Njoku fordert Trade

David Njoku möchte weg aus ClevelandDavid Njoku will weg aus Cleveland: Der (neue) Agent des Tight Ends, Drew Rosenhaus, forderte die Browns auf, seinen Mandanten zu traden. Ob die diesem Wunsch nachkommen, scheint zweifelhaft.

David Njoku spielte am College bei den Miami Hurricanes und wurde 2017 in der ersten Runde von den Browns mit Pick #29 gedraftet; er war damals gleich der dritte First Rounder Clevelands nach Defensive End Myles Garrett (#1) und Safety Jabrill Peppers (#25).

In seiner Rookiesaison spielte er in allen 16 Partien und kam dabei auf moderate 386 Yards und vier Touchdowns. 2018 lief es vor allem dann besser, als Freddie Kitchens nach der Entlassung von Head Coach Hue Jackson zum Offensive Coordinator befördert worden war. Am Ende der Spielzeit standen 639 Yards und vier Touchdowns zu Buche.

Sein Durchbruch sollte geplant unter Kitchens als Head Coach im Jahr 2019 gelingen. Das klappte so wenig wie der Versuch mit Kitchens als Verantwortlichem: Zum einen verletzte sich Njoku in der zweiten Partie (Gehirnerschütterung und vor allem Handgelenksbruch) und als er dann Anfang Dezember wieder mitwirken konnte, schien das am Coaching Staff vorbeizugehen. Njoku wurde nie wirklich Plan des Gameplans und kam letztendlich in vier Spielen auf 41 Yards und einen Touchdown.

Trotzdem entschieden sich die (neuen) Verantwortlichen die Option auf ein fünftes Vertragsjahr zu ziehen und auch, als dann der top Free Agent Tight End Austin Hooper, zuvor bei den Atlanta Falcons beschäftigt, geholt wurde, schien Njoku noch zufrieden und schloss einen Trade in einem Tweet selbst aus.

Das änderte sich offenbar im Lauf des Frühsommers; zunächst entließ Njoku seinen ehemaligen Agenten Malki Kawa am 01. Juli und heuerte Rosenhaus, einen der bekanntesten und von den General Managern gefürchtetsten Spielervertretern, an. Der wollte prompt einen Trade seines Mandanten noch vor den Training Camps Ende des Monats.

Nokju wäre eigentlich für die nächsten beiden Spielzeiten unter Vertrag und würde in der kommenden Spielzeit 1,76 Millionen Dollar bekommen, davon nur 430.000 Dollar garantiert; würden ihn die Browns also traden, würde er einen Dead Cap Hit von gut 1,2 Millionen hinterlassen. Zudem muss man davon ausgehen, dass die Tradekompensation angesichts seiner bisherigen Leistungen maximal ein Mittrundenpick wäre – und damit weit weg von dem, was die Browns damals selbst investierten.

Im neuen CBA haben die Spieler wenig Möglichkeiten, mit einem Holdout einen neuen Vertrag oder Teamwechsel zu erzwingen. Ein Trade erscheint momentan jedenfalls unwahrscheinlich, aber Rosenhaus hat auch schon größere Überraschungen geschafft.

Carsten Keller - 05.07.2020

David Njoku möchte weg aus Cleveland

David Njoku möchte weg aus Cleveland (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.comSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsOpponents Map Cleveland Browns
Booking.com
Cleveland Browns

Spiele Cleveland Browns

13.09.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

18.09.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

02:20 Uhr

27.09.

Cleveland Browns - Washington

19:00 Uhr

04.10.

Dallas Cowboys - Cleveland Browns

19:00 Uhr

11.10.

Cleveland Browns - Indianapolis Colts

22:25 Uhr

18.10.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

19:00 Uhr

25.10.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

18:00 Uhr

01.11.

Cleveland Browns - Las Vegas Raiders

19:00 Uhr

15.11.

Cleveland Browns - Houston Texans

19:00 Uhr

22.11.

Cleveland Browns - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

29.11.

Jacksonville Jaguars - Cleveland Browns

19:00 Uhr

06.12.

Tennessee Titans - Cleveland Browns

19:00 Uhr

15.12.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

02:15 Uhr

20.12.

New York Giants - Cleveland Browns

19:00 Uhr

27.12.

New York Jets - Cleveland Browns

03.01.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cleveland Browns
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE