Alabama und Ohio State eingetroffen

Alabama Crimson Tides Head Coach Nick Saban will seinen achten Titel erobern. Zum abschließenden CFP National Championship Game sind die beiden Finalisten Alabama und Ohio State in Miami Gardens eingetroffen. Die beiden Head Coaches, Ryan Day (Ohio State) und Nick Saban (Alabama) fanden etwas Zeit und standen den Medienvertretern zur Verfügung, um erste Fragen zu beantworten. Football-aktuell.de war in der Gesprächsrunde mit dabei.


Frage:
Im August 2020 sagten Sie noch, dass es nützlich sein würde, erst die Saison im Januar 2021 zu starten. Und heute stehen Sie im CFP Finale. War der Weg richtig, den die Big Ten gegangen ist?

Ryan Day:
Ja, es gab Momente, als wir nicht daran glaubten, dass es eine Saison geben würde und dass es nach der Absage des Starts einen Neustart geben würde. Dass wir heute hier sitzen können, zeigt, wie stark unsere Jungs bisher gewesen sind. Unser Fokus liegt nun auf dieses Endspiel und es war in dieser Saison ein merkwürdiger Weg dorthin.

Frage:
Drei Spiele vor dem Sugar Bowl haben weder TE Luke Farrell noch TE Jeremy Ruckert Bälle gefangen. Wir wissen natürlich, dass sie auch Blocken müssen, aber dann haben sie im Sugar Bowl die ersten zwei Viertel komplett dominiert. Haben Sie die beiden Spieler für den richtigen Moment aufgespart.

Ryan Day
Nein, ich meine, dass diese Jungs sich in den Jahren entwickelt haben. Sie waren schon letztes Jahr gut im Running Game, aber in dieser Saison haben sie einen wirklich großen Schritt beim Passing Game vollzogen. Ihre Entwicklung ist wirklich sehr beeindruckend gewesen. Am Montag Abend müssen sie ihr bestes Spiel ihres Lebens spielen.

Frage:
Die Rückkehr von Alex Leatherwood, DeVonta Smith und Najee Harris hat das heutige Team wirklich geschärft und verbessert. Glauben Sie, dass Alabama im Finale stehen würde, wenn diese Spieler vorzeitig an den NFL Drafts teilgenommen hätten?

Nick Saban:
Ich denke, dass alle drei einen außerordentlichen Job für das Team verrichten. Das meine ich nicht nur in punkto Einsatz im Spiel, sondern auch, wie sie ihre Mitspieler motivieren und wie sie anführen. Aussergewöhlich war aber die gesamte Klasse 2017. Jerry Jeudy, Henry Ruggs, Tua, und Xavier McKinney nahmen schon als Junior an der NFL Draft teil. Somit hätte unser Team noch stärker sein können, wenn alle Spieler insgesamt vier Jahre bei uns geblieben wären. Wir sind alle froh über ihren Werdegang, aber es kann kaum beantwortet werden, wie stark wir dieses Jahr ohne all diese Spieler gewesen wären, denn wahrscheinlich wären andere Spieler, die wir heute noch nicht als Spitzenspieler kennen, früher nachgerückt.

Frage:
Coach Ryan, ihre Klasse 2017 startete mit hohen Erwartungen in den Wettbewerb. Die gleichen Erwartungen hatte auch die Klasse des Jahres 2018. Sind ihre Erwartungen erfüllt worden?

Ryan Day:
Ja, unsere Senior Klasse hat vier Big Ten Championships erobert und die jüngeren Spieler haben mitgezogen und das Level auch erreichen können.

Frage:
Coach Saban, sind Malachi Moore und LaBryan Ray noch verletzt?

Nick Saban:
Malachi Moore ist wahrscheinlich noch länger verletzt. LaBryan Ray konnte in dieser Woche schon mittrainieren. Wir hoffen darauf, dass er schon einige Spielanteile bekommen kann.

Frage:
Sind Sie abergläubisch, was den Coin Toss betrifft?

Nick Saban;
Das sind wir nicht. Es ist eine 50/50 Chance und wir stellen uns auf das ein, was passiert.

Ryan Day:
Ja, das Gleiche gilt auch für uns. Es gibt keinen Aberglauben bei uns.

Frage:
Nick, können Sie uns mitteilen, wie es Jaylen Waddle geht?

Nick Saban:
Er war in der Lage, am Training teilzunehmen. Es wird alles davon abhängen, ob er in der Lage ist, anzutreten und wie lange er spielen kann.

Frage:
Ryan, wenn Sie das Team auf das Spiel vorbereiten, sprechen über die große Bedeutung oder sehen sie es als ein normales Spiel in der regulären Saison?

Ryan Day:
Unsere Spieler verstehen schon, worum es geht. Am Ende des Tage geht es darum, zu exekutieren und den Job gut zu vollenden. Man kann diese Sache aufblasen und größer darstellen, als es ist. Aber es geht nur um das Erledigen einer Aufgabe und das man viel Zeit damit verbringt, sich perfekt auf die Aufgabe vorzubereiten.

Frage:
Ryan, Alabama fünf All-Americans in der Offense, einen Heisman Gewinner und eine Reihe von Spielern, die diesen Spielern folgen werden. Wie hoch müssen Sie punkten, um das Spiel zu gewinnen? 40 oder 50 Punkte?

Ryan Day:
Sie haben eine sehr gute Defense. Man weiß niemals, wie das Spiel laufen wird. Sie haben eine perfekte Offensive Line, einen perfekten Quarterback, perfekte Running Backs, perfekte Receiver. Man muss von Spielzug zu Spielzug denken sich auf sein Spiel konzentrieren und sich verändern und anpassen, wenn es nicht gut läuft.

Frage:
Sie haben einige Coaches in Ihrem Trainingsstab, die nach dem Endspiel irgendwo ander gehen werden. Welchen Einfluß hat dieser Sachverhalt auf die Fokusierung auf das Endspiel?

Nick Saban:
Sark ist einer der Jungs, die uns verlassen werden. Er arbeitet hervorragend und wird dieses auch bis zur letzten Minute im Spiel tun.

Frage:
Ryan, glauben Sie, dass Justin Fields im Spiel schon wieder 100 Prozent geben kann?

Ryan Day:
Justin hat beim Training einen guten Eindruck hinterlassen und er wird mit einem sehr guten Gefühl in das letzte Spiel gehen.

Frage:
Nick, welche Bedeutung hat dieses Spiel für das Recruiting in Süd-Florida? Thaiu Jones-Bell kommt aus dieser Region, können sie etwas über seine Entwicklung als Freshman bei Alabama sagen?

Nick Saban:
Unser Programm ist dazu da, damit unsere Spieler ausgebildet werden und später einen Nutzen daraus ziehen können. Jeder besser der Spieler auf dem Feld, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt er und je mehr er Aufmerksamkeit er bekommt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er später einen Profivertrag unterschreiben kann. Thaiu Jones-Bell hat jetzt die Zeit bekommen, sich weiter zu entwickeln. Er wird in der Zukunft bestimmt ein produktiver Spieler sein.

Frage:
Coach Day, wie oft mussten sie schon ihr Offensiv-Schema verändern?

Ryan Day:
Wir versuchen die besten Spieler zu rekrutieren, die wir bekommen können und dann bauen wir um unsere Spieler unsere Schemen und verändern die Schemen, nach den Fähigkeiten unserer Spieler, nicht umgekehrt. Es ist unser Job als Trainer, die Jungs gut aussehen zu lassen und unsere Angriffsformationen sehen immer so aus, wie die Spieler sie am besten umsetzen können. Entsprechend ändern sich jedes Jahr die Schemen. Manchmal haben wir vier Wideouts, manchmal zwei Tight Ends und zwei Wide Outs.

Schlüter - 10.01.2021

Alabama Crimson Tides Head Coach Nick Saban will seinen achten Titel erobern.

Alabama Crimson Tides Head Coach Nick Saban will seinen achten Titel erobern. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Alabama Crimson Tidewww.rolltide.commehr News Ohio State Buckeyeswww.ohiostatebuckeyes.comSpielplan/Tabellen Alabama Crimson TideOpponents Map Alabama Crimson TideSpielplan/Tabellen Ohio State BuckeyesOpponents Map Ohio State Buckeyesfootball-aktuell-Ranking College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE