Panthers entlassen zweimaligen Pro-Bowler

Kawann Short wird künftig wohl ein anderes Trikot tragenDie Carolina Panthers haben Defensive Tackle Kawann Short entlassen, um sich etwas Platz im Salary Cap zu verschaffen. Der 32jährige hat alle acht seiner NFL-Spielzeiten für die Panthers bestritten.

Short wurde nach seiner Zeit am College bei den Purdue Boilermakers 2013 von den Panthers in der zweiten Runde mit Pick #44 gedraftet; vor ihm wurden auf seiner Position Sheldon Richardson, Star Lotulelei, Sharrif Floyd und Sylvester Williams geholt.

Bereits in seinem Rookiejahr lief Short in allen 16 Saisonspielen auf, genauso wie in den Jahren 2014 bis 2017. 2015 durfte er erstmals zum Pro Bowl reisen, 2018 folgte die zweite Berufung zum Allstar Game. Hier verpasste er erstmals zwei Spiele, in den beiden folgenden Jahren wurden es mehr: 2019 konnte er nur bis Ende September mitwirken, bevor ihn eine Schulterverletzung nach zwei Spielen auf die Injured Reserve Liste zwang. 2020 war er es erneut eine Schulterverletzung, die seine Saison auf nur drei Spiele begrenzte.

Aufgrund der Verletzungen, gepaart mit einem potenziellen Salary Cap Hit von 20,8 Millionen Dollar, ist die Entlassung nicht unbedingt überraschend. Übrig bleibt trotzdem ein Dead Cap Hit von etwas über 11 Millionen Dollar.

In 99 Partien mit 76 Starts kam er auf 280 Tackles und 32,5 Sacks.

Für Short wird es sicherlich einen Markt geben, der jedoch angesichts der Schulterverletzungen ein deutlich geringeres Salär geben wird, als er jetzt von den Panthers bekommen hätte. Angesichts der knapp 70 Millionen, die er in Carolina bisher verdient hat, ist das jedoch ziemlich sicher verkraftbar.


Carsten Keller - 17.02.2021

Kawann Short wird künftig wohl ein anderes Trikot tragen

Kawann Short wird künftig wohl ein anderes Trikot tragen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Carolina Pantherswww.panthers.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina Panthers
Booking.com
Carolina Panthers
Tampa Bay Buccaneers
NFC South
Wie funktioniert American Football
Der Punt und andere KicksDas letzte Mittel der Wahl, wenn gar nichts anderes im vierten Versuch übrig bleibt, ist der Punt: Der Punter nimmt allein etwa 15 Yards hinter der Anspiellinie Aufstellung und bekommt dort per langem Snap dem Ball. Aus der Hand und mit weit schwingendem Schussbein tritt er ihn hoch über die blockenden Linienspieler hinweg. Schafft es ein Gegner, den Ball zu blocken, ist der Ball frei wie ein Fumble. Und da dies eigentlich nur auf der Seite des puntenden Teams geschehen kann, nutzt diesem die Rückeroberung des Balles meist gar nichts, denn der Ballbesitz wechselt ja, wenn im...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: