49ers verderben den Cardinals Weihnachten

George Kittle glänzte bei seiner RückkehrDie San Francisco 49ers haben nachdem sie letzte Woche aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden waren eine überzeugende Leistung gezeigt und bei den Arizona Cardinals verdient mit 20:12 gewonnen. Bei der Rückkehr von Star-Tight-end George Kittle machte es 49ers-Kicker Robbie Gould spannender als nötig, da er zwei machbare Field-Goals und einen Zusatzpunkt knapp am Gestänge vorbeischoss. Dabei hatte er die letzten 32 Versuche unter 50 Yards verwandelt, doch diesmal beide Versuche unter 50 Yards vergeben.

Die Cardinals vergaben mit dieser unerwarteten Niederlage eine Chance die Playoffs aus eigener Kraft zu erreichen. Nun sind sie vom Abschneiden der Chicago Bears abhängig.

Dabei fing es gut für sie an, denn sie überbrückten das Feld problemslos. doch kurz vor der Endzone der 49ers war Schluss und Arizona kam mit dem 3:0 zur einzigen Führung in diesem Spiel. Die 49ers ihrerseits brauchten etwas um ins Spiel zu kommen. Doch dann funktionierte das Laufspiel über den überragenden Running Back Jeff Wilson immer besser. Wilson war es auch der dann die 49ers nach kurzen Pass vom Ersatz-Ersatz-Quarterback CJ Beathard mit 7:3 in Führung brachte. Kurz vor der Halbzeit verkürzten die Cardinals auf 6:7. Wenige Sekunden vor der Halbzeit verlor CJ Beathard bei einem Passversuch den Ball, doch es waren nur noch 8 Sekunden zu spielen und so hatte der einzige Turnover der 49ers im Gegensatz zu den letzten Spielen keine Konsequenzen.

Das dritte Viertel wurde komplett von den 49ers beherrscht, doch zuerst verschoss Gould seinen ersten Versuch. Im nächsten Drive machten es die 49ers besser und Beathard bediente den völlig freien pro bowl Fullback Kyle Juszczyk zum zweiten Pass-Touchdown de Abends. kurz danach verloren die Cardinals den ball per Fumble, doch San Francisco konnte diese Chance nicht zu weiteren Punkten nutzen.

Arizona ging nun schon recht früh volles Risiko und spielte erfolgreich einen Vierten Versuch aus. so kämpften sich Kyler Murray und Running Back Kenyan Drake immer mehr Richtung Endzone der 49ers. Drake war es dann der per Sprung den Ball in die Endzone streckte. Die Chance auf den Ausgleich verstrich allerdings als Murray einen schnellen Pass Richtung des angeschlagenen Pro-Bowl-Wide Receiver DeAndre Hopkins ungenau werfen musste.

Beim nächsten Drive der Cardinals konnte diesmal der Vierte Versuch nicht erfolgreich ausgespielt werden als Murray wieder Hopkins nicht fand. So kamen die 49ers an der 35-Yard-Linie von Arizona in Ballbesitz. Gleich im ersten Versuch durchbrach Running Back Jeff Wilson die Verteidigungsreihen und sprang in die Endzone der Cardinals. Doch die Schiedsrichter werteten den Lauf an der 1-Yard-Linie im aus. Eine Überprüfung hätte gute Aussichten auf Erfolg gehabt, doch die 49ers spielten einfach weiter und Quarterback Beathard bediente zum dritten mal einen Running Back in der Endzone, diesmal wieder Kyle Juszczyk. Nun hatte Gould die Chance die Führung auf zwei Scores auszubauen, doch der Zusatzpunkt ging knapp daneben.

So hatten die Cardinals die Chance heran zu kommen, doch in der Red-Zone der 49ers versuchte Murray einen Pass in die Endzone zu Christian Kirk, doch Cornerback Ahkello Witherspoon fing den Ball ab. Die 49ers drängten auf die Entscheidung und lange Läufe und ein langer Pass auf George Kittle brachten die 49ers in Field-Goal-Reichweite. doch Gould vergab aus 37 Yards erneut und die Cardinals blieben im Spiel.

Nun schien es wie in den letzten Wochen wieder alles gegen die 49ers zu laufen. Arizona blieben noch 65 Sekunden ohne Auszeit, doch nach einem kurzen Pass der im Feld gestoppt wurde verletzte sich ein Defensive Line-Spieler der 49er so das die Uhr stoppte. Doch auch der nächste Versuch wurde in der Mitte des Feldes gestoppt und so musste Kyler Murray im ersten Versuch die Uhr stoppen, ein Versuch der ihnen später fehlte. Denn Murray wurde im dritten und vierten versuch so unter Druck gesetzt das er keinen neuen ersten Versuch erzielen konnte.

Der Sieg war den 49ers nicht mehr zu nehmen. Die Cardinals erzielten seit 18 spielen mit mindestens 17 Punkten nur 12 Punkte gegen eine Defense, die ihr gesamtes defensive Backfield seit Beginn der Saison wegen Verletzungen verlor.

In der Offense der 49ers überzeugte Jeff Wilson welcher in seinem zweiten Start seiner Karriere wieder über 100 Yards erzielte. diesmal waren es mit 22 Laufen 183 Yards und sein Touchdown-fang über 21 Yards. Quarterback C.J. Beathard konnte zwar nur 13 von 22 Versuchen an den Mann bringen, doch es sprangen 3 Touchdowns ohne Interception heraus. Rückkehrer Kittle fing vier Pässe für 92 Yards und setzte mehrer wichtige Blocks.


Kavalirek - 27.12.2020

George Kittle glänzte bei seiner Rückkehr

George Kittle glänzte bei seiner Rückkehr (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Arizona Cardinals - San Francisco 49ers (Getty Images)mehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE