28 Millionen für 18 Spiele

Le'Veon Bell wurde jetzt von den Jets entlassenEinen Fehler zu korrigieren hoffen die New York Jets nun mit der Entlassung des einstigen Pro Bowl Running Backs Le'Veon Bell. Etwas überraschend kommt dieser Schritt zum jetzigen Zeitpunkt, auch wenn sich eine Trennung spätestens nach der Saison bereits seit einiger Zeit abzeichnete. Neuer Starter bei den Jets wird nun der 37 Jahre alte RB Frank Gore.

Zum Scheitern verurteilt war die Verpflichtung von RB Le'Veon Bell bereits kurz nach dessen Vollzug. Mit einem mit 52 Millionen Dollar dotierten Vier-Jahres-Vertrag ausgestattet kehrte der All-Star der Pittsburgh Steelers nach einem Jahr Pause (Holdout wegen Vertrags-Streitigkeiten mit den Steelers) in die NFL zurück. Während die Jets damals für die Verpflichtung gelobt wurden (da der Vertragswert unterhalb des Steelers Angebots von 70 Millionen über vier Jahre lag), sorgte der kurz darauf verpflichtete Head Coach Adam Gase gleich für einen Eklat, indem er einen Trade von Bell versuchte zu initiieren und somit zugab nicht der größte Fan des Running Backs zu sein.

So begann die Zweckehe der beiden Seiten auch unter ungünstigen Bedingungen, denn Bell bemängelte natürlich auch das fehlende Vertrauen des Coaching Staff, die schlechte Offensive Line der Jets wirkte auf seine Leistung ebenfalls nicht förderlich. 789 Yards und drei Touchdowns erzielte Bell in seinem ersten Jahr (15 Spiele), allerdings fing er auch beachtliche 66 Pässe für 461 weitere Yards.

Dass es um diese Verbindung nicht gut gestellt ist, wurde schon in der vergangenen Saison deutlich. Anfgang Dezember meldete sich Bell beim Team krank, wurde dann aber am Abend des Spieltags mit Freunden beim Bowling gesichtet. In der Offseason und seit Saisonbeginn fällt Bell immer wieder dadurch auf Nachrichten in den sozialen Netzwerken zu "liken", die sich kritisch mit Head Coach Adam Gase beschäftigen. Gase hingegen meinte auf den Running Back verzichten zu können und setzte ihn nur in zwei Spielen ein, auch wenn Bell mindetens eines der drei verpassten Spiele sowieso wegen einer Leistenverletzung verpasst hätte.

Die Jets haben damit für 18 Spiele 28 Millionen Dollar an Bell gezahlt und diesen fürstlich entlohnt. Seine Entlassung kostet das Team in dieser Saison 15 Millionen Dollar gegen die Salary Cap, in der kommenden Saison kommen noch einmal 4 Millionen hinzu. General Manager Joe Douglas sprach davon, dass die Trennung für beide Seite im besten Interesse erfolge und auch Bell zeigte sich in seiner Twitter-Reaktion erleichtert, dass diese Zweckehe vorbei ist. "Ich freue mich auf eine kommende Herausforderung und bin bereit", verkündete der Running Back, der sicher im Rahmen eines Ein-Jahres-Vertrags günstig zu haben sein könnte. Denn sicher ist nach dieser Episode nur eins: kein Team wird Bell so einen hochdotierten und langfristigen Vertrag anbieten ohne sich beweisen zu lassen, was Bell zu leisten imstande ist. Denn in seinen 18 Spielen in New York schaffte Bell kein einziges 100-Yard Game und sein längster Lauf ging über 19 Yards.

Überraschender Weise ist eine Rückkehr nach Pittsburgh für Bell denkbar, auch wenn beide Seiten 2019 im Unfrieden auseinander gingen. Sowohl Bell als auch die Steelers wissen was sie aneinander haben und für Bell könnte dies die große Chance sein seine Karrier wiederzubeleben. Da es nicht zu erwarten ist, dass Bell als Waiver von einem Team aufgenommen wird (und damit der restliche Vertrag), könnte der Running Back sehr günstig für sein neues Team werden, zudem müssen die Jets noch die restlichen "Garantiezahlungen" aus dem Vertrag vornehmen. Auch eine Verpflichtung durch die Chicago Bears, Arizona Cardinals, Los Angeles Chargers (als Ersatz für den verletzten Austin Ekeler) oder Buffalo Bills scheint möglich. Und nicht vergessen sollte man die New England Patriots, die einen Ersatz für den verletzten Sony Michel ins Auge fassen könnten, wobei es fraglich erscheint, ob Bell und Belichick wirklich zusammenpassen.

Schüler - 14.10.2020

Le'Veon Bell wurde jetzt von den Jets entlassen

Le'Veon Bell wurde jetzt von den Jets entlassen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New York Jetswww.newyorkjets.comSpielplan/Tabellen New York JetsOpponents Map New York Jetsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
New York Jets

Spiele New York Jets

13.09.

Buffalo Bills - New York Jets

27

:

17

20.09.

New York Jets - San Francisco 49ers

13

:

31

27.09.

Indianapolis Colts - New York Jets

36

:

7

02.10.

New York Jets - Denver Broncos

28

:

37

11.10.

New York Jets - Arizona Cardinals

10

:

30

18.10.

Miami Dolphins - New York Jets

24

:

0

25.10.

New York Jets - Buffalo Bills

18:00 Uhr

01.11.

Kansas City Chiefs - New York Jets

19:00 Uhr

10.11.

New York Jets - New England Patriots

02:15 Uhr

22.11.

Los Angeles Chargers - New York Jets

22:05 Uhr

29.11.

New York Jets - Miami Dolphins

19:00 Uhr

06.12.

New York Jets - Las Vegas Raiders

19:00 Uhr

13.12.

Seattle Seahawks - New York Jets

22:05 Uhr

20.12.

Los Angeles Rams - New York Jets

27.12.

New York Jets - Cleveland Browns

03.01.

New England Patriots - New York Jets

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New York Jets
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE