Williams zu Titelaspiranten getradet

Trent Williams #71 gehörte auf dem Feld zu den besten Left Tackles der Liga - nur spielte er zuletzt seltenEs hat doch erheblich länger gedauert, als angenommen, aber schließlich wurde Left Tackle Trent Williams jetzt doch transferiert: Er wechselte für einen Drittrundenpick 2021 und einen Fünftrundenpick 2020 von den Washington Redskins zu den San Francisco 49ers; die hatten absoluten Bedarf, weil ihr Left Tackle Joe Staley, einer der besten der Liga, seinen Rücktritt intern bereits bekanntgegeben hatte. Die öffentliche Verkündung folgte nach dem Trade für Trent Williams.

Eine jahrelange Saga findet damit in der US-Hauptstadt ihr Ende: Trent Williams wurde nach seiner Zeit am College bei den Oklahoma Sooners von den Redskins in der ersten Runde des NFL Drafts 2010 an Position 4 gezogen und spielte seitdem ausschließlich für Washington. Dank seiner starken Leistungen wurde er bereits siebenmal zum Pro Bowl geschickt.

Allerdings kämpfte er immer wieder mit Verletzungen; seit einer Knieoperation 2017 hatte er an den Folgen zu leiden und im November 2018 zwang ihn eine Daumenverletzung zu weiteren drei Spielen Pause.

In seiner mittlerweile neun Jahre dauernden Karriere konnte er nur 2012 und 2013 alle Saisonspiele bestreiten, insgesamt lief er 120 mal für die Redskins auf.

2019 spielte Williams überhaupt nicht – offiziell aus Verletzungsgründen. Er hatte (absolut nachvollziehbare) Probleme mit dem medizinischen Betreuerstab und ex-General Manager Bruce Allen. Objektiv konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Franchise hier sehr inkompetent zu Werke gegangen war.

Williams hatte eine seltene Form von Hautkrebs am Kopf, die unter dem zwischenzeitlich entlassenen medizinischen Stab wohl falsch diagnostiziert worden war; nicht die erste Fehldiagnose oder falsche Behandlungsform der medizinischen Abteilung. Der ebenfalls entlassene Bruce Allen goss weiteres Öl ins Feuer, so dass Trent Williams ankündigte, unter diesen Verantwortlichen nicht mehr zurückkehren zu wollen.

Der neue Head Coach (de facto Alleinverantwortliche) Ron Rivera hatte nach seinem Amtsantritt geäußert, dass er es als eine seiner obersten Prioritäten ansehen würde, die Wogen zu glätten und Trent Williams zurück ins Team zu holen. Das lief nach anfänglichem Optimismus offensichtlich nicht nach Plan.

Die Redskins hatten daher dem Berater von Williams, Vince Taylor, die Erlaubnis gegeben, sich vor dem Draft nach Tradepartnern umzuschauen. Was folgte, waren Anschuldigungen, aber zunächst kein Ergebnis. Taylor hatte erklärt: "Im Auftrag meines Klienten Trent Williams und mit der Erlaubnis der Washington Redskins hatte ich Trademöglichkeiten gesucht. Als ich die potenziellen Tradepartner identifiziert hatte, wollte ich die Rechte des Teams und den Prozess respektieren und habe den Redskins erlaubt, direkt mit diesen Tradepartnern zu verhandeln. Es gab dann falsche Berichte, dass Trent und ich gegen bestimmte Trades gewesen wären."

Letztendlich konnte man sich vor dem Draft nicht mehr mit einem Team einigen; angeblich gab es kein konkretes Angebot von den Browns oder Vikings, die wohl loses Intersse gezeigt hatten und sich stattdessen im Draft mit Tackles versorgten.

Als die erste Runde vorüber war, musste man fast davon ausgehen, dass kein Trade mehr zustandekommen wird, aber letztendlich bekamen die Redskins zumindest noch irgendetwas für den Left Tackle, der rein vom Talent her sicher einen deutlich höheren Wert hat, als es die beiden Picks (der höhere noch dazu erst nächstes Jahr) sind.

Die komplizierte Situation, die Tatsache, dass er zuletzt 2013 eine volle Saison spielen konnte und zudem vor seinem letzten Vertragsjahr steht, ließen jedoch nicht mehr zu.

Für den aktuellen NFC Champion San Francisco sicher ein guter Deal, der das Team dank der überschaubaren Kompensation sehr wenig gekostet hat.

Wenn Trent Williams mit alter Stärke auflaufen kann...


Carsten Keller - 27.04.2020

Trent Williams #71 gehörte auf dem Feld zu den besten Left Tackles der Liga - nur spielte er zuletzt selten

Trent Williams #71 gehörte auf dem Feld zu den besten Left Tackles der Liga - nur spielte er zuletzt selten (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.commehr News Washington Redskinswww.redskins.comSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersSpielplan/Tabellen Washington RedskinsOpponents Map Washington Redskins
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE