Der dritte Tag der Indianapolis Colts

Carson WentzAm letzten Tag der Draft werden traditionell die meisten Spieler ausgewählt, wobei sie nicht die große Bühne bekommen. Das Rampenlicht bekommen diese Athleten erstmal weniger, dass sie dennoch ihren Weg in die Liga finden können, ist absolut möglich. Im letztjährigen PFWA All Rookie Team waren neun der 27 Spieler nach der dritten Runde gedraftet wurde, davon sind drei von den Indianapolis Colts.

Indy hatte am ersten und zweiten Tag die Defensive Line verstärkt. Am letzten Tag folge mit dem Pick in der vierten Runde Tight End Kylen Granson. Der 23-jährige fing in seinen beiden letzten Jahren 14 Touchdowns und stellte damit einen neune Rekord an seinem College auf. Im gleichen Zeitraum fing er 88 Pässe für 1257 Yards. Nachdem Mo Allie-Cox und Trey Burton nicht mehr Teil des Kaders sind, dürfte Granson um den Platz als Backup hinter Jack Doyle streiten.

In der fünften Runde pickte Indy Safety Shawn Davis. Der 23-jährige konnte sich während seiner Junior Season als Starter etablieren und behielt diese auch 2020. Insgesamt konnte er in den vier Jahren 123 Tackles, fünf Interceptions fangen und weitere 10 Pässe abwehren.

Indy tradete mit den New Orleans Saints, ging um 12 Plätze nach hinten und erhielt einen zusätzlichen Pick in der siebten Runde.
Durch den Abgang Jacoby Brissetts fehlte ein Quarterback im Kader, was General Manager Chris Ballard veranlaßte in der sechsten Runde Sam Ehlinger auszuwählen. In seiner Zeit bei der University of Texas konnte er in vier Jahren 11436 Yards und 94 Touchdowns erpassen, sowie weitere 1907 Yards und 33 Touchdowns erlaufen. Nachdem 2020 Jacob Eason gedraftet wurde, haben die Colts hinter Starter Carson Wentz nun zwei junge Quarterback, die sich um die Backup Position streiten werden.

Durch den Trade mit den Saints hatten die Colts zwei Auswahlrechte in der letzten Runde. Mit ihrem ersten Pick, der eigentlich Divisionsrivale Jacksonville gehörte, entschied sich Indy für Wide Receiver Michael Strachan. Der 1,96m große Spieler war auch als Leichathlet über die 200 und 400m aktiv. In 2018 und 2019 konnte er über 1000 Yards fangen und wäre die letzte Saison nicht ausgefallen, Strachan wäre wohl früher gedraftet worden.
Mit ihrem ordinären Pick entschieden sich die Colts dann doch noch für einen Offensive Tackle und wählten Will Fries aus. Der 23-jährige spielte in den vergangen vier Jahre bei Penn State auf beiden Tackles und Guards Positionen und als blocking Tight End.

Sechs Spieler haben die Indianapolis Colts gedraftet, wovon drei für die Offensive und die gleiche Anzahl für die Abwehr. Die Colts sind in den Draft mit klaren Baustellen gegangen, haben aber nur die Position des Tackles erst sehr spät adressiert. Die Frage wird sein, ob sich der Kader verbessert hat.

Stefan Demps - 03.05.2021

Carson Wentz

Carson Wentz (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Colts
Indianapolis Colts
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: