Wieder ein Spieler aus Samoa dabei

LB Frankie Luvu von den New York JetsDie Tradition der American Samoa Spieler in der NFL geht weiter. Der ehemalige Washington State Center Frederick Mauigoa wurde der letzte Cougar, der am letzten Samstag von den gedraftet wurde. Mauigoa akzeptierte einen Free Agent Kontrakt von den Carolina Panthers. Wahrscheinlich soll Center Matt Paradis durch Mauigoa ersetzt werden, schließlich ist Paradis bereits 31 Jahre alt und kämpft mit Verletzungen. Sein Backup Tyler Larson, der schon seit fünf Jahren bei den Panthers als Profi spielt, konnte sich bisher nie aus dem Schatten von Paradis lösen.

Aktuell befinden sich aus American Samoa stammende Spieler bei den Jets (Frankie Luvu) und in Cleveland (Daniel Ekuale). Destiny Vaeao ist zurzeit ein Free Agent. Shalom Luani (Houston) und Hercules Mata’afa (Minnesota) stammen zwar aus Hawaii, besitzen aber samoanische Vorfahren.

Schlüter - 27.04.2020

LB Frankie Luvu von den New York Jets

LB Frankie Luvu von den New York Jets (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.commehr News Amerikanisch SamoaSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFL
Amerikanisch Samoa
Amerika
Amerika
Deutschland
College
Von AFL bis NFL Europe
Versuch der Eroberung der WeltDass die NFL heute aus über 30 Teams besteht, ist auch der World Football League zu verdanken. Während viele NFL-Teambesitzer zu Beginn der 70er Jahre einer Expansion mehr als skeptisch gegenüberstanden, da befürchtet wurde, dass die Stücke vom "Profi-Football-Kuchen" mit jeder Expansion kleiner würden, versuchte Gary L. Davidson dieses Vakuum auszufüllen und verkündete am 3. Oktober 1973 die Gründung der WFL. Nach der Beendigung des "Football Wars" mit der AFL hatte es also nur kurz gedauert, bis wieder Konkurrenz vor der Tür stand. Wenn die NFL dem Verlangen der...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE