In Stuttgart schon U13 mit Tackle

Andy Meyer sieht beim U13-Tackle-Football viele VorteileBei den Stuttgart Scorpions will man in Zukunft bereits mit der U13 mit dem Tackle-Football begonnen. "Wir haben uns in den vergangenen Monaten viele Gedanken über dieses Thema gemacht. Dabei sehen wir zahlreiche Vorteile, um die Kinder noch früher auf den Tackle-Football vorzubereiten", erklärt der sportliche Leiter Andy Meyer und ergänzt, "wir werden aber auch weiterhin im U13-Bereich Flag-Football spielen. Somit können die Kinder mit ihren Eltern entscheiden, was sie lieber wollen."

Mit Jeremy Bryson übernimmt ein erfahrener Mann die Rolle des Head Coachs. "Es wird hauptsächlich darum gehen, den Kindern die richtige Technik beim Tackle beizubringen", beschreibt er seine Hauptaufgabe. Der zweimalige Familienvater, der bereits Head Coach der Sisters und Running Back Coach der GFL-Mannschaft ist, wird daher mit der gebotenen Vorsicht an die Aufgabe rangehen.

Unterstützt wird er dabei durch Justin Bernthaler, der sich hauptsächlich um die Defense kümmern wird. Bernthaler hatte den Sprung aus der Scorpions-Jugend ans College geschafft und kam im vergangenen Jahr aus den USA zurück nach Stuttgart. Sein Amt niederlegen wird hingegen Sebastian Bluthard. Der scheidende Head Coach wird zwar weiterhin mit Rat und Tat beiseite stehen, aber berufsbedingt kann er sein bisheriges Amt zeitlich nicht mehr wahrnehmen.

Aufgrund der Umstrukturierung wird es nun auch keine U15 mehr geben, denn die Kinder gehen aus der U13 direkt in die U16. "Der Sprung ist mit Sicherheit nicht leicht, aber jeder wird natürlich eine faire Chance bekommen. Durch das frühere Tackle-Training wird ihnen die Umstellung aber leichter fallen", sagt Meyer.

Wittig - 19.11.2020

Andy Meyer sieht beim U13-Tackle-Football viele Vorteile

Andy Meyer sieht beim U13-Tackle-Football viele Vorteile (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U13mehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.de
Stuttgart Scorpions
Schwäbisch Hall Unicorns
Nordrhein-Westfalen
Von AFL bis NFL Europe
Keine Milliarde von der NFLAm 17. Oktober 1985 reichte die USFL, erneut angeführt von Donald Trump, eine Klage gegen die NFL ein, der vorgeworfen wurde, gegen das Kartellrecht verstoßen und ihre Monopolstellung ausgenutzt zu haben, um die USFL zu ruinieren. Die USFL behauptete, dass die NFL die TV-Sender gedrängt hätte, der USFL im Herbst keine Plattform zu bieten. Auf über eine Milliarde Dollar beliefen sich die Forderungen der USFL, die damit die NFL im Erfolgsfall in die Knie hätte zwingen können. Der monatelange Rechtsstreit sowie die Ungewissheit über die Zukunft der USFL bewegte immer mehr Spieler dazu, in die...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE