Spartans mit wichtigem Sieg

Zürich State Spartans Head Coach Frank Bühler fand bei seinem Team die richtigen Worte.In Week 5 des Herbst-Cup C stand das Topspiel der Liga zwischen den Zürich State Spartans und den bis dahin ungeschlagenen Schaffhausen Sharks auf dem Programm. Die Spartans hatten aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen, die man unbedingt begleichen wollte, hatt man in Schaffhausen doch mit 15:27 den Kürzeren gezogen.

Von der eigenen 25-Yard-Linie startete die Offense der Spartans die Partie und konnte bereits im ersten Drive ein Zeichen setzen. Sowohl auf dem Boden als auch durch die Luft kämpfte sich das Team bis in die Red Zone der Sharks vor. Durch einen spektakulären Catch von Receiver Philipp Gartmann (#87) und einer anschliessenden 2-Point Conversion durch Pablo Flander (#9) führten die Spartans früh mit 8:0. Die Spartans Defense hielt die Offense der Sharks in der Folge von der eigenen Endzone fern. Die Schaffhauser bekundeten Mühe und wurden immer wieder zum punten gezwungen. Die Offense bedankte sich für diese Leistung und erzielte den zweiten Touchdown durch einen Lauf von Quarterback Pablo Flander (#9) zum Zwischenstand von 14:0 (PAT no good). Kurz vor der Pause blockte die Defense einen Field Goal-Versuch der Sharks und untermauerte damit eine starke erste Halbzeit.

Bestärkt durch die Leistung in den ersten beiden Vierteln starteten die Spartans in die zweite Halbzeit. Die Defense machte den Sharks das Leben weiterhin schwer und vereitelte immer wieder tiefe Passversuche. Im letzten Viertel gelangten die Spartans durch eine Interception von Marco May (#42) in der Red Zone der Sharks in Ballbesitz. Wiederum nahm die Offense das Geschenk an und erhöhten nach einem Lauf in die Endzone von Running Back Davide De Lucia (#40) auf 21:0 (PAT good).

Bereits im nächsten Spielzug der Offense der Sharks gelang Marco May (#42) die nächste Interception. Dieses Mal ließ er sich die Chance nicht entgehen und trug den Ball für einen Pick 6 in die Endzone der Sharks (PAT good). Durch eine großartige Leistung auf beiden Seiten des Balls und einem Endresultat von 28:0 konnten die Spartans ein Zeichen für das, dann erneut gegen die Sharks, anstehenden Finale setzen.

Weiter geht es aber erst einmal mit dem letzten Gruppenspiel am kommenden Samstag, 10.10.2020, um 18 Uhr gegen die Invaders aus Langenthal. Mit einem Sieg können sich die Spartans das Heimrecht für den Cupfinal sichern.

Wittig - 08.10.2020

Zürich State Spartans Head Coach Frank Bühler fand bei seinem Team die richtigen Worte.

Zürich State Spartans Head Coach Frank Bühler fand bei seinem Team die richtigen Worte. (© Zürich State Spartans)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Cwww.safv.chmehr News Schaffhausen Sharkswww.shsharks.chmehr News Zürich State Spartanszurichstatespartans.comSpielplan/Tabellen Nationalliga CLeague Map Nationalliga CSpielplan/Tabellen Schaffhausen SharksOpponents Map Schaffhausen SharksSpielplan/Tabellen Zürich State SpartansOpponents Map Zürich State Spartans
Spanien

Spiele und Tabelle Zürich State Spartans

17.10.

Zürich State Spartans - Schaffhausen Sh.

14

:

3

22.08.

Zürich State Spartans - Emmen Dragons

41

:

0

05.09.

Emmen Dragons - Zürich State Spartans

0

:

6

13.09.

Schaffhausen Sharks - Zürich State Spartans

27

:

15

26.09.

Langenthal Invaders - Zürich State Spartans

6

:

14

04.10.

Zürich State Spartans - Schaffhausen Sh.

28

:

0

10.10.

Zürich State Spartans - Langenthal Invaders

18

:

14

Zürich State Spartans

.833

6

5

1

0

122

:

47

Schaffhausen Sharks

.833

6

5

1

0

102

:

78

Langenthal Invaders

.167

6

1

5

0

86

:

88

Emmen Dragons

.167

6

1

5

0

15

:

112

Spielplan/Tabellen Zürich State Spartans
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE