dallas Cowboys sind mit zehn Picks in den Draft 2021 gegangen und am Ende mit elf Spielern herausgekommen. Für nächstes Jahr hat man zwei zusätzliche Siebtrundenpicks neben den eigenen sieben Picks.

Insgesamt holten die Cowboys gleich acht Verteidiger – die meisten ihrer Geschichte in einem Draft, seit dieser aus sieben Runden besteht. Angesichts der katastrophalen Leistungen in der letzten Saison – verbunden mit einem Coordinator-Wechsel von Mike Nolan zu Dan Quinn - jedoch auch durchaus verständlich.

Der Draft begann mit einem Audible, als man in der ersten Runde statt eines der beiden top Cornerbacks Jaycee Horn und Patrick Surtain, die direkt vor Dallas an #8 und #9 gezogen wurden, schnell nach hinten traden musste und sich dann Linebacker Micah Parsons sicherte (siehe gesonderter Artikel). Nachdem am heutigen Montag aber bekanntgegeben wurde, dass man die Option auf ein fünftes Vertragsjahr bei Leighton Vander Esch nicht zieht, ist ein extra Linebacker vielleicht gar nicht so schlecht.

In Runde #2 holte man mit Cornerback Kelvin Joseph von Kentucky dann tatsächlich einen Corner. Der hat einen hervorragende Geschwindigkeit und einen flüssigen Bewegungsablauf; allerdings zeigte er nicht immer konstant gute Leistungen auf dem Feld.

In Runde #3 gingen die Cowboys zunächst die D-Line an: Der an #75 gezogene Defensive Tackle Osa Odighizuwa von UCLA dominierte beim Senior Bowl und hinterließ dort auf seiner Position den stärksten Eindruck. Bei UCLA war er vor allem stark gegen den Run, wo die Cowboys im Vorjahr historisch schlecht waren.

Neun Picks später folgte Pass Rusher Chauncey Golston von Iowa, der sich dort von Jahr zu Jahr gesteigert hatte und gegen den Run ebenfalls gut aussah. Ob er jedoch für alle Spielsituationen einsetzbar ist, muss er erst noch beweisen.

Ebenfalls noch in der dritten Runde kam mit Pick #99 ein weiterer Cornerback: Nahshon Wright von Oregon State hatten die meisten Experten allerdings erst viel viel später erwartet – so sie ihn denn überhaupt als potenziellen Draftpick gesehen hatten. Rein von der Größe her (1,95 m) passt er in Dan Quinns Anforderungsprofil, aber auf dem Feld ließ er oft die nötige Athletik vermissen. Ihn hätte man wohl auch wesentlich später noch bekommen.

Keine Kritik gab es dann bei Viertrundenpick Jabril Cox, einem Linebacker von LSU: Den hatten viele wiederum in der dritten oder sogar zweiten Runde erwartet. Cox kann vor allem in der Zone Coverage mit Tight Ends und Slot Receivern gut mithalten, so dass er womöglich gleich in seiner ersten Saison bei Passing Downs auf dem Feld stehen dürfte.

Der zweite Viertrundenpick, Tackle Josh Ball von Marshall, hatte eine ganze Reihe Probleme abseits des Spielfelds, was aber den Cowboys ja noch nie etwas ausgemacht hat, wenn das Talent gepasst hat. Allerdings hatte den sonst auch kaum jemand in der vierten Runde prognostiziert.

Besser sieht es bei Fünftrundenpick Wide Receiver Simi Fehoko von Stanford aus, der zwar nur selten dort startete, dann aber gute Statistiken vorweisen konnte. An seinem Pro Day sorgte er mit einer 4.42 auf 40 Yards für Begeisterung. Er kann hinter Amari Cooper, Michael Gallup und CeeDee Lamb lernen und ab und zu aufs Feld rotiert werden.

In der sechsten Runde folgten Defensive Tackle Quinton Bohanna von Kentucky (#192) und Cornerback Israel Mukuamu von South Carolina (#227), bevor Guard Matt Farniok in der siebten Runde die Draftklasse der Cowboys abrundete.

Was auffällt: Ein Safety, die Dauerbaustelle der Cowboys, ist wieder einmal nicht dabei. Den hatte man wohl in der zweiten Runde ins Auge gefasst, aber bis Dallas ziehen durfte, waren die dann weg, die man gewollt hätte.

Die volle Begeisterung stellte sich also eigentlich zu keinem Zeitpunkt ein.





Carsten Keller - 03.05.2021

Der Cornerback kam dann mit Verspätung erst in der zweiten Runde in Person von Kelvin Joseph

Der Cornerback kam dann mit Verspätung erst in der zweiten Runde in Person von Kelvin Joseph (© Kentucky Wildcats)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas Cowboys
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: