Ein verrücktes Jahr bei den Titans

Head Coach Mike BrownWie die meisten hatte Mike Brown zu Jahresbeginn den Kopf voller detaillierter Pläne. Ende Dezember 2019 unterschrieb er bei den TuS Iserlohn Titans: Das junge, motivierte Vorstandsteam und die Spieler mit viel Potenzial und verkorkster Saison ohne Cheftrainer überzeugten ihn derartig, dass er vom GFL 2-Team Gießen Golden Dragons mit Offensive Line- Spezialist Dave Colvin nun als neuer Head Coach der Iserlohner von Gießen aus mindestens zweimal wöchentlich den Weg in die Waldstadt zum Training antrat und zudem die sportliche Leitung bei den Titans übernahm.

Mike Brown hatte 2020 vor allem an sportliche Herausforderungen gedacht, jedoch hatten ja alle die Rechnung ohne Covid-19 gemacht, der so brandgefährlich ist, dass er das bisherige Leben und Vorgehen global aktiv veränderte.

Die Pandemie hat Mike Browns erstes Jahr bei den TuS Iserlohn Titans ganz schön durcheinander gebracht, doch das ist nichts im Vergleich dazu, dass andere Menschen sich um ihre Existenzen und ihr (Über-)Leben sorgen mussten. Es war das Jahr, in dem jeder Einzelne über den Sport hinaus Größe und Gemeinsinn beweisen konnte. Konsequenzen und Schutzmaßnahmen wurden vor diesem Hintergrund verstanden. Die Liga konnte nicht angepfiffen werden. Trotzdem haben sich alle gefreut, als wieder trainiert werden durfte und zumindest kurzfristig die Hoffnung auf eine Ersatzliga noch da war.

Die Spieler und der Verein haben in vielfältiger Weise gezeigt, dass Ihnen Sport nicht die einzig wichtige Sache ist. Vom Einkaufen für Herren bis hin zu Spenden sammeln für das örtliche Tierheim und eine Familie ohne Hausstand oder Spenden im Rahmen des einzigen Spieles für Pink Ribbon Deutschland (Brustkrebs-Awareness).

"Ich freue mich, so viele engagierte Menschen im Kader zu haben. Unsere eigentlich einfachste Übung, das Sportliche, erforderte noch mehr Kreativität und ein Ändern der Herangehensweise: Vom Online-Training, Videocoaching und Online-Ticketorganisation fürs Spiel. Wir haben dazugewonnen und sind von jetzt an für viele Eventualitäten aufgestellt. In Eigenregie haben die Spieler trainiert und wenn möglich haben wir zusammen unsere/n Fokus/Pläne angepasst, bis wir wieder für Training zusammenkommen durften. Nach jeder Lockerung von Maßnahmen haben wir alle Möglichkeiten ausgeschöpft, bis wir endlich wieder auf dem Feld gegen jemanden antreten konnten", so der Head Coac.

Das Freundschaftsspiel im Herbst zeigte, dass mit guten Konzepten Football mit Zuschauern auch unter den aktuellen Bedingungen möglich sein kann. Das Spiel und der Sieg war ein Super-Erlebnis und definitiv notwendig für die Titans. Das Hygienekonzept für den Pink Ribbon Bowl kann beispielhaft 2021 genutzt werden, falls der Bedarf da sein sollte.

"Die traditionell beginnende Saisonvorbereitung wird nun erst einmal virtuell stattfinden müssen und die Athleten werden bis auf weiteres Fitnessprogramme an die Hand bekommen. Wir Trainer und auch der Vorstand arbeiten im Hintergrund weiter, um 2021 unsere Präsenz und das "Produkt" American Football auf dem Feld zu verbessern. Es wird nochmal mehr darum gehen ein komplett ansprechendes Spiel- Erlebnis für die Spieler und unsere Zuschauer zu bieten. Auch sind wir weiter daran, Sponsoren, Equipment, sowie eine idealere Trainingsumgebung zu etablieren:

Seit neustem befassen sich unsere Jugendspieler auf einem eigenen Minecraft- Server virtuell damit und bauen Iserlohns "geilstes Stadion" für uns, in dem wir derzeit auch Spielzüge mit Ihnen üben können. Alles, was auf dem Platz zählt, ist auch hier gefragt. Fairness, Kreativität & Teamgeist. Schön ist, wenn wir auch im realen Leben hier Lösungen bekommen und so wird es in 2021 bestimmt noch viele Gespräche und Ideen für die Zukunft hierzu geben, unsere Trainingsbedingungen in den grünen Bereich zu bringen. Dazu riefen wir recht aktuell im ersten Schritt das Crowdfunding 100 Yards Club ins Leben, aus dessen Erlös der Hemberg Nord Hobbyrasen erneuert werden soll und ein Football-Tor dort aufgestellt werden soll.

So wie der Club das ganze Jahr nicht stillstand und gerade im Hintergrund unermüdlich gearbeitet wurde, werden wir auch künftig das bestmögliche Ergebnis anstreben. Trotz der Auflagen haben wir weiter vor, alles was wir können, dafür zu tun", führt Mike Brown weiter aus und endet mit den Worten: "Was 2021 bringt kann keiner genau sagen. Niemand weiß Definitives und trotzdem kann alles möglich sein und mit Glück auch, dass wir alle möglichst heil und fit durch die Krise kommen. Das wünsche ich Ihnen, liebe Leser*Innen auch im Namen der Spieler und des Vorstandes der TuS Iserlohn Titans von ganzem Herzen. Es wird auf jeden einzelnen von uns ankommen! So: Get ready... für ein mit Sicherheit herausforderndes, gutes Jahr 2021."

Tillmann - 07.01.2021

Head Coach Mike Brown

Head Coach Mike Brown (© Titans / C. Maxelon)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 7. Ligamehr News Iserlohn Titanswww.titans.zoneSpielplan/Tabellen 7. LigaLeague Map 7. LigaSpielplan/Tabellen Iserlohn Titans
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE