Wenn nicht im Herbst '20, dann im Frühjahr '21

Head Coach Mack Brown will nicht ohne Fans spielen lassen.  Die USA müssen bereits über 18350 Corona Virus Opfer beklagen und offiziell haben sich im Land 492.240 Personen mit dem Virus infiziert. Im College Football sind aufgrund dieser Pandemie bereits die Spring Games und die Spring Practices ausgefallen. Wie auch in Europa, diskutiert man nun in den Vereinigten Staaten, ob im Herbst, American Football Spiele ohne Zuschauer stattfinden, wenn die COVID-19 Katastrophe noch nicht ausgestanden sein sollte. In dieser Frage hat sich nun Jack Swarbrick, Athletic Director von Notre Dame, zu Wort gemeldet. "Ich sehe kein Modell, welches eine größere Anzahl von Spielen beinhaltet, dass ohne Footballfans ausgetragen werden soll. College Football bedeutet, dass Cheerleader, die Go Marching Band und eben auch die Fans mit ihren Veranstaltungen um das Stadion herum dazu gehören. Wir sind daran interessiert, Lösungen zu finden, dass uns die traditionelle "Game-Day Experience" weiterhin erhalten bleibt. Am Anfang der Saison mag es vielleicht noch Eingeständnisse geben. So könnten zu den Zuschauern nur die Studenten der Universitäten...

Head Coach Mack Brown will nicht ohne Fans spielen lassen.

Head Coach Mack Brown will nicht ohne Fans spielen lassen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
Notre Dame Fighting Irish
Notre Dame Fighting Irish
Independents
College
Welt
Heute vor zehn Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE