Der Präsident ist weg

Künftig wird der "Präsident" Jamal Adams für die NFC im Pro Bowl auflaufenWas im ersten Moment nach einer politisch motivierten Meldung klingt, die vielerorts Glücksgefühle auslösen dürfte, ist auf die NFL bezogen das Ende einer langen Saga und einer der größten Trades der letzten Jahre: Safety Jamal Adams, Spitzname "President" und ehemaliger First Round Pick der New York Jets, wurde für den hohen Preis von zwei Erstrunden-, einem Drittrundenpick und Safety Bradley McDougald zu den Seattle Seahawks transferiert. Neben Adams erhalten die noch einen Viertrundenpick. Ein Trade, der für Aufsehen sorgte wie kaum einer der letzten Jahre und für beide Seiten etwas Positives hat. Der größte Gewinner ist jedoch Jamal Adams selbst.

Adams hat schon länger klargemacht, dass er bezahlt werden will und ihm die Strukturen in New York, wo er sich seit geraumer Zeit nicht mehr wohlzufühlen schien, nicht gefallen. Zuletzt hatte er den als Botschafter in England eingesetzten Owner Woody Johnson, der aufgrund seines Verhaltens dort massiv in Kritik geraten war, deutlich angegriffen. In einem folgenden Interview mit der Daily News teilte er noch gegen Head Coach Adam Gase und General Manager Joe Douglas aus, die sich nicht an Absprachen gehalten hätten.

Auf dem Feld gab es an den Leistungen von Adams eigentlich nie etwas auszusetzen: Der 2017 an Position 6 gedraftete Adams etablierte sich schnell als absoluter Führungsspieler der Jets und einer der top Safeties der ganzen Liga. Nominierungen zu den letzten beiden Pro Bowls waren die logische Folge.

Bereits im Vorjahr hatte es jedoch Gerüchte vor dem Draft gegeben, dass der nicht immer bequeme Safety womöglich verfügbar wäre. Weder hier noch im Fortgang waren die Gespräche jedoch konkreter geworden. Adams wurde zunehmend ungeduldig und veröffentlichte vor einigen Wochen eine Liste mit Teams, zu denen er getradet werden möchte. Wirklich viele Druckmittel hatte er eigentlich nicht, denn die Jets hätten sowohl diese als auch die Spielzeit 2021 noch mit seinem Rookievertrag (inklusive der Option) bestreiten können.

Angesichts der gebotenen Tradeausbeute ließ sich General Manager Douglas dann doch umstimmen, wie er per Statement verlauten ließ: "Obwohl wir immer unser Intersse daran betont hatten, dass Jamal Adams eine lange und erfolgreiche Karriere mit den Jets haben soll, wussten wir, dass es wichtig ist, vorbereitet zu sein und sich neuen Angeboten und Umständen gegenüber aufgeschlossen zu zeigen. Wie ich es immer gesagt habe: Mein Job ist es, Anrufern zuzuhören und dieses Angebot war eines, das wir nicht ignorieren konnten." Vor allem, da man neben den nächsten beiden Erstrundenrechten der Seahawks, die in den letzten Jahren nahezu ausschließlich am Ende der Auftaktrunde angesiedelt waren, mit dem 29jährigen McDougald einen erfahrenen Überbrückungsspieler bekommt. Der geht ins letzte Jahr seines Vertrags.

Seattle schafft es durch den Trade, seine im letzten Jahr schlechte Pass Defense (Platz 27) sofort erheblich aufzuwerten. Der Einfluss, den Adams im Duett mit dem während der letzten Spielzeit geholten Quandre Diggs bringen dürfte, kann kaum hoch genug eingeschätzt werden. Trotzdem wird Adams von seinem Wunsch, der bestbezahlte Safety der Liga zu werden, kein bisschen abrücken, so dass ein neuer hochdotierter Vertrag in Kürze anstehen dürfte. Mehr Druckmittel als Adams kann man kaum besitzen, denn angesichts des investierten Tradekapitals kann man ihn nicht nach zwei Spielzeiten gehen lassen.

Jamal Adams ist der große Gewinner dieses Trades: Weg aus New York und zu einem der engeren Titelanwärter – "ins gelobte Land", in das Adam Gase seiner Aussage nach die Jets nie führen kann. Dazu ein Multimillionendollarvertrag in greifbarer Nähe. Es könnte schlechter für diesen Präsidenten aussehen.

Carsten Keller - 27.07.2020

Künftig wird der "Präsident" Jamal Adams für die NFC im Pro Bowl auflaufen

Künftig wird der "Präsident" Jamal Adams für die NFC im Pro Bowl auflaufen (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New York Jetswww.newyorkjets.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen New York JetsOpponents Map New York JetsSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle Seahawks
Booking.com
Seattle Seahawks

Spiele Seattle Seahawks

13.09.

Atlanta Falcons - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

21.09.

Seattle Seahawks - New England Patriots

02:20 Uhr

04.10.

Miami Dolphins - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

12.10.

Seattle Seahawks - Minnesota Vikings

02:20 Uhr

25.10.

Arizona Cardinals - Seattle Seahawks

21:05 Uhr

01.11.

Seattle Seahawks - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

08.11.

Buffalo Bills - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

15.11.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

20.11.

Seattle Seahawks - Arizona Cardinals

02:20 Uhr

01.12.

Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks

02:15 Uhr

06.12.

Seattle Seahawks - New York Giants

22:05 Uhr

13.12.

Seattle Seahawks - New York Jets

22:05 Uhr

20.12.

Washington - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

27.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

03.01.

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Seattle Seahawks
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE