Die Receiver der Lions 2020

# 85 WR Christian Bollmann (New Yorker Lions)Schon seit Jahren findet man im Kader der New Yorker Lions das "Who’s Who" der europäischen Wide Receiver Elite und damit eine Auswahl an hervorragenden Passempfängern für die Spielmacher der Löwen um Head Coach Troy Tomlin. Auch in der GFL Saison 2020 stehen mit Justus Holtz, Jan Hilgenfeldt, Sebastian Fleck, Enrico Iuliano, Christian Bollmann und Paul Bogdann, bewährte Anspielstationen dem neuen Quarterback der Lions, Jake Kennedy, zur Verfügung.

#6 Justus Holtz
Der aus Salzgitter stammende Justus Holtz begann bereits mit sieben Jahren im Flag Team des 1. FFC Braunschweig mit dem American-Football-Sport. Über das B-Tackle-Team kam er 2012 zu den Junior Lions, bei denen er von Beginn an zu den Leistungsträgern der Mannschaft gehörte. Sowohl als Defensive Back, Linebacker, Wide Receiver oder Running Back war Justus im Einsatz.

Ein Highlight seiner bisherigen Football-Karriere war für ihn sein einjähriger Aufenthalt als Austauschschüler in den USA, von August 2013 bis zum Sommer 2014, wo er sich als Deutscher einen Stammplatz im Team seiner High-School-Mannschaft erkämpfte. In 2015 war er als Starting Safety und in den Special Teams bei den Junioren-Europameisterschaften in Dresden für die deutsche Nationalmannschaft aktiv und gewann die Silbermedaille.

Der 1,83m große und 85kg schwere Justus lief 2016 wieder in seiner ursprünglichen Position als Wide Receiver für die Junior Lions U19 auf und wechselte auch auf dieser Position in den Kader der GFL-Mannschaft. Die Chance sich in der Offense der New Yorker Lions zu beweisen bekam er von Beginn an und gehört mit über 1,500 Yards Raumgewinn und 18 Touchdowns aus den letzten drei Spielzeiten mit zu den besten Ballfängern der Löwen.

#80 Jan Hilgenfeldt
Erneut um ein weiteres Jahr verlängert Jan Hilgenfeldt seine Karriere bei den Lions. Eigentlich wollte der 30-jährige bereites zum Ende der Saison 2017 die Footballschuhe an den berühmten Nagel hängen, doch das Multitalent in Sachen American Football hat auch in 2020 noch Lust die Footballschuhe zu schnüren und somit bleibt der Nagel an der Wand weiterhin leer.

Jan Hilgenfeldt wechselte 2016 vom direkten Ligakonkurrenten der GFL-Nord, den Dresden Monarchs, zu den Lions nach Braunschweig. Der 1,83 Meter große und 88 Kilo schwere Top-Scorer der GFL-Saison 2015 (13,1 Punkte/Spiel) begann im Jahr 2007 während eines einjährigen USA-Aufenthalts mit dem American Football an der Olin High School in Iowa. Nach seiner Rückkehr spielte er für ein Jahr im Juniorteam seiner Heimatstadt, den Leipzig Lions, ehe er 2009 in das Senior Team des Regionalligisten wechselte. Nach einem Jahr im Herrenteam der Lions ging es direkt in die GFL zu den Dresden Monarchs, wo sich Jan Hilgenfeldt umgehend zu einem der besten deutschen Angreifer in der ganzen Liga entwickelte. In sechs Spielzeiten für die Königlichen aus der sächsischen Hauptstadt fing er sage und schreibe 293 Pässe für einen Gesamtraumgewinn von über 5.000 Yards und erzielte 56 Touchdowns. Zusätzlich verwandelte er als Kicker insgesamt 50 Field Goals und 267 Extrapunkte.

In seinen bisherigen vier Spielzeiten für die Braunschweiger fing er 168 Pässe für 2191 Yards und 18 Touchdowns. Zusätzlich returnierte er Punts und Kickoffs für weit über 1.000 Yards sowie zwei Scores und war sowohl als Punter, als auch als Kicker, speziell für die Kickoffs, zuständig. Damit gewinnen die Special Teams der New Yorker Lions durch Jan Hilgenfeldt ebenfalls an Tiefe und Qualität.

#81 Sebastian Fleck
Mit dem 20-jährigen Sebastian Fleck wechselte 2019 ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent vom GFL-Juniors-Team der Hamburg Blue Devils zum GFL-Team der New Yorker Lions. Der aus Henstedt-Ulzburg stammende Wide Receiver begann Mitte 2015 im Team der Norderstedt Junior Mustangs mit dem American Football. Nach drei Spielzeiten mit den Mustangs und einer für den angehenden KFZ-Mechatroniker mit 15 Passfängen für 584 Yards und 12 Touchdowns erfolgreichen Saison 2017 ging es im Januar 2018 zu den Hamburg Blue Devils in die GFL Juniors. Zum Ende der Saison standen für ihn und sein Team fünf Siege, vier Niederlagen und ein Unentschieden zu Buche, was den vierten Tabellenplatz in der GFL Juniors Gruppe Nord bedeutete.

Nachdem es den 1,95m großen und 82kg schweren Ballfänger aus beruflichen Gründen nach Hannover zog und er auf der Suche nach einem neuen Team im Herrenbereich war, war es die beste Option für ihn, in Braunschweig für das Team der New Yorker Lions zu spielen. Nach einem ersten Lehrjahr in Braunschweig, will er nun seine Chance nutzen und sich für mehr Einsatzzeit auf dem zu empfehlen.

#82 Enrico Iuliano
Mit Enrico Iuliano wehte in der Saison 2019 ein wenig Hauch von "La Dolce Vita" durch das Braunschweiger Eintracht-Stadion. Der 29-jährige Italiener kam vom italienischen Erstligisten, den Giaguari Torino, nach Braunschweig, wo der gebürtige Turiner bis zum Sommer 2018 durchgängig für das Team der Jaguars aus seiner Heimstadt in der italienischen Region Piemont aktiv war. In den letzten fünf Spielzeiten (2014 – 2018) in der ersten italienischen Division konnte der 1,78m große und 83kg schwere Ballempfänger in 30 Spielen insgesamt 51 Pässe für 1026 Yards und 15 Touchdowns fangen.

Berufsbedingt zog es den Industriedesigner bereits im August 2018 nach Braunschweig, wo er seitdem auch wohnt. Umgehend nach seiner Ankunft in Braunschweig nahm der Italiener Kontakt mit New Yorker Lions Head Coach Troy Tomlin und fragte, ob er mit dem Team trainieren dürfe, um sich für einen Spot im Kader der Löwenstädter für die Spielzeit 2019 zu empfehlen. In seinem ersten Jahr im Löwen-Dress konnte er zwar nur einen Pass fangen, diesen verwandelte er aber umgehend über 34 Yards in einen Touchdown.

#85 Christian Bollmann
Die Führungsfigur im Receiver Corps und im Team der New Yorker Lions, ist ohne Umschweife seit vielen Jahren Christian Bollmann. Der Braunschweiger begann 1999 mit dem Footballspielen beim jüngsten Nachwuchs des
1. FFC Braunschweig, den Red Cubs 94. 2005 setzte er seine Karriere im Jersey der Junior Lions fort, bevor er zum Ende der Saison 2007 in das GFL-Team der Lions wechselte.

Seit 2008 gehört er zu den Stammspielern in der Offensive der Löwenstädter und seine bisher erreichten Erfolge sind nur schwer zu toppen: Sieben German-Bowl-Siege (2007, 2008, 2013 bis 2016 und 2019), vier Eurobowl-Titel (2015 bis 2018), Junioren Europameisterschaft (2008), 3. Platz bei der Wahl zum Braunschweiger Sportler des Jahres (2009), Europameister (2010), 5. Platz der Weltmeisterschaft (2011), 2012 Tryout Detroit Lions NFL.

In der vergangenen erfolgreichen Spielzeit für die Lions fing Christian Bolmann 38 Pässe für über 600 Yards Raumgewinn und erzielte acht Touchdowns. Insgesamt führt er mit 543 gefangenen Pässen und 7.376 Yards, die Liste der besten Receiver aller Zeiten in der über 30-jährigen Geschichte der Lions an.

#88 Paul Bogdann
Mit dem gebürtigen Hildesheimer und langjährigen Spieler der Hildesheim Invaders Paul Bogdann wechselt der beste Ballfänger des Nachbarn aus der GFL-Nord der Spielzeit 2017 für die Saison 2018 zu den New Yorker Lions nach Braunschweig. Das Eigengewächs der Hildesheimer begann bereits vor 14 Jahren im Junioren-Flag-Football-Team der Invaders mit dem American-Football-Sport. Eingesetzt sowohl in der Passverteidigung als auch im Angriff ging es dann über die Jugendmannschaft der Hildesheimer 2013 ins Herrenteam der Niedersachsen. Anfangs als Quarterback eingesetzt, wechselte der heute 26-jährige Paul relativ schnell auf die Position des Wide Receiver.

Bis heute behielt er diese Position inne und hatte sich vor dem Wechsel in die Löwenstadt zum besten Ballfänger des direkten Ligakonkurrenten der New Yorker Lions entwickelt. Alleine in der GFL-Saison 2017 fing der 1,86m große und 84kg schwere Receiver 73 Pässe für 989 Yards und 11 Touchdowns. Damit belegte er den 6. Platz unter allen Passfängern der GFL mit 5,2 Receptions pro Spiel und den 10. Platz mit 70,6 Yards in der Kategorie Raumgewinn pro Spiel.

Der Wechsel nach Braunschweig zu den New Yorker Lions hat zum einem mit dem Kindheitstraum zu tun, im Sport einmal etwas ganz Großes zu erreichen, und zum anderen natürlich auch mit der Tatsache, dass Paul an der TU in Braunschweig sein Masterstudium im Umweltingenieurwesen begonnen hat. Mit 429 Yards Raumgewinn und zwei Touchdown konnte Paul Bogdann in 2018, auch an seiner neuen Wirkungsstätte bereits sein Können unter Beweis stellen.

Im letzten Jahr verletzte sich der 29-jährige leider früh in der Saison schwer am Knie und musste eine lange Phase der Rehabilitation durchlaufen, die er nun mit dem Start der Spielzeit 2020, beendet hat.

Schlüter - 11.04.2020

# 85 WR Christian Bollmann (New Yorker Lions)

# 85 WR Christian Bollmann (New Yorker Lions) (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Braunschweig NY Lionswww.newyorker-lions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Braunschweig NY Lionsfootball-aktuell-Ranking GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE