Junge Pirates lassen Cardinals keine Chance

Die U19 der SG Argovia Pirates/Midland Bouncers dominierte die Fribourg Cardinals deutlich.Die Argovia Pirates arbeiten auch in diesem Jahr im Juniorenbereich mit den Midland Bouncers zusammen. Das so zusammengestellte U19-Team hat seine beiden Heimspiele der verkürzten Meisterschaft sehr erfolgreich absolviert. Auf den 33:16-Erfolg vor zwei Wochen gegen die Riviera Saints folgte am Samstag ein ungefährdeter 65:0-Sieg gegen die Fribourg Cardinals.

Mit einer konzentrierten Defense und einer gnadenlosen Offense dominierten die Argovia Pirates ihre Gäste aus Fribourg in allen Belangen. Gleich zu Beginn deutete noch nicht viel darauf hin. Im ersten Angriffspiel verloren die Pirates den Ball durch einen Fumble. Die Defense ließ darauf nur einen First Down zu und konnte die Cardinals danach stoppen. Beim folgenden Angriff der Pirates klappte es besser. Er führte zum ersten Touchdown. Alex Steinmann pflückte den Ball in der Endzone. Der Point after Touchdown (PAT) misslang. Das folgende Angriffsspiel der Cardinals war nur kurz. Noël Limacher gelang eine schöne Interception. Die Pirates kamen an der eigenen 33 Yard Linie wieder in Ballbesitz, mussten diesmal aber punten. Das erste Quarter ging mit einer 6:0-Führung für die Pirates zu Ende.

Die Fribourger starteten gut ins zweite Quarter. Ihr Running Back machte im vierten Versuch, mit zwei Yards zu gehen, einen Riesenlauf und sorgte für ein neues First Down an der eigenen 33 Yard Linie. Doch Elric Pascali sorgte für die zweite Interception zu Gunsten der Pirates. Diesmal profitierten die Aargauer von diesem Turnover Lenny Poffa gelang der zweite Touchdown, dem die Pirates eine Two-Point-Conversion folgen liessen und damit die Führung auf 14:0 ausbauen konnten. Die Cardinals mussten gleich wieder punten. Alex Steinmann erhöhte nach einem schönen Drive auf 20:0. Nach einem weiteren Punt der Fribourger war die Offense der Pirates bereits wieder gefragt. Ein misslungener Snap sorgte dafür, dass die Aargauer im zweiten Down noch ganze 35 Yards zurückzulegen hatten. Mit einem schönen Lauf verkürzte André Horvath auf 8 Yards. Das First Down gelang, und kurz darauf der bereits vierte Touchdown. Flurin Ruetz war erfolgreich. Dank der Two Point Conversion führten die Pirates nun bereits 28:0. Mit der letzten Aktion der ersten Hälfte liessen sie eine Interception zu, die damit folgenlos blieb.

Die Pirates begannen die zweite Halbzeit mit der Offense und erhöhten durch einen weiteren Touchdown von André Horvath auf 34:0. Die Cardinals kamen bei ihren Versuchen dank der starken Defense der Pirates kaum vorwärts. Während die Aargauer durch zwei Touchdowns von Benaja Kull und Alex Steinmann bis zum Ende des dritten Quarters auf 48:0 davon ziehen konnten.

Im letzten Quarter hatten die Pirates, aufgrund der hohen Führung, Mühe, die Konzentration hoch zu halten. Trotzdem gelangen ihnen nochmals zwei Touchdowns durch Alex Steinmann und zuallerletzt gar noch ein Safety, der zwei Punkte zum Schlussstand von 65:0 beisteuerte. Die Cardinals waren nicht zu beneiden. Sie waren mit einem sehr schmalen Kader angereist, gaben aber, trotz großem Rückstand, nie auf.

Wittig - 15.09.2020

Die U19 der SG Argovia Pirates/Midland Bouncers dominierte die Fribourg Cardinals deutlich.

Die U19 der SG Argovia Pirates/Midland Bouncers dominierte die Fribourg Cardinals deutlich. (© AP/Noa Monn Photography)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Argovia Pirateswww.argovia-pirates.chmehr News Fribourg Cardinalswww.afccardinals.chmehr News Junioren Challengewww.safv.chSpielplan/Tabellen Junioren ChallengeLeague Map Junioren ChallengeSpielplan/Tabellen Argovia PiratesOpponents Map Argovia PiratesSpielplan/Tabellen Fribourg CardinalsOpponents Map Fribourg Cardinals
HUDDLE - Footballmagazin
Fribourg Cardinals
Thun Tigers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE