Richtungsweisende Verlängerungen

Amari Cooper bleibt den Cowboys doch erhaltenAm Ende wurde dann doch alles gut für die Cowboys und ihren Wide Receiver Amari Cooper: Nach Verhandlungen, die sich mehr oder weniger deutlich über ein Jahr hinzogen, verlängerte ihr Star Receiver für offiziell fünf Jahre und 100 Millionen Dollar (die er nie voll erhalten wird). Zudem wurde auch Tight End Blake Jarwin mit einem neuen Vier-Jahres-Vertrag (und offiziell 22 Millionen) ausgestattet.

Wide Receiver Amari Cooper war 2015 von den Raiders in der ersten Runde an Position 4 gedraftet worden, nachdem er zuvor am College bei der Alabama Crimson Tide eine ganze Reihe von Rekorden gebrochen hatte.

Im ersten Jahr schaffte er es als Rookie – und erster Raiders Rookie überhaupt – mehr als 1.000 Yards zu erfangen. Er wurde zudem als Nachrücker zum All Star Game entsandt; im Jahr darauf steigerte er seine Produktion sogar noch auf 1.153 Yards, bevor er 2017 dann – nicht zuletzt aufgrund der dürftigen Offensivleistungen des ganzen Teams um Quarterback Derek Carr – deutlich absackte: In 14 Spielen kam er auf gerade einmal 680 Yards, fing aber mit 7 Touchdowns Karrierebestwert.

In den sechs Spielen unter dem neuverpflichteten Head Coach Jon Gruden schaffte er 2018 gerade einmal magere 280 Yards und einen Touchdown. Zeit für einen Neuanfang damals für beide Seiten: Die Cowboys, offensiv zu limitiert zu diesem Zeitpunkt, griffen für einen First Round Pick (mit dem Oakland dann Strong Safety Johnathan Abram draftete) zu.

Kaum bei den Cowboys, spielte Cooper so auf, wie man das wohl zuvor in seiner Karriere erwartet hätte: In neun Spielen sammelte er 725 Yards und gleich sechs Touchdowns. Er konnte 2019 zwar endlich einmal wieder eine komplette Saison durchspielen, war jedoch nicht ganz so dominant wie in der zweiten Saisonhälfte 2018, als er neu zu den Cowboys gestoßen war. Trotzdem kam er am Ende auf 1.189 Yards und acht Touchdowns, was nach Yards immerhin Platz 8 der kompletten Liga bedeutete.

Sein Fünf-Jahres-Vertrag beinhaltet 10 Millionen Signing Bonus und 60 Millionen garantiert. Ein potenzielles Out für die Cowboys besteht aber schon nach zwei Spielzeiten, wenn der Dead Cap Hit lediglich noch sechs Millionen betragen würde. Nur die wenigsten glauben wohl daran, dass die Jahre 3-5 (mit je 22 Millionen) noch zum Tragen kommen werden.

Mit Tight End Blake Jarwin wurde darüberhinaus noch der Mann verlängert, der irgendwann einmal die Cowboys Legende Jason Witten beerben soll; bei Witten, der momentan noch ohne Vertrag ist, besteht noch keine Klarheit, ob er seine Karriere um ein Jahr verlängern wird.

UPDATE Dienstag, 21 Uhr: Jason Witten hat bei den Las Vegas Raiders für ein Jahr unterschrieben. Das "irgendwann" des letzten Absatzes wurde also schnell konkreter.

Der 25jährige Jarwin hatte am College bei Oklahoma State gespielt und war 2017 als ungedrafteter Free Agent zu den Cowboys gekommen.

Er unterschrieb damals einen Drei-Jahres-Vertrag und lief in insgesamt 33 Spielen für die Cowboys auf. Dabei gelangen ihm 58 Catches (57 in den letzten beiden Jahren) für 672 Yards und sechs Touchdowns; vor allem die New York Giants scheinen ihm zu liegen, denn gegen den NFC East Konkurrenten erfing er gleich vier Touchdowns.

Sein neuer Vertrag läuft über drei Jahre; von den offiziell bis zu 24,25 Millionen sind 9,25 garantiert.

Damit sind die größten Baustellen, die allesamt seit über einem Jahr der Bearbeitung bedürfen, geschlossen. Dank Franchise Tag (Quarterback Dak Prescott) beziehungsweise neuem Vertrag (Running Back Ezekiel Elliott 2019 und Amari Cooper jetzt) stehen die Leistungsträger in der Offensive erst einmal parat und zumindest hier konnte ein Ausbluten verhindert werden, auch wenn die aufgerufenen Summen natürlich gewaltig sind und den Spielraum im Salary Cap erheblich einschränken.


Carsten Keller - 17.03.2020

Amari Cooper bleibt den Cowboys doch erhalten

Amari Cooper bleibt den Cowboys doch erhalten (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.comSpielplan/Tabellen Dallas Cowboys
Booking.com
Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE