1897: Europas erstes Footballspiel

Das erste American Football Spiel auf europäischem Boden fand nicht nach dem Zweiten Weltkrieg in einer der Kasernen der US-amerikanischen Streitkräften statt, wie viele Sportfans noch heute glauben möchten, sondern schon viel früher. Nach neuester Forschung der Berkeley Universität wurde auf dem Gelände des Racing-Clubs in Levallois bei Paris, das erste Football Spiel zwischen amerikanischen Austauschstudenten der Pariser École des Beaux-Arts und der Académie Julian am 25. November 1897 ausgespielt. Der Tageszeitung "Le Figaro" war es eine Notiz wert, die Ende 2016 in den Archiven der Berkeley Universität wieder entdeckt wurde. Die Wahl Levallois mag auch naheliegend gewesen sein, da seit den 1890er Jahren auf dem Gelände erfolgreich Union-Rugby gespielt wurde. Bis heute ist der Besitzer des Geländes, der Sportclub Racing Sports France im Rugby erfolgreicher, als im Fußball.

Ausgespielt wurde die Partie also in der Epoche, als die Dreyfus Affäre Frankreich erschütterte und die Entente Cordiale zwischen Frankreich und Großbritannien noch nicht Wirklichkeit war. Der Kickoff erfolgte am Thanksgiving Day um 14:30 Uhr. Organisiert wurde das Spiel von Robert D. Farquhar, einem späteren Architekten, wie auch die meisten seiner Mitspieler später mehr oder weniger bekannte Architekten in den USA oder anderswo wurden. Die Gruppe der Studenten fand sich wohl nach ihrem Grundstudium in Paris auf, um sich über die europäischen Epochen und ihrer Baustile sachkundig zu machen. Der Organisator Farquhar wurde in Brooklyn geboren, studierte in Harvard und Phillips Exeter und erwarb sein Diplom am Massachusetts Institute of Technology. Danach hielt er sich in den Jahren 1896 bis 1901 in Paris auf und besuchte die École des Beaux-Arts. 1901 kehrte er nach New York zurück und arbeitete in den Büros von Hunt & Hunt und Carrère & Hastings. 1905 zog er nach Los Angeles und designte die Festivall Hall der Panama-Pacific-Exposition. 1918 hielt er sich im Auftrag des American Red Cross noch einmal in Europa, in Italien, auf und kehrte 1919 nach Los Angeles zurück. Er entwarf u. a. das William Andrews Clark Mausoleum und die William Andrews Clark Memorial Library. 1941 wirkte er mit Chef-Architekt George Edwin Bergstrom am Bau des Pentagon in Washington, D\.C\. mit. Seine architektonischen Zeichnungen sind noch heute in den Archiven von UCLA zu sehen. Farquhar verstarb am 6. Dezember 1967.

Schlüter - 16.02.2021

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Collegewww.ncaafootball.commehr News EuropaSpielplan/Tabellen CollegeLeague Map Collegefootball-aktuell-Ranking College
Europa
Schweden
Frankreich
Heute vor zehn Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at