Erster Toter der Saison 2020

Die College Football FBS Spielklasse muss ihren ersten Toten der Saison beklagen. Es handelt sich um D. J. Looney. Der Assistant Coach der University of Louisiana starb an den Folgen einer Herzattacke während des Trainings auf dem Cajun Field.

Looney spielte zunächst bei Mississippi State College Football und erhielt seinen ersten Trainerjob von Dan Mullen im Jahr 2011. 2013 wechselte er zum East Missisippi Community College. 2014 und 2015 coachte er für Central Arkansas. 2016 wurde er von Kirby Smart zu den Georgia Bulls geholt. 2017 kehrte er zu Mississippi State zurück und betreute die Tight Ends, um 2019 die Offensive Line der Louisiana Ragin' Cajuns zu coachen.

Schlüter - 02.08.2020

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Louisiana Ragin' Cajunswww.ragincajuns.comSpielplan/Tabellen Louisiana Ragin' Cajuns
Booking.com
Louisiana Ragin' Cajuns
Louisiana Ragin' Cajuns
NFL
Mythos Notre Dame
Die Ara-ÄraAra Parseghians Zeit als Head Coach von Notre Dame wird noch heute als die "Ara-Era" bezeichnet. Die Erfolge, die der Sohn armenischer Einwanderer in den zehn Jahren seiner Regentschaft einheimste, sind noch heute bedeutend. Auffällig ist natürlich, dass es erneut ein Sohn eines Einwanderers war, der in South Bend die Initiative übernahm und die Irish an die Spitze der US-Collegemannschaften führte. Sein Vater war ein Überlebender des Völkermordes in Armenien. Der 1923 in Akron (Ohio) geborene Parseghian verbrachte seine Militärzeit bei der Marine und spielte 1946/47 als...alles lesen
NFL
Europa
Deutschland
Heute vor elf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: