NFL erlaubt teilweise Öffnung der Einrichtungen

Das Gelände der Jets in Florham Park dürfte momentan noch nicht geöffnet werden könnenAuch wenn es eine ganze Zeit lang nicht so aussah, als ob das zeitnah klappen kann, so beschreitet die NFL jetzt langsam den Weg zurück in Richtung Spielbetrieb. In einem Memo an die Clubverantwortlichen und Manager der 32 Franchises erlaubte Commissioner Goodell jetzt eine Öffnung der Teameinrichtungen unter einer Reihe von Voraussetzungen. Coaches dürfen jedoch noch nicht zurück und Spieler nur, wenn sie aktuell in der Reha sind.

Vor gut zehn Tagen hatte Goodell bereits ein Memo des ärztlichen Leiters der NFL, Dr. Sills, versandt; hier waren bereits etliche Regelungen umrissen worden. Jetzt erlaubt die NFL zum 19. Mai die Öffnung der Teameinrichtungen unter folgenden Voraussetzungen:

- Die lokalen Behörden des jeweiligen Bundesstaats und der Kommune müssen eine Öffnung unter ihren Richtlinien zulassen

- Die von Dr. Sills vorgegebenen Regelungen müssen befolgt werden

- Der für jede Franchise bestimmte "Infektionskontrollangestellte" muss ein eintägiges Trainingsprogramm am Montag zuvor absolvieren


Wenn diese Vorgaben eingehalten werden, dürfen die Franchises bis zur Hälfte ihres Stabs in die Einrichtungen zurückholen, höchstens jedoch 75 Personen. Sollten örtlich verteilt mehrere Einrichtungen vorhanden sein, dürfen insgesamt höchstens 75 Personen tätig sein.

Coaches sind vorerst nicht erlaubt, um keiner Franchise einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, wenn andernorts eine Öffnung durch die örtlichen Behörden nicht erlaubt ist (was momentan noch der Fall ist).

Stattdessen dürfen z.B. die sportlich Verantwortlichen, Scouts, die Verwaltung, Equipment Manager, der medizinische Stab sowie das Rehapersonal zurückkehren.

Spieler sind vom Verbot nur ausgenommen, wenn sie aktuell verletzt sind und ihre Reha eine Anwesenheit erforderlich macht.

Auch noch geschlossen müssen die Fanartikelläden und andere Teile mit Publikumsverkehr bleiben.

Sobald eine Corona-Erkrankung festgestellt wird, muss diese an die Liga und die örtlichen Gesundheitsbehörden gemeldet werden.

Aktuell dürften damit laut Judy Battista (NFL Network) 22 der 32 Franchises ihre Einrichtungen öffnen.

Es ist ein erster Schritt, um zu sehen, ob eine schrittweise Öffnung zurück bis zu einer vollständigen funktionieren kann.

Vor allem der vorletzte Absatz lässt Zuversicht erkennen: "Zwischenzeitlich arbeiten wir weiter mit der Spielergewerkschaft NFLPA und den medizinischen Teams zusammen, um Protokolle zu entwickeln, die eine bestimmte Anzahl an Spielern in den Einrichtungen zulässt – möglichst schon ab nächstem Monat."

Ein Schritt, der Hoffnung macht auf einen regulären Start der Saison im September.

Carsten Keller - 16.05.2020

Das Gelände der Jets in Florham Park dürfte momentan noch nicht geöffnet werden können

Das Gelände der Jets in Florham Park dürfte momentan noch nicht geöffnet werden können (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFL
Booking.com
NFL
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at
www.AutoTeileXXL.DE