Staff der Wilddogs verändert sich

Michael lang übernimmt die Position des Head Coaches bei den Wilddogs.Die Pandemie hat den Footballern der Pforzheim Wilddogs, wie auch vielen anderen Sportarten, die Saison 2020 zunichte gemacht. Nachdem die Saisonvorbereitung bereits in vollen Zügen lief, wurden die Teams komplett aus ihrer Euphorie gerissen. Kein Mannschaftstraining, keine Gemeinschaft mit den Teamkollegen, von nun an Isolation und Training in Eigenregie, was kein Spieler, geschweige denn die Mannschaft, so kannte.

Ein sportliches Angebot musste also für die Spieler gefunden werden. Michael Lang hat sich dieser Aufgabe angenommen und die Spieler mit Workout Material für die Zeit zu Hause versorgt, inklusive eines detaillierten Programms für jeden Tag. Bis zum Neustart des eingeschränkten Mannschaftstrainings Anfang Juni wurde die Zeit so sinnvoll genutzt.
Mit dem, ab Mitte Juli, nahezu uneingeschränkten Training, dank eines funktionierenden Hygienekonzepts, zeigte sich durch die große Trainingsbeteiligung, wie sehr die Spieler ihren Sport vermisst haben. Die Zeit wurde von Spielern und Trainern bestens genutzt um eine Grundlage für die Saison 2021 zu schaffen.

Für diese wurde nicht nur innerhalb der Mannschaft viel getan, auch neben dem Feld passierte Einiges. Strukturell haben sich in dieser Zeit einige Änderungen ergeben, die größte ist hierbei der Wechsel von Michael Lang an die Spitze des Trainerstabs. Der ehemalige Linebacker, bisherige Defensive Coordinator und ausgebildete C-Lizenz-Trainer, wechselt auf den Posten des Head Coaches. Der bisherige Cheftrainer Chris Treister wechselt auf eigenen Wunsch auf die Position des Offensive Coordinators und bleibt zusätzlich Quarterback Coach.

"Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und bedanke mich vor allem bei Chris, der mich Anfang des Jahres als sein Nachfolger ins Gespräch gebracht hat", sagt Michael Lang. Der weitere Trainerstab hat sich nur punktuell verändert. In der Verteidigung bleibt Michael Lang Defensive Coordinator und Linebacker Coach auf Interimsbasis, während die Defensive Backs von Tobias Scheurer trainiert werden. In der Offensive hat Thomas Zink das Training für die Running Backs und Felix Dorn, der zusätzlich noch Head Coach der U17 & U19 Jugendteams ist, das Training für die Wide-Receiver als Spielertrainer übernommen.

Ergänzt wird der Trainerstab durch die beiden Line-Coaches, Jens Amann für die Offensive und David Schiller für die Defensive Line. Unterstützung erhält der Trainerstab von Sascha Deger, der sich um die Videoanalysen der Trainingseinheiten sowie um das Scouten der Gegner kümmern wird. Die zweite Mannschaft wird von Christian Sittig, ebenfalls ein C-Lizenztrainer, gemeinsam mit Alexander Dittes und Manuel Nitschke, zwei weiteren Urgesteinen der Wilddogs, geleitet.

Insgesamt befinden sich so mittlerweile sechs Lizenztrainer im Stab der Wilddogs. Das zeigt eindrucksvoll die Weiterentwicklung der Pforzheim Wilddogs, denn zur Saison 2018 war es nur ein einzelner Lizenztrainer.
"Eine große Baustelle der letzten Jahre waren immer unsere Special Teams, die im Training oft zu kurz kamen. Eigentlich ein essentieller Bestandteil, wenn man bedenkt das knapp ein Viertel der Spielzeit aus Special Teams besteht", analysiert Lang. Daher sind die Special Teams jetzt eine feste Konstante in jedem Training. Unter der Leitung von David Schiller trainiert daher jeder Position-Coach auch eine Special Team Einheit.

Mit diesen strukturellen Anpassungen ist auch das Training weiter optimiert worden. "Jede Trainingseinheit folgt einem zuvor festgelegten Plan welcher immer eine Woche im Voraus erstellt und kommuniziert wird. Das Training soll immer einen speziellen Schwerpunkt für die einzelnen Positionsgruppen haben", so Head Coach Michael Lang.

Auch das System der Tryouts bekommt eine Generalüberholung. Los geht es am 29. Oktober und am 3. November mit dem ersten offenen Tryout. Diese werden jetzt parallel zum Training der Mannschaft auf dem Trainingsgelände stattfinden, so dass jeder Coach eine Übung für das Tryout beisteuern und mögliche potenziellen Spieler auf seiner Position entdecken kann.
"Die sportliche Entwicklung, welche gerade in den letzten Jahren sehr positiv verlaufen ist, konnten mit den neuen Veränderungen weiter optimiert werden. Wir sind uns sicher, dass wir eine sehr gute Basis für die sportliche Zukunft der Wilddogs geschaffen haben. Was mich persönlich besonders freut ist, dass wir unseren gesamten Trainerstab, durch gezielte Weiterbildungen, aus den eigenen Reihen generieren konnten", glaubt Vorstand Kai Höpfinger.

Gohlke - 12.10.2020

Michael lang übernimmt die Position des Head Coaches bei den Wilddogs.

Michael lang übernimmt die Position des Head Coaches bei den Wilddogs. (© Pforzheim Wilddogs / Robert Nietfeld)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Pforzheim Wilddogswww.wilddogs.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Pforzheim Wilddogs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE