Wichtiger Auftaktsieg auswärts

Die Green Bay Packers feierten gegen die Minnesota Vikings einen 43:34-Sieg. Einen gelungenen Einstand in die neue Spielzeit feierte Quarterback Aaron Rodgers. Auch Davante Adams stach beim Sieger heraus. Rodgers warf bei 44 Versuchen 32 vollständige Pässe (72,7 Prozent) für 364 Yards und vier Touchdowns ohne Interception - was ein Passer Rating von 127,5 ergab. Mit 14 Passfängen verantwortete Adams 156 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns. Der Pass Rush Green Bays brachte sich mit zwei Quarterback Sacks auf der defensiven Seite in Erinnerung.

Die Entscheidung fiel, als die Packers im dritten Viertel mit dem Touchdown-Pass von Rodgers auf Adams 29:10 in Führung gingen. Adams fing den kurzen Touchdown-Pass über die linke Seite im zweiten Down. Auf dem Weg zum Touchdown-Pass überbrückten die Green Bay Packers 61 Yards mit acht Spielzügen in etwa vier Minuten. Knackpunkt war zuvor der Pass auf Marquez Valdes-Scantling für 39 Yards Raumgewinn und ein neues First Down an der gegnerischen 2-Yard-Linie.

In der frühen Phase der Partie hatten die Vikings mehr vom Spiel. Dies lag auch daran, dass zwar beide Mannschaften von Beginn an längere Angriffsserien aufs Parkett zaubern konnten, die Packers allerdings beim Stand von 7:3 für die Vikings bei ihrem zweiten Anlauf von der 1-Yard-Linie in die Endzone wollten und Aaron Jones dabei scheiterte. Aber auch so geht Football: Im übernächsten Spielzug feierte Jaire Alexander den Safety und zwei Punkte für die Packers nach seinem Quarterback Sack an Kirk Cousins, Mason Crosby schloss den folgenden Drive mit dem Field Goal ab. Hart erkämpft, aber damit lagen die Packers erstmals mit 8:7 vorn.

Es beflügelte sie und demoralisierte offensichtlich die Vikings, die in ihren nächsten zwei Angriffsserien kein einziges First Down und keine positive Yardage schaffte. Nach dem Punt hatten die Packers den Ball an der eigenen 40-Yard-Linie übernommen. Der krönende Abschluss des Drives war der Touchdown-Pass auf Adams. Und noch fixer ging es nach der Interception von Cousins: Da konterte Rodgers gleich mit dem 45-Yard-Pass auf Valdes-Scantling. Das war ein wenig zu schnell, denn immerhin bekamen die Vikings in den verbleibenden 14 Sekunden der ersten Halbzeit noch drei First Downs und das Field Goal zum 10:22 hin..

Doch nach der Pause ging es eben nicht so weiter - Minnesotas Offense nutzte nun immer stärker Passspiel. Der längste Spielzug des ersten Drives blieb aber der Lauf von Dalvin Cook für 12 Yards Raumgewinn und ein neues First Down an der eigenen 37-Yard-Linie. Im dritten Down stand Cousins bald darauf vor unüberwindlichen 16 Yards. Im nächsten Drive waren es an ähnlicher Feldposition zwar nur acht Yards, die fehlten - das Resultat war das Gleiche: Green Bays Verteidiger waren nach den Fängen sofort zur Stelle und verhinderten den anvisierten Raumgewinn nach dem Fang. Valdes-Scantling mit einem 39-Yard-Fang zeigte dann, wie es besser geht. Es war die Basis für den Pass zum 29:10 auf Davante Adams.

Danach brachen - auf beiden Seiten - die Dämme in der Defense. Rodgers und Cousins steuerten ihre Statistikwerte immer mehr nach oben aus. Die Touchowns von Adam Thielen und Dalvin Cook für Minnesota beantworteten für die Packers Alle Lazard und Aaron Jones, den zweiten von Thielen zum 34:43 brauchte kein Packer mehr zu beantworten.

Für die Vikings gefielen trotz der Niederlage Cousins, Thielen und Dalvin Cook. Kirk Cousins warf 19 gültige Pässe für 259 Yards und zwei Touchdowns bei 25 Versuchen (76,0 Prozent gültige Würfe) und nur eine Interception. Adam Thielen verantwortete sechs Passfänge für 110 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns. Bei zwölf Läufen eroberte Dalvin Cook zwei Touchdowns. Auf der defensiven Seite allerdings hatte Minnesota doch erhebliche Schwierigkeiten. Bei den Packers traten diese erst zum Schluss auf, sodass die Frage blieb, ob da nicht einfach nur die klare eigene Führung mitursächlich war.

Auerbach - 15.09.2020

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Minnesota Vikings - Green Bay Packers (Getty Images)mehr News Green Bay Packerswww.packers.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay PackersSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikingsfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Footballmagazin
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

13.09.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

34

:

43

20.09.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

28.09.

New Orleans Saints - Green Bay Packers

02:20 Uhr

06.10.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

02:15 Uhr

18.10.

Tampa Bay Buccaneers - Green Bay Packers

22:25 Uhr

25.10.

Houston Texans - Green Bay Packers

18:00 Uhr

01.11.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

19:00 Uhr

06.11.

San Francisco 49ers - Green Bay Packers

02:20 Uhr

15.11.

Green Bay Packers - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

22.11.

Indianapolis Colts - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.11.

Green Bay Packers - Chicago Bears

02:20 Uhr

06.12.

Green Bay Packers - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

13.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

20.12.

Green Bay Packers - Carolina Panthers

28.12.

Green Bay Packers - Tennessee Titans

02:20 Uhr

03.01.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE