Neues Head Coach-Duo bei den Legionaries

Andreas Winter (li.) und Daniel KollerNach einer langen Zeit ohne Football wurde am Dienstag bei den Carnuntum Legionaries wieder der Trainingsbetrieb aufgenommen. Neu sind nicht nur die von der Bundesregierung vorgegebenen Richtlinien im Training sondern auch ein neues Head Coach-Duo an der Spitze des Vereins. Alexander Zotter, welcher die letzten Jahre die Legionaries als Chefcoach führte, erwartet Nachwuchs. Dieses freudige Ereignis, bringt es aber mit sich, dass Zotter nun auch in diese Richtung zeitliche Prioritäten setzen wird. Zotter trat somit ob der zeitlichen Erfordernisse als Head Coach zurück, bleibt jedoch dem Verein als Offensive Coordinator erhalten.

Die offene Position wurde im Rahmen eines Teammeetings via Zoom von Alexander Zotter an Daniel Koller und Andreas Winter übergeben. Das neue Head Coach DUO - Koller & Winter, welche vor zwei Jahren zu den Legionaries kam, kann einiges an Know How aus ihrer eigenen mehrjährigen Football Erfahrung auf dem Feld, unter anderem aus Ihrer Zeit bei den AFC Rangers Mödling, vorweisen. Auch haben sie sich in den letzten Jahren im Team als D-Line und O-Line Coach (Winter) und als Defensive Coordinator (Koller) beweisen können.

Für die Herbstsaison sind schon einige Planungen mit anderen Teams für mögliche Freundschaftsspiele getroffen, da man sich bei den Legionaries entschied nicht an einer möglichen Herbstmeisterschaft teilzunehmen. Diese werden im Herbst den Richtlinien der Bundesregierung entsprechend dann wieder durchführbar sein, wird seitens des Vereins gehofft.

Wittig - 12.06.2020

Andreas Winter (li.) und Daniel Koller

Andreas Winter (li.) und Daniel Koller (© Carnuntum Legionaries)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 3football.atmehr News Carnuntum Legionarieswww.legionaries.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Carnuntum Legionaries
Carnuntum Legionaries
Division 1
ELF
Erfolgreiche Offense
Stärken und Schwächen der Option OffenseDie große Stärke bezieht die "Option" aus ihrer Unberechenbarkeit. Bei jedem Spielzug gibt es permanent drei Angriffspunkte ("Triple Option"), wobei weder die Offense noch die Defense vor Beginn des Spielzuges wissen, an welchem Punkt die Attacke letztendlich erfolgen wird. Eine solche Vorgehensweise setzt die Defense extrem stark unter Druck. Jeder Abwehrspieler erhält eine genaue und präzise beschriebene, aber stark eingegrenzte Aufgabe, um die erwartete Option zu stoppen. Dies widerspricht aber dem Naturell der Abwehrspieler, die es gewohnt sind, sich meistens auf...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at