"Lamar war heute phänomenal"

Rookie J.K. Dobbins feierte mit zwei Touchdowns einen gelungenen Einstand.Baltimore Head Coach John Harbaugh kam nach dem klaren 38:6-Kantersieg seiner Ravens über die Cleveland Browns aus der Schwärmerei für seinen Quarterback gar nicht mehr heraus: "Lamar war phänomenal. Er hat heute ein Spiel auf höchstem Niveau gezeigt. Er hat heute den Unterschied ausgemacht." Tatsächlich hat Lamar Jackson nahtlos an seine großartigen Leistungen der Vorsaison angeschlossen und die Favoritenrolle seiner Ravens bestätigt. Er verzeichnete nur fünf unvollständige Pässe im Spiel und entwischte den Verteidigern der Browns immer wieder mit seinen Läufen.

Bereits zur Halbzeit war die Partie entscheiden. Noch einmal Harbaugh: " Das war ein ungewöhnliches Spiel ohne Zuschauer. Normalerweise ist die sehr lautstarke Unterstützung unserer Fans eine wichtige Motivation für uns. Aber wir haben es auch ohne die Fans geschafft die Spannung hoch zu halten. Unsere beiden Touchdowns kurz vor der Halbzeit waren letztendlich entscheidend. Damit konnten wir uns deutlich von den Browns absetzen."

Tatsächlich war die Partie bis Mitte des zweiten Viertel beim Stand von 10:6 für die Ravens noch erstaunlich ausgeglichen. Nach einem Punt von Browns-P Jamie Gillam befanden sich die Ravens zwar in Ballbesitz, aber in ziemlich prekärer Situation, nämlich an der eigenen 1-Yard-Line. Ein Stop durch deren Defense wäre die beste Chance für die Browns gewesen, um selbst einmal in Führung zu gehen. Doch dies Hoffnung erfüllte sich nicht nicht.

Mit zwei Pässen auf Patrick Ricard (9 Yards) und Miles Boykin (25 Yards) waren die Ravens im Nu aus der Gefahrenzone. Und das war noch nicht alles. In zehn Spielzügen führte Jackson sein Team über 99 Yards bis in die Endzone der Browns und verzeichnete dabei keinen Fehlwurf. Rookie-RB J.K. Dobbins sorgte mit seinem ersten Touchdown der Partie (3-Yard-Lauf) für das 17:6.

Knappe 41 Sekunden vor der Halbzeit waren die Ravens erneut in Ballbesitz, allerdings in deutlich besserer Position. Nach einem verschossenen Field Goal durch die Bengals erhielt Jackson den Ball an der eigenen 31-Yard-Linie. Diesmal dauerte es nur 35 Sekunden und 7 Spielzüge, bis TE Mark Andrews mit seinem zweiten Touchdown der Partie, er hatte sehr früh die 7:0-Führung für die Ravens erzielt, auf 24:6 erhöhte. Er war der Empfänger des Passes von Jackson über 9 Yards in die Endzone.

Danach war die Luft aus dem Spiel der Browns. Sie mühten sich zwar noch, agierten aber meistens unglücklich und erfolglos. Von der Überraschung des Vorsaison, als die Browns den Ravens eine der zwei Saisonniederlagen beibrachten, waren sie diesmal weit entfernt. Insgesamt unterliefen ihnen drei Turnover, die die Ravens zu insgesamt 17 Punkten nutzen konnten. Dazu gesellte sich ein verschossenes Field Goal und ein verpatzter Extrapunkt. Dieser folgte nach dem einzigen Touchdown der Browns in dieser Partie, einem 1-Yard-Pass von QB Baker Mayfield auf TE David Njoku im zweiten Viertel zum 6:10 aus Sicht der Browns.

In der zweiten Halbzeit spielten nur noch die Ravens und zogen durch zwei weitere Touchdowns uneinholbar davon. Im dritten Viertel war WR Willie Snead auf Vorlage von Jackson erfolgreich (19-Yard-Pass) und im letzten Abschnitt sorgte J.K. Dobbins mit seinem zweiten Touchdown (2-Yard-Lauf) für den 38:6-Endstand.

Während die Ravens zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben schauen können, steht bei den Browns nun mal wieder eine Menge Arbeit an. Deren Head Coach Stefan Stefanski blieb jedoch sehr vage: "Zunächst einmal ein großes Lob an die Ravens. Sie haben heute verdient gewonnen. Wir haben uns zu viele Fehler geleistet, die man nicht machen darf, wenn man ein Team wie die Ravens schlagen will, vor allem die drei Turnover. Aber wir dürfen uns nicht zu lange mit dieser Partie aufhalten. Denn schon am Donnerstag haben wir unsere nächste Aufgabe. Darauf müssen wir uns jetzt konzentrieren."

Korber - 14.09.2020

Rookie J.K. Dobbins feierte mit zwei Touchdowns einen gelungenen Einstand.

Rookie J.K. Dobbins feierte mit zwei Touchdowns einen gelungenen Einstand. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Baltimore Ravens - Cleveland Browns (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsOpponents Map Cleveland Brownsfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Footballmagazin
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

13.09.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

38

:

6

20.09.

Houston Texans - Baltimore Ravens

22:25 Uhr

29.09.

Baltimore Ravens - Kansas City Chiefs

02:15 Uhr

04.10.

Washington - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

11.10.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

18.10.

Philadelphia Eagles - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

25.10.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

18:00 Uhr

08.11.

Indianapolis Colts - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.11.

New England Patriots - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

27.11.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

04.12.

Baltimore Ravens - Dallas Cowboys

02:20 Uhr

15.12.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

02:15 Uhr

03.01.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE