Natürlich ein Wide Receiver

Jalen ReagorDie Philadelphia Eagles haben mit ihrem ersten Pick des NFL Drafts 2020 Wide Receiver Jalen Reagor, der am College bei TCU gespielt hatte, an Position #21 gezogen. Er war der insgesamt vierte Wide Receiver, der bis Pick 21 gezogen wurde.

Alle Welt hatte im Vorfeld spekuliert, dass die Eagles einen Wide Receiver mit ihrem ersten Pick holen; gab es hier doch besonders viele herausragende Prospects und es war ein offenes Geheimnis, dass Alshon Jeffery auf der teaminternen Abschussliste stand.

In der Free Agency hatte man mit Cornerback Darius Slay (zuvor Detroit Lions) bereits einen Passverteidiger geholt, was eine der offenen Positionen der Eagles bediente. Durch den Abgang von Malcolm Jenkins benötigt man noch einen Safety und die Situation bei den Linebackern sah auch alles andere als rosig aus.

Allerdings war die Not auf Wide Receiver deutlich am größten, wenn man bedenkt mit welcher No-Name Garde (die auch so spielte), die Eagles in der zweiten Saisonhälfte aufgelaufen waren. Nachdem zuvor schon Henry Ruggs (Alabama, zu den Raiders), Jerry Jeudy (ebenfalls Alabama, zu den Broncos) und CeeDee Lamb (Oklahoma, zum Divisionsrivalen nach Dallas) gezogen worden waren, blieb noch Jalen Reagor, ein eher kleiner gebauter Passfänger, übrig.

Reagor spielte drei Jahre für die Horned Frogs und hatte seine beste Saison als Junior, wo er über 1.000 receiving Yards kam. Für seine Größe (1,80 m) ist er beeindruckend gebaut und lieferte beim Combine hervorragende Werte ab. Nicht unbedingt verwunderlich, da er in der High School ein starker Weitspringer war.

Diese Explosivität merkte man ihm auch deutlich bei seinen Spielen an. Vor allem seine starke Beschleunigung sorgten immer wieder für Big Plays – die auch die Eagles nötig haben und von ihm bekommen sollten. Mit dem Ball in den Händen war er nur schwer für die gegnerischen Passverteidiger zu stoppen; aufgrund seiner Fähigkeiten wurde er auch bei den Special Teams als Returner eingesetzt.

Seine letzte Saison bei TCU verlief jedoch enttäuschend: Mit 611 Yards und fünf Touchdowns blieb er weit hinter seiner Sophmore Season 2018 (1.067 Yards und neun Touchdowns) zurück. Dabei plagten ihn auch diverse fallengelassene Bälle. Ein Thema, mit dem sich die Eagles dank dem jetzt abgewanderten Nelson Agholor nur zu gut auskennen. Bleibt zu hoffen, dass er dieses Problem seiner letzten Collegesaison nicht mit in die NFL nimmt.

Die Eagles besitzen noch die folgenden Picks (Runde – Pick):

2-53
3-103
4-127
4-145
4-146
5-168: (von New England)
6-190: (von Atlanta)

Carsten Keller - 24.04.2020

Jalen Reagor

Jalen Reagor (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News TCU Horned Frogswww.gofrogs.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen TCU Horned FrogsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Booking.com
TCU Horned Frogs
Independents
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE