Alabama und Notre Dame

Head Coach Paul "Bear" Bryant sollte viermal gegen Notre Dame innerhalb von acht Jahren verlieren. In den Jahren 1971 bis 1980 arbeitete der legendäre Head Coach Paul Bryant für Alabama und gewann 107 Spiele, während er nur 13 verlor. Ein Match verlief Unentschieden. Insgesamt gewann er während seiner 38 jährigen Tätigkeit als Head Coach bei Maryland, Kentucky, Texas A&M und Alabama sechs Landesmeisterschaften, insgesamt 323 Siege und musste nur 85 Niederlagen und 17 Unentschieden im College Football akzeptieren.

Eines der Teams, gegen die Alabama vor dieser bedeutenden Epoche noch nie gespielt hatte, war Notre Dame, dass 1887 mit dem Footballspielen begann. Während die Crimson Tide erst 1902 in dieses Geschäft einstiegen. Das erste Aufeinandertreffen fand somit am Neujahrstag 1973 im Tulane Stadium in New Orleans statt und es war für Notre Dame erst die vierte Bowl Teilnahme überhaupt, da die größte katholische Universität der USA zuvor 45 Jahre lang an keinen Post-Season Spielen teilnahm. Beide Teams befanden sich auf dem damaligen Höhepunkt ihrer Leistungsfähigkeit. Irish Head Coach Ara Parseghian hatte bisher 84 Spiele für die Fighting Irish gewonnen und war 1966 bereits einmal College Football Champion geworden. Diese Ausgabe des Sugar Bowls wurde wiederum zu einem echten Football Klassiker. Sechsmal änderte sich die Führung während des Matches und Notre Dame punktete zuerst, gab dann die Führung wieder ab, um schließlich nach einem 93 Yard Kick Return Touchdown durch Al Hunter mit 14:7 wieder zu führen und um kurze Zeit später die Führung noch zweimal zu verlieren. Ein Field Goal von Kicker Bob Thomas (er wurde später Richter am Supreme Court des Bundesstaates Illinois) über 19 Yards, brachte Notre Dame mit 24:23 ein letztes Mal, vier Minuten vor dem Abpfiff in Front. Bryants Strategie lautete nun, die Fighting Irish vor ihrer eigenen Endzone festzunageln, aber im dritten Versuch und noch acht Yards zu gehen, löste sich QB Tom Clements aus der Umklammerung und bediente Robin Weber über 38 Yards. Notre Dame gewann den Sugar Bowl und wurde zum National Champion ausgerufen.

In der folgenden Saison, trafen Alabama und Notre Dame in Miami im Orange Bowl an. Beim Stand von 13:11 für die Irish fing DB Reggie Barnett in der Endzone eine Interception ab und sicherte Notre Dames zweiten Erfolg gegen Alabama. Das Besondere an diesem Bowl war auch, dass Notre Dame nur für 19 Yards Pässe warf und nur 204 total Offense Yards eroberte. Alabama musste allerdings auch hinnehmen, dass ein geblockter Punt und vier Turnover zu viel für die Crimson Tide waren. Gleichzeitig war es das letzte Spiel für Head Coach Ara Parseghian. Nach elf Spielzeiten und 95 Siegen fühlte er sich emotional ausgebrannt und ging in den einstweiligen Ruhestand.

1976 reiste Alabama erstmals in das Notre Dame Stadium. Head Coach Dan Devine hatte inzwischen das Irish Team übernommen und musste zuvor gegen Georgia Tech eine schmerzhafte 14:23 Niederlage verkraften. Alabama hatte den Season-Opener gegen Mississippi mit 7:10 und gegen Georgia mit 0:21 verloren. Notre Dame scorte alle eigenen Punkte im zweiten Viertel und gewann schließlich 21:18.1980 folgte das vereinbarte Rematch in Tuscaloosa und Bryant unkte schon, dass er gegen diese Yankees mit einen, mit zwei und mit drei Punkten verloren hatte, aber er es nicht zulassen würde, mit vier Punkten zu verlieren. So weit sollte es auch nicht kommen. Den einzigen Touchdown der Partie erlief Running Back Phil Carter im zweiten Quarter und Notre Dame gewann mit 7:0, hätte aber auch noch höher siegen können. Freshman Blair Kiel fumbelte vor dem Notre Dame Touchdown an der ein Yard Line vor Alabamas Endzone. Bear Bryant bezeichnete diese Serie von vier Niederlagen innerhalb von acht Jahren als "unbearable." Paul Bryant ging nach der Saison 1982 in Pension und erlebte es auch nicht mehr, als Alabama tatsächlich zum ersten Mal gegen Notre Dame gewann. Er verstarb im Januar 1983 an einem Herzanfall im Alter von 69 Jahren. 1986 gelang es Head Coach Ray Perkins während seiner ersten Saison für Alabama die Irish mit 28:10 zu schlagen. Head Coach Lou Holtz hatte ebenfalls sein Team gerade übernommen und stand am Anfang einer elfjährigen Kariere in South Bend. "Feldmarschall" Holtz sollte seine Revanche 1987 erhalten und schlug Alabama im Notre Dame Stadion mit 37:6. Weitere 25 Jahre sollten vergehen, als Nick Saban Notre Dame im Jahr 2012 im National Championship Game in Miami mit 42:14 abfertigte und Saban sich als Defense-Super Stratege erwies.

Weitere acht Jahre später, kreuzen sich erneut die Wege dieser beiden traditionsreichen Teams. Notre Dame wird im CFP Playoff Halbfinale als großer Underdog gehandelt, die Erinnerung an die Serie von vier Siegen gegen Paul "Bear" Bryant wird ihnen aber keiner mehr nehmen können.

Schlüter - 28.12.2020

Head Coach Paul "Bear" Bryant sollte viermal gegen Notre Dame innerhalb von acht Jahren verlieren.

Head Coach Paul "Bear" Bryant sollte viermal gegen Notre Dame innerhalb von acht Jahren verlieren. (© United States Postal Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Alabama Crimson Tidewww.rolltide.commehr News Notre Dame Fighting Irishwww.und.comSpielplan/Tabellen Alabama Crimson TideOpponents Map Alabama Crimson TideSpielplan/Tabellen Notre Dame Fighting IrishOpponents Map Notre Dame Fighting Irishfootball-aktuell-Ranking College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE