Nur noch 79 Spieler nach Roster Moves

Greg Zuerlein hat den Kampf um die Kickerposition gegen Kai Forbath gewonnenDie Dallas Cowboys sind mit vier Roster Moves auf das ab 16. August erlaubte Maximum von 80 Spielern gekommen; kurz danach meldete sich noch Fullback Jamize Olawale als dritter Cowboy mittels Opt-Out für die kommende Spielzeit ab, so dass man jetzt bei 79 Mann im Kader steht.

Prominentestes "Opfer" der Roster Moves ist sicher Kicker Kai Forbath, der zum Ende der vergangenen Saison als Notnagel für die letzten drei Spiele geholt worden war und dabei sowohl alle zehn Field Goal Versuche als auch alle zehn Extrapunkt-Versuche verwandelt hatte. Die Leistungen trugen ihm eine Vertragsverlängerung um ein Jahr und "offiziell" 1,1875 Millionen Dollar ein. Aber wie so oft in der NFL sind die Verträge das Papier nicht wert, auf dem sie stehen. Statt gut 1,1 Millionen erhält er gerade einmal den Signing Bonus von 137.500 Dollar und der Rest löst sich in Luft auf.

"Schuld" ist ein Kicker, den man eine Woche nach der Vertragsverlängerung von Forbath im März noch geholt hatte: Greg Zuerlein, mit den klangvollen Spitznamen "Legatron" und "Greg The Leg" ausgestattet, stand vor einem guten Jahr noch im Super Bowl und ist jetzt der unumstrittene Starter der Cowboys. Offiziell unterschrieb Zuerlein für drei Jahre und 7,5 Millionen Dollar; nachdem bei ihm gleich 2,25 Millionen bei Vertragsunterschrift garantiert waren, überrascht es jetzt wenig, dass man ihn statt Forbath behielt, obwohl er noch gegen keinen einzigen Ball im Cowboys-Jersey getreten hat.

Allerdings ist der Special Teams Coach auch ein alter Bekannter von Greg Zuerlein: John "Bones" Fassel war wie Zuerlein 2012 zu den St. Louis / Los Angeles Rams gekommen und dort zunächst Special Teams Coordinator. 2016 durfte der sympathische Sohn des (mir persönlich nicht ganz so sympathischen) ex-Giants Coaches Jim Fassel nach der Entlassung von Head Coach Jeff Fisher sogar einige Partien als Head Coach absolvieren, bevor er unter Sean McVay dann wieder für die Special Teams zuständig war. John Fassel ist jetzt Teil der "All Star Coaching Crew" des neuen Cowboys Head Coaches Mike McCarthy; er wurde anfang Januar verpflichtet.

Die Los Angeles Rams (damals noch St. Louis Rams) hatten Zuerlein 2012 in der sechsten Runde mit Pick 171 geholt, obwohl er nur an den zweitklassigen Colleges Missouri Western und Nebraska-Omaha gespielt hatte – was aber bei einem Kicker sicher weniger Unterschied macht als bei allen anderen Stationen. Er unterschrieb damals einen Vier-Jahres-Vertrag (für 2,27 Millionen Dollar), den die Rams zunächst 2016 um ein Jahr (1,25 Millionen) und dann 2017 um drei Jahre (6,75 Millionen) verlängerten. 2017 durfte er auch zum Pro Bowl fahren.

Außer Kai Forbath musste auch Longsnapper Joe Fortunato gehen; der war erst Ende April geholt worden, allerdings braucht man neben nur einem Kicker auch nur einen Longsnapper und so entschied man sich für den langgedienten L.P. Ladouceur im 80er Kader. Rookie Linebacker Azur Kamara landete mit einer Knieverletzung auf der Injured Reserve Liste und Cornerback Saivion Smith auf der Reserve / CoViD-19 Liste (wo er sich mit Wide Receiver Jon’Vea Johnson wiederfindet).

Kaum dass man so die 80er Grenze erreicht hatte, verkündete der starting Fullback der letzten zwei Jahre, Jamize Olawale, dass er die kommende Spielzeit mittels Opt-Out aussetzen wird. Er erhält somit lediglich einen Gehaltsvorschuss von 150.000 Dollar – genauso wie Cornerback Maurice Canady und Wide Receiver Stephen Guidry, die ebenfalls nicht spielen werden. Nachdem die Deadline für die freiwillige Verzichtserklärung noch einige Tage entfernt ist, ist es durchaus denkbar, dass er nicht der letzte Spieler sein wird, der aussetzen wird.

Carsten Keller - 03.08.2020

Greg Zuerlein hat den Kampf um die Kickerposition gegen Kai Forbath gewonnen

Greg Zuerlein hat den Kampf um die Kickerposition gegen Kai Forbath gewonnen (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas Cowboysfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Footballmagazin
Dallas Cowboys

Spiele Dallas Cowboys

14.09.

Los Angeles Rams - Dallas Cowboys

20

:

17

20.09.

Dallas Cowboys - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

04.10.

Dallas Cowboys - Cleveland Browns

19:00 Uhr

11.10.

Dallas Cowboys - New York Giants

22:25 Uhr

20.10.

Dallas Cowboys - Arizona Cardinals

02:15 Uhr

25.10.

Washington - Dallas Cowboys

18:00 Uhr

02.11.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

02:20 Uhr

08.11.

Dallas Cowboys - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

22.11.

Minnesota Vikings - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

26.11.

Dallas Cowboys - Washington

22:30 Uhr

04.12.

Baltimore Ravens - Dallas Cowboys

02:20 Uhr

13.12.

Cincinnati Bengals - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

21.12.

Dallas Cowboys - San Francisco 49ers

02:20 Uhr

27.12.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

03.01.

New York Giants - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Dallas Cowboys
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE