Strafen über Strafen

Die Calanda Broncos siegten erneut gegen die Winterthur WarriorsDie Winterthur Warriors unterliegen den Calanda Broncos auch im Rückspiel. Bei nasskaltem Wetter vor rund 400 Zuschauern endete das Spiel mit 0:19 aus Sicht der Warriors. Nach der 3:34-Klatsche vor einer Woche in Chur wollten die Spieler der Warriors einiges wieder gut machen. Zu einem Sieg gegen die Bündner hat es zwar nicht gereicht, aber die Gegenwehr der Warriors und der Druck und die Aggressivität war kaum mit dem Spiel vor einer Woche zu vergleichen.

Warriors Quarterback Richard Wartmann warf im ersten Drive eine Interception was die Basis für die ersten Punkte der Broncos legte. Im darauffolgenden Angriff verwertete Steffen Haenelt für die Calanda Broncos zum 0:6, die 2-Point Conversion misslang. Im zweiten Viertel war es Tino Muggwyler, der mit einem 80-Yard-Run der Winterthurer Defense entwischen konnte. Auch hier blieben die Extrapunkte aus. Die beiden Teams gingen schlussendlich mit einem Zwischenstand von 0:12 aus Warriors-Sicht in die Pause. Beide Mannschaften mussten zu diesem Zeitpunkt bereits je einen Platzverweis hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit blieben sich die beiden Teams vor allem in etwas unerfreulichem treu: Sie kassierten Strafen um Strafen und zwei weitere Bündner mussten vorzeitig unter die Dusche. Das zerfahrene Spiel blieb aber spannend und die Warriors hätten an diesem Abend etwas mehr Chancen gehabt um die notwendigen Punkte zu erzielen. Aber sie scheiterten mehrfach an der schweren Defensive Line der Broncos. Das Running Game der Warriors reicht nicht um die Broncos vor der Endzone echt in Bedrängnis zu bringen. Dafür waren die Spielzüge zu offensichtlich. Aufgrund von Regen und starkem Wind war nicht an ein öffnendes Passspiel zu denken – was das Winterthurer Spiel noch durchschaubarer machte.

Natürlich hatten auch die Broncos mit den Bedingungen zu kämpfen, ihr Running Game mit dem schweren Steffen Haenelt und dem blitzschnellen Tino Muggwyler hinter einer effektiven Offensive Line zermürbte die Warriors Defense. Und trotzdem ließen sich die Warriors bis zum Schluss nicht unterkriegen und provozierten unerwartet viele Fehler beim Broncos Quarterback und Head Coach Geoff Buffum. Aber schlussendlich waren es nur die Broncos, welche an diesem Abend Punkte auf die Tafel bringen konnten.

Im Halbfinal treffen die Warriors nun auf die Basel Gladiators. Die Basler mussten am Sonntag bei den Zurich Renegades antreten und entschieden ein lange ausgeglichenes Spiel schlussendlich mit einem Touchdown Vorsprung für sich. Das Halbfinale wird am Wochende vom 3. Oktober ausgetragen, das Endspiel eine Woche später. Als Austragungsort für das letzte Spiel wurde Winterthur ausgewählt. Football-Fans werden also in diesem Jahr nochmal ein hochklassiges Spiel in Winterthur geniessen können. Bei einem Erfolg der Warriors in Basel sogar mit Winterthurer Beteiligung.

Wittig - 27.09.2020

Die Calanda Broncos siegten erneut gegen die Winterthur Warriors

Die Calanda Broncos siegten erneut gegen die Winterthur Warriors (© WW/Manuel Aeberli)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum SpielFotoshow Winterthur Warriors - Calanda Broncos (sergio brunetti)mehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chmehr News Winterthur Warriorswww.warriors.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Calanda BroncosSpielplan/Tabellen Winterthur WarriorsOpponents Map Winterthur Warriors
Nationalliga A

Aktuelle Spiele und Tabelle Nationalliga A

Basel Gladiators

.833

6

5

1

0

124

:

52

Thun Tigers

.833

6

5

1

0

86

:

46

Zürich Renegades

.333

6

2

4

0

87

:

69

Luzern Lions

.000

6

0

6

0

48

:

178

Calanda Broncos

1.000

4

4

0

0

128

:

16

Winterthur Warriors

.500

4

2

2

0

67

:

68

St. Gallen Bears

.000

4

0

4

0

28

:

139

Spielplan/Tabellen Nationalliga A
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE