Wer stoppt Clemson?

Clemson ist auch 2020 der große ACC Favorit. In der Atlantic Coast Conference ist Clemson natürlich weiterhin und wieder einmal der große Favorit, so dass die große Frage lautet, wer wird in diesem Jahr auf den nachfolgenden Plätzen erwartet? North Carolina und Virginia Tech gelten hierbei als die wichtigsten Verfolger. Football-aktuell.de nahm die jeweiligen drei besten Teams der Atlantic und Coastal Division unter die Lupe.

Die Tigers haben die letzten fünf Conference Titel errungen und es wäre eine große Überraschung, wenn sie nicht ihren sechs Titel gewinnen würden. Quarterback Trevor Lawrence und Running Back Travis Etienne bilden weiterhin der Kern der explosiven Offense und Offensive Coordinator Tony Elliott besitzt noch genügend Zeit die neuen Receiver zu testen. Frank Ladson, Joseph Ngata, Amari Rodgers und Tight End Braden Galloway sind die neuen Namen und Anspielstationen für Lawrence und diese Namen sollte man sich merken. Auf der Seite der Verteidigung bringt Defensive Coordinator Brent Venables eine der besten Defensive Lines des Landes an den Start. Die Tigers sind die eindeutigen Favoriten für alle zwölf Matches in diesem Herbst, sofern die ACC komplett durchgespielt werden kann.

Louisville kann in der Atlantic Division den zweiten Platz belegen. 2019 erlebten sie mit dem neuen Coach Scott Satterfield eine stark verbesserte Leistung und schlossen mit einer 8-5 Bilanz und einem Top 25 Platz in der Ranking Tabelle ab. In der Offense steht weiterhin QB Micale Cunningham zur Verfügung und Running Back Javian Hawkins, beziehungsweise Receiver Tutu Atwell bilden auch 2020 ein bemerkenswertes Trio. Die Defense zeigte sich auch 2019 verbessert und sieben Starter werden zum Team zurückkehren. Die Laufverteidigung bleibt aber die Achillesferne der Cardinals.

Verbesserungen sind auch bei Florida State zu erwarten, allerdings werden die Seminoles kaum Clemson gefährden können, so dass sie einen zweiten oder dritten Platz in der Atlantic Division erreichen könnten. Mit einer 3-Jahresbilanz von 18-20 gelten sie als solide, aber auch nur als Mittelmaß. Head Coach Mike Norvell gilt somit als der große Hoffnungsträger, um die Seminoles wieder, doch er stand vor der Aufgabe, die Offensive Line komplett neu aufzustellen und einen neuenStamm-Quarterback zu nominieren. In der Defense sieht die Lage eindeutiger aus. 10 Starter kehren zurück, darunter All-American Tackle Marvin Wilson und Cornerback Asante Samuel.

In der Coastal Division gilt North Carolina mit Mack Brown als Head Coach wieder als der erste Favorit vor dem Start. Im ersten Jahre konnte Brown bereits sieben Siege einfahren, die sechs Niederlagen wurden alle nur knapp verloren. Quarterback Sam Howell wird mit den beiden vielversprechenden Receivern Dyami Brown und Dazz Newsome neue Anspielstation erhalten, so dass die Tar Heels keine Schwierigkeiten haben sollten, zu punkten. Dazu kommt, dass RB Michael Carter, der stets für 1000 rushing Yards gut ist, wieder an den Start geht. Defensive Coordinator Jay Bateman muss Löcher in der Defensive Line stopfen, verfügt aber weiterhin über bewährte Linebacker und Defensive Backs.

Virginia Tech kann mit Head Coach Justin Fuente North Carolina durchaus gefährlich werden. Die Ankunft der Transfer Running Backs Khalil Herbert (ex Kansas) und Raheem Blackshear (ex Rutgers) wird die Offense variabler ausstatten. Die Offensive Line wird wieder zu den besten der ACC gehören und nur der neue Defensive Coordinator Justin Hamilton muss sich das Vertrauen noch erarbeiten. Doch mit zehn alten Startern am Start, darunter Cornerback Caleb Farley und Linebacker Rayshard Ashby, wird seine neue Aufgabe erfüllbar sein.

Für Miami gilt es 2020 wieder in die Spur zu kommen. Das Debüt von Head Coach Manny Diaz war nicht sehr glücklich, alle Hoffnungen ruhen nun auf Transfer Spieler. Dual-Threat Quarterback D'Eriq King und Offensive Tackle Jarrid Williams kommen aus Houston, Defensive End Quincy Roche stammt von Temple. Viel Arbeit hat zurzeit noch der neue Offensive Coordinator Rhett Lashlee. 2019 musste seine Line 51 Sacks akzeptieren. Er und sein neuer Assistant Coach Garin Justice müssen in diesem Jahr einen Weg finden, um King zu schützen. Gelingt dieses, kann Miami groß herauskommen.

Schlüter - 29.06.2020

Clemson ist auch 2020 der große ACC Favorit.

Clemson ist auch 2020 der große ACC Favorit. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ACCwww.theacc.comSpielplan/Tabellen ACCLeague Map ACCfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
ACC

Aktuelle Spiele ACC

03.10.

Wake Forest Demon Deacons - Campbell

01:00 Uhr

03.10.

Pittsburgh Panthers - N. C. St. Wolfpack

18:00 Uhr

03.10.

Boston College Eagles - N. Carolina Tar Heels

21:30 Uhr

03.10.

Duke Blue Devils - Virginia Tech Hokies

22:00 Uhr

03.10.

Florida State Seminoles - Jacksonville St. Gam.

22:00 Uhr

04.10.

Clemson Tigers - Virginia Cavaliers

02:00 Uhr

10.10.

Virginia Cavaliers - N. C. St. Wolfpack

10.10.

Syracuse Orange - Duke Blue Devils

10.10.

Boston College Eagles - Pittsburgh Panthers

10.10.

Clemson Tigers - Miami Hurricanes

10.10.

North Carolina Tar Heels - Virginia Tech Hokies

10.10.

Georgia Tech Yellow Jackets - Louisville Cardinals

01:00 Uhr

11.10.

Notre Dame Fighting Irish - Florida State Seminoles

01:30 Uhr

Spielplan/Tabellen ACC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE